Menü schließen

Fauna und Flora in Hamburg (31)

Kursbeginn
Wochentage
Uhrzeit
Ort
km
Kurstyp
Kursleitende
VHS-Region
Preis
  • Preis: 13,-
    10 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 8818SBE01
    Sa. 14:30 - 16:45, 3 UStd.
    23.09.17 - 23.09.17, 1 Termin
    Carmen Golz
    Bergedorf

    Im Herbst lassen sich auch in der Stadt nicht nur Wildkräuter finden, sondern vor allem auch leckere Strauchfrüchte. Auf einem Streifzug durch die Natur werden die verschiedenen Früchte bestimmt und Sie erfahren, welche davon Sie ernten und zu Leckereien verarbeiten können.

  • Preis: 34,-
    10 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 8818SHH01
    So. 10:00 - 16:00, 8 UStd.
    24.09.17 - 24.09.17, 1 Termin
    Dr. Monika Brieden
    Harburg

    Im Herbst lassen sich auf Wiesen, in der Feldmark und in Parks viele leckere Wildfrüchte und Wildkräuter wie z.B. Holunder, Hagebutten, Dost und Brennnesselsamen finden. Auf einem Streifzug durch die Natur werden die verschiedenen Kräuter und Früchte bestimmt und Sie erfahren, welche davon Sie ernten und zu Gaumenfreuden verarbeiten können. Anschließend werden einige Rezepte gleich gemeinsam ausprobiert.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 13,-
    10 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 8815MMM02
    Mi. 17:00 - 19:15, 3 UStd.
    27.09.17 - 27.09.17, 1 Termin
    Maria Poggendorf-Göttsche
    Niendorf

    Im Herbst lassen sich auch in der Stadt nicht nur Wildkräuter finden, sondern vor allem auch leckere Strauchfrüchte. Auf einem Streifzug durch die Natur werden die verschiedenen Früchte bestimmt und Sie erfahren, welche davon Sie ernten und zu Leckereien verarbeiten können.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 17,-
    10 - 24 Teilnehmende
    Kursnummer: 8810ROA06
    Sa. 14:00 - 17:00, 4 UStd.
    30.09.17 - 30.09.17, 1 Termin

    Welche ökologische Rolle spielen Pilze im Wald? Welche Arten sind an welchen Standorten und unter welchen Bäumen zu finden? Wie erkenne ich Speisepilze sicher? Wie kann ich sie schonend sammeln und zubereiten? Eine Wanderung zum Lernen, weniger zum Sammeln.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 24,-
    10 - 15 Teilnehmende
    Kursnummer: 8620SBE14
    So. 13:00 - 16:15, 4 UStd.
    08.10.17 - 08.10.17, 1 Termin
    Dr. Monika Brieden
    Bergedorf

    Frauenmantel, Gänsefingerkraut, Kamille, Melisse, Schafgarbe, Traubensilberkerze, Schachtelhalm, Salbei, Rotklee, Johanniskraut oder Lavendelblüten: Für uns Frauen hält die Natur zahlreiche Pflanzen parat, die speziell auf den weiblichen Körper abgestimmt zu sein scheinen und bei typischen Beschwerden helfen können. Zu den wissenschaftlich abgesicherten Informationen über sekundäre Pflanzenstoffe gibt es an diesem Tag auch magische Geschichten über Pflanzen. Gemeinsam stellen wir ein Massageöl, eine Tinktur und eine Teemischung her.

    Warteliste Merken
    • Neu im Programm
    • Voll
  • Preis: 13,-
    10 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 8818ROR01
    So. 14:30 - 16:45, 3 UStd.
    08.10.17 - 08.10.17, 1 Termin
    Carmen Golz
    Rahlstedt

    Im Herbst lassen sich auch in der Stadt nicht nur Wildkräuter finden, sondern vor allem auch leckere Strauchfrüchte. Auf einem Streifzug durch die Natur werden die verschiedenen Früchte bestimmt und Sie erfahren, welche davon Sie ernten und zu Leckereien verarbeiten können.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Ein spannungsreiches, weites Feld

    Inhalt Alle Details
    Preis: 125,-
    10 - 18 Teilnehmende
    Kursnummer: 3196MMM20
    Mo. - Fr. 09:00 - 16:00, 40 UStd.
    09.10.17 - 13.10.17, 5 Termine
    Andreas Klotz
    Sternschanze

    Hamburg gilt als grüne Großstadt, und neben weitläufigen Parks, schönen Alleen und einem attraktiven Gewässernetz, verfügt die Metropole tatsächlich über ein hohes Maß an Artenvielfalt. Demgegenüber steht ein hoher Flächenbedarf für den Wohn- und Gewerbebau sowie für die Verkehrserschließung. Die Aktivitäten für den Naturschutz bewegen sich zwischen diesen Polen. Wie dies in Hamburg geschieht, werden wir in dieser Woche erkunden.

    Warteliste Merken
    • Voll
    • Bildungsurlaub
  • Preis: 76,-
    10 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 8810SBE06
    Di. - Do. 09:00 - 13:30, 18 UStd.
    10.10.17 - 12.10.17, 3 Termine
    Ingo Hartung

    Im Herbst gehen über 8 Millionen Bundesbürger in die heimischen Wälder, um Maronen, Steinpilze und Pfifferlinge zu sammeln. Und das Interesse an den "Früchten des Waldes" wächst kontinuierlich. Damit steigt auch die Gefahr zunehmender Pilzvergiftungen, verursacht durch Inhaltstoffe, die unterschiedliche Vergiftungs-Symptome auslösen. In dieser ausführlichen Anleitung zum Pilze sammeln erfahren Sie alles zu Bestimmungsmerkmalen und Tipps für nachhaltiges Sammeln von Röhren- und Lamellenpilzen, Sprödblättter und Leistlingen.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 130,-
    10 - 18 Teilnehmende
    Kursnummer: 3196ROA60
    Mo. - Fr. 09:30 - 16:30, 40 UStd.
    23.10.17 - 27.10.17, 5 Termine
    Andreas Klotz
    Wellingsbüttel

    Keine Landschaft hat sich tiefer ins Bewusstsein der Deutschen eingeprägt als der Wald. Dort lebten große Huftiere wie Hirsch, Elch, Wisent und Auerochse, von denen sich Wölfe, Bären und Luchse ernährten, aber auch die jagenden Menschen. Bis ins Mittelalter war die Jagd Existenzsicherung. Ist sie heute ökologisch notwendig oder bloß teures Vergnügen? Verletzt sie ethische Grundsätze oder ist sie Bestandteil einer naturverträglichen Landnutzung? Bei Exkursionen in Hamburgs Wald-, Heide- und Moorgebiete und Gesprächen mit Jägern, Förstern und Ökologen können Sie alte Sichtweisen überprüfen und neue kennenlernen.

    buchen Merken
    • Fast voll
    • Bildungsurlaub
  • Preis: 17,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 8800SHR04
    So. 13:00 - 16:00, 4 UStd.
    05.11.17 - 05.11.17, 1 Termin
    Manuela Herbst
    Ohlsdorf

    Der Ohlsdorfer Friedhof ist Hamburgs größte Grünfläche und vor allem in seinem älteren Teil weit mehr als "nur" ein Friedhof. Wilhelm Cordes hat ihn auch als Ort der Erholung für alle Bürger geplant. Besonders zur beginnenden Rhododendrenblüte im Mai entfaltet das Areal seinen Reiz. Themen des Rundgangs werden sein: Geschichte des Friedhofs und seiner Beisetzungskultur, Grabmalsymbolik, Gartenkunst und Naturschutz auf dem größten Parkfriedhof der Welt. Auf dem Weg wird auch auf einige der Engelstatuen, vorgeschichtliche Gräber und Gräber einiger prominenter Hamburger eingegangen.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 10,-
    6 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 8800SBE10
    Fr. 18:00 - 20:15, 3 UStd.
    10.11.17 - 10.11.17, 1 Termin
    Mirko Surburg
    Bergedorf

    Der Bestattungsort FriedWald ist für immer mehr Menschen eine Alternative zum klassischen Friedhof. Besonders jetzt im Herbst schätzen sie die Ruhe und Kraft der Natur. Es gibt viele Beweggründe, sich für eine Naturbestattung zu entscheiden. Manche finden Trost bei dem Gedanken an eine Bestattungsform, die ihrem Lebensentwurf gerecht wird. Andere wollen ihren Angehörigen nach dem Tod nicht zur Belastung werden. Sie werden in das Konzept des Friedwaldes eingeführt und können Ihre Fragen dazu stellen.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: 24,-
    10 - 15 Teilnehmende
    Kursnummer: 8620SHH04
    Sa. 13:00 - 16:15, 4 UStd.
    11.11.17 - 11.11.17, 1 Termin
    Dr. Monika Brieden
    Harburg

    Wurzeln spielen in der Pflanzenheilkunde besonders in der kalten Jahreszeit eine wichtige Rolle. Ihre Inhaltsstoffe wirken sich positiv auf Gesundheit und Wohlbefinden aus. Wurzeln von Baldrian, Brennnessel, Ginseng, Ingwer, Löwenzahn und Meerrettich lassen sich leicht zu Salben und Tinkturen verarbeiten, aber auch als Teezubereitung nutzen. Neben wissenschaftlich abgesicherten Informationen und magischen Geschichten wird auch die praktische Herstellung gezeigt. Rezepte und Kostproben runden den Nachmittag ab.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: 24,-
    10 - 15 Teilnehmende
    Kursnummer: 8620SBE04
    Sa. 13:00 - 16:15, 4 UStd.
    18.11.17 - 18.11.17, 1 Termin
    Dr. Monika Brieden
    Bergedorf

    Im Winter stärken Bestandteile von Kräutern und diversen Heilpflanzen die Abwehrkräfte und lindern Husten & Co. Vertrauen Sie auf Sonnenhut, Tausendgüldenkraut, Thymian, Quendel, Spitzwegerich, Königskerze, Salbei oder Holunderblüten, um Ihr Immunsystem zu unterstützen. Sie lernen vieles über sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe und wie Sie mit Heilpflanzen und Kräutern vorbeugen und lindern können. Leicht nachvollziehbare Rezepte und interessante Kostproben runden den Nachmittag ab.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 10,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3230MMM34
    Sa. 14:00 - 17:00, 4 UStd.
    18.11.17 - 18.11.17, 1 Termin
    Dr. Dirk Bartnik
    Sternschanze

    Ferne Länder, interessante Begegnungen, atemberaubende Landschaften: Viele warten nicht auf den großen Lottogewinn, bis sie sich den Traum einer längeren Auszeit erfüllen. Neben Abenteuerlust gehört dazu auch eine gute Planung. Wie kann ich alles organisieren und trotzdem frei und spontan unterwegs sein? Wir besprechen Themen, die vor, während und nach der Weltreise wichtig sind: Finanzierung, Gesundheit, Visa, Job, Wiedereinstieg sowie verschiedene Formen der Auszeit wie etwa ein Sabbatical. Impressionen einer Weltreise nach Nepal, Myanmar, Patagonien, Tasmanien, Bolivien, Galapagos und in andere Regionen begleiten uns.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: 14,-
    13 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 3110NNN02
    Di. 14:00 - 16:15, 3 UStd.
    21.11.17 - 21.11.17, 1 Termin
    Olaf Nieß
    Eppendorf

    Sie wollten schon immer mehr über die Alsterschwäne wissen? Wir besuchen Hamburgs lebende Wahrzeichen in ihrem Winterquartier, wenn viele Tiere und unterschiedliche Arten vor Ort sind. "Schwanenvater" Olaf Nieß informiert über die Schwäne, das Hamburger Schwanenwesen und seine vielfältigen Aufgaben: Retten von Tieren aus Notfallsituationen, Seuchenbekämpfung, Beratung von privaten Wasserwild- und Teichbesitzenden, Verfolgen von Tierquälerei und Gewässerverunreinigung, Aufzucht und Pflege von verwaisten Jungtieren.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 42,-
    10 - 12 Teilnehmende
    Kursnummer: 8505WWW58
    Fr. 18:00 - 21:45, 5 UStd.
    01.12.17 - 01.12.17, 1 Termin
    Yvonne Aßmann
    Othmarschen

    Slow Food setzt sich für den Erhalt regionaler Produkte und Speisen ein. Produzenten, Händler und Verbraucher werden als Lobby für die Geschmacksvielfalt zusammen gebracht. In der Kooperation mit der Hamburger Volkshochschule kochen Sie mit Produkten, die keine langen Transportwege, Lageraufenthalte oder künstliche Düngermassen hinter sich haben.
    Heute können wir Martin Prignitz vom Hof Kollmoor begrüssen. Er lebt mit seinen Tieren direkt hinterm Stördeich und züchtet Ramelsloher Hühner (Slow Food Arche Passagier), Limousin Rinder (Weidehaltung), Swart Bless Schafe und Holsteiner Pferde. Wir werden ein Omelette mit frischem Feldsalat, gefüllte Rinderbrust mit Kartoffelstampf und Wurzelgemüsen und Ziegenfrischkäse mit Quittengelee und gerösteten Maronen zubereiten.

    Warteliste Merken
    • Neu im Programm
    • Voll
  • Preis: 24,-
    10 - 15 Teilnehmende
    Kursnummer: 8620ROF04
    Sa. 13:00 - 16:15, 4 UStd.
    09.12.17 - 09.12.17, 1 Termin
    Dr. Monika Brieden
    Farmsen

    Im Winter stärken Bestandteile von Kräutern und diverser Heilpflanzen die Abwehrkräfte und lindern Husten & Co. Vertrauen Sie auf Sonnenhut, Tausendgüldenkraut, Thymian, Quendel, Spitzwegerich, Königskerze, Salbei oder Holunderblüten, um Ihr Immunsystem zu unterstützen. Sie lernen vieles über sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe und wie Sie mit Heilpflanzen und Kräutern vorbeugen und lindern können. Leicht nachvollziehbare Rezepte und interessante Kostproben runden den Nachmittag ab.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 14,-
    13 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 3110NNN03
    Di. 12:00 - 14:15, 3 UStd.
    12.12.17 - 12.12.17, 1 Termin
    Olaf Nieß
    Eppendorf

    Sie wollten schon immer mehr über die Alsterschwäne wissen? Wir besuchen Hamburgs lebende Wahrzeichen in ihrem Winterquartier, wenn viele Tiere und unterschiedliche Arten vor Ort sind. "Schwanenvater" Olaf Nieß informiert über die Schwäne, das Hamburger Schwanenwesen und seine vielfältigen Aufgaben: Retten von Tieren aus Notfallsituationen, Seuchenbekämpfung, Beratung von privaten Wasserwild- und Teichbesitzenden, Verfolgen von Tierquälerei und Gewässerverunreinigung, Aufzucht und Pflege von verwaisten Jungtieren.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 31,-
    10 - 15 Teilnehmende
    Kursnummer: 3100WWW39
    Mi. 18:00 - 19:30, dazu 1x Sa. 15:00 - 16:30, 10 UStd.
    24.01.18 - 17.02.18, 5 Termine
    Verena Mörtel
    Othmarschen

    Dackel oder Bernhardiner - Sie überlegen, einen Hund anzuschaffen, sind aber noch unsicher? Oder Sie haben sich schon entschieden und möchten, dass Sie und Ihr Hund von Anfang an ein gutes Team werden? Das richtige Wissen vorab kann dabei helfen: Von einer zertifizierten Hundetrainerin und Verhaltensberaterin lernen Sie die Grundlagen rund um Anschaffung, Auswahlkriterien und Hundehaltung in der (Groß-)Stadt. Neben den Rechten und Pflichten von Hundehaltern erfahren Sie zudem Wichtiges über die Verständigung zwischen Mensch und Hund. Im Tierheim können Sie den Umgang mit Hunden verschiedener Rassen und Größen kennenlernen. Je nach Wunsch besteht die Möglichkeit, die Hunde selbst an der Leine zu führen oder auch kleine Übungen mit ihnen zu machen.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Heimisches Wurzelgemüse und Wildschwein aus dem Sachsenwald

    Inhalt Alle Details
    Preis: 42,-
    10 - 12 Teilnehmende
    Kursnummer: 8505WWW50
    Fr. 18:00 - 21:45, 5 UStd.
    26.01.18 - 26.01.18, 1 Termin
    Yvonne Aßmann
    Othmarschen

    Slow Food setzt sich für den Erhalt regionaler Produkte und Speisen ein. Produzenten, Händler und Verbraucher werden als Lobby für die Geschmacksvielfalt zusammen gebracht. In der Kooperation mit der Hamburger Volkshochschule kochen Sie mit Produkten, die keine langen Transportwege, Lageraufenthalte oder künstliche Düngermassen hinter sich haben.
    Unseren norddeutschen Winter begrüssen wir heute mit Wildschwein aus dem Sachsenwald und Gemüse vom Gut Wulfsdorf. Petersilienwurzelsuppe, Wildschwein mit der Niedergarmethode zubereitet, Pastinaken, Haferwurzeln und Kartoffelstampf, Bratäpfel mit Marzipan bilden die Menuefolge. Zu Gast ist Herr Andresen vom Demeter Gut Wulfsdorf.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Vom Nahrungsmittel zur schwindenden Ressource

    Inhalt Alle Details
    Preis: 130,-
    10 - 18 Teilnehmende
    Kursnummer: 3596WWW01
    Mo. - Fr. 09:00 - 16:00, 40 UStd.
    09.04.18 - 13.04.18, 5 Termine
    Michael Grill
    Othmarschen

    Fisch wurde massenhaft in Hamburg angelandet und verarbeitet. Heute kommen Dorsch, Scholle und Thunfisch aus meist überfischten Meeren über Cuxhaven und Frankfurt nach Hamburg. Eine Hamburger Flotte gibt es schon lange nicht mehr, allerdings wieder zwei Elbfischer. Wir beschäftigen uns mit der historischen, ökonomischen und politischen Seite der schwindenden Ressource Fisch sowie mit postkolonialen Aspekten der Fischereipolitik. Wir nehmen die Fischindustrie unter die Lupe – von der Zwangsarbeit bis zur schlecht entlohnten Arbeit für Frauen und Migrant/innen. Wo kommen Fischbestände zurück, wo sind sie bedroht? Wie verhält sich die Elbvertiefung zur Wiederansiedlung von Fischen? Wir besuchen den Fischereihafen Cuxhaven und das dortige Fischereimuseum, Greenpeace und erkunden Orte der ehemaligen Fischindustrie an der Hafenkante und in Altona.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
    • Bildungsurlaub
  • Preis: 130,-
    10 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 3196NNN02
    Mo. - Fr. 09:00 - 16:00, 40 UStd.
    14.05.18 - 18.05.18, 5 Termine
    Hannelore Hollstegge
    Barmbek

    Nicht nur Feriengäste lieben Parks und mit Bäumen gesäumte Straßen: Öffentliche Plätze und Grünanlagen gehören allen Menschen der Stadt. Wer ist an ihrer Gestaltung beteiligt? Wer fühlt sich hier wohl und wer nicht? Und wie steht es um die Nachhaltigkeit? Der Radverkehr soll gefördert und die Luft muss besser werden. Der Klimawandel mit Starkregen und Hitze erfordert unversiegelte, bewachsene Böden. Wie die Realität aussieht und welche Planungen entwickelt werden, erkunden Sie in Gesprächen mit Fachleuten und vor Ort - zu Fuß, mit dem Rad und dem HVV.

    buchen Merken
    • Plätze frei
    • Bildungsurlaub
  • Vom alten Pumpwerk am Falkensteiner Ufer bis nach Kaltehofe

    Inhalt Alle Details
    Preis: 130,-
    10 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 3196WWW01
    Mo. - Fr. 09:00 - 16:00, 40 UStd.
    28.05.18 - 01.06.18, 5 Termine
    Hannelore Hollstegge
    Othmarschen

    Manchmal blaues Gold, manchmal braune Drecksbrühe: Wasser in Hamburg gibt es in vielen Facetten. Hamburg bietet reiche Vorkommen an leckerem und gutem Trinkwasser. Aber wie sieht die Reinigung des Abwassers aus? Wir beschäftigen uns mit Elbe, Alster und Bille, mit Sielen und Sauerstofflöchern. Vor Ort erkunden wir aktuelles und historisches rund um die Wasserversorgung und -entsorgung. Gespräche mit einem Wasserabfüller und Fachleuten aus Politik und Wasserwirtschaft geben weitere Impulse.

    buchen Merken
    • Plätze frei
    • Bildungsurlaub
  • Preis: 130,-
    10 - 18 Teilnehmende
    Kursnummer: 3196MMM06
    Mo. - Fr. 09:00 - 16:00, 40 UStd.
    28.05.18 - 01.06.18, 5 Termine
    Andreas Klotz
    Sternschanze

    Tiere emotionalisieren und deswegen eignen sie sich so gut als Werbeträger. Straßenhunde in Not, Videos über niedliche Katzenkinder, vom Aussterben bedrohte Vogelarten ... wonach beurteilen wir, welche Tiere unseren Schutz benötigen? Wo liegen die ethisch motivierten Konfliktlinien, wenn es darum geht, Tiere zu nutzen und sie zu töten. Wie sehen die gesetzlichen Grundlagen zum Tierschutz aus? Was heißt artgerecht? Wie gehen wir als Verbraucher/innen mit unserer Verantwortung um?

    buchen Merken
    • Plätze frei
    • Bildungsurlaub
  • Preis: 130,-
    10 - 18 Teilnehmende
    Kursnummer: 3596MMW22
    Mo. - Fr. 09:00 - 16:00, 40 UStd.
    11.06.18 - 15.06.18, 5 Termine
    Andreas Klotz
    Wilhelmsburg

    Die Elbe ist seit fast 1000 Jahren ein zentraler Hamburger Wirtschaftsfaktor. Der Mensch hat sie nach seinen Bedarfen geformt: Ihre Ufer sind durch Deiche, Beton oder Stein eingezwängt, die Tiefe und Breite dem Schiffsverkehr angepasst. Dennoch stellt der Fluss auch heute noch einen bedeutenden Lebensraum für Pflanzen und Tiere dar, ist Erholungsgebiet und Trinkwasserquelle. Wie sieht das Leben am Fluss heute aus und welche Perspektiven gibt es dafür in den kommenden Jahren?

    Warteliste Merken
    • Voll
    • Bildungsurlaub