Kultur
  • New in program

Haiku- den eigenen Moment dieser japanischen Gedichtsform aufspüren

Course number: 0570MMZ17

Das dreizeilige Haiku ist die kürzeste Gedichtform der Welt. Dennoch verbirgt sich dahinter eine wahre Kunst, welche in Japan eine fast tausendjährige Tradition hat.
Während die alten Meister dem Verfassen eines guten Haiku Selbstlosigkeit und innere Läuterung voraussetzten, gibt es z. B. in den USA Ansätze, welche gerade die Subjektivität in den Mittelpunkt stellen.
So verschieden die Haiku-Schulen sind - allen geht es um das Einfangen eines besonderen Augenblicks.
In diesem Kurs wollen wir uns dem Haiku anhand alter und moderner Meister nähern und durch viel eigenes Ausprobieren den eigenen Haiku-Moment aufspüren.
Der erste Tag widmet sich dem geschichtlichen Hintergrund des Haiku und knüpft im praktischen Teil an alte Meister wie Matsuo Basho und Kobayashi Issa an: Das Haiku als Versuch, sich selbstlos der Natur zuzuwenden und die Stimmung eines Augenblickes einzufangen. Dabei lernen wir die Regeln des klassischen Haiku kennen.
Am zweiten Tag stellen wir die Frage, wie sich das Haiku in der modernen Welt mit seinen immer stärker werdenden Egos behaupten kann. Wir lernen Jack Kerouac und Thien Tran als ganz moderne Haiku-Meister kennen und probieren auch weiter viel aus. Am Ende präsentieren wir uns gegenseitig unsere eigenen Lieblings-Haikus und reflektieren noch einmal über das Geheimnis des Haiku-Moments.
96,- €
6 - 9 participants
Sa. 10:00 - 16:00, 16 lessons
05.11.22 - 12.11.22, 2 events
VHS-Zentrum Innenstadt
Mönckebergstraße 17
20095 Hamburg (Hamburg-Altstadt)

Course leader

Sarah Knausenberger
Employed at VHS since 2022

Course events

Day Date Time City Arriving
Sa. 05.11.2022 10:00 - 16:00

VHS-Zentrum Innenstadt
Mönckebergstraße 17
20095 Hamburg (Hamburg-Altstadt)

Sa. 12.11.2022 10:00 - 16:00

VHS-Zentrum Innenstadt
Mönckebergstraße 17
20095 Hamburg (Hamburg-Altstadt)

Support