Menü schließen

Interkulturelles (16)

Kursbeginn
Wochentage
Uhrzeit
Ort
km
Kurstyp
Kursleitende
VHS-Region
Preis
  • Preis: kostenlos
    7 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 3245BSZ12
    Sa. 10:00 - 17:30, 10 UStd.
    01.04.17 - 01.04.17, 1 Termin
    Harburg

    Sie arbeiten als Ehrenamtliche/r oder wollen sich demnächst ehrenamtlich in der Arbeit mit Flüchtlingen und Neuankömmlingen engagieren?
    Neben der direkten Unterstützung können Sie auch beim Erlernen der Sprache wichtige vorbereitende und ergänzende Hilfe leisten.
    Nur: wie macht man das? Was ist die geeignete Form, wo findet man geeignetes Material, was gibt es in Hamburg an Deutschkursen und für wen sind sie zugänglich? Wie verhält man sich als Ehrenamtliche/r in Konflikten, besonders, wenn es um interkulturelle Differenzen geht? Wie schafft man es, sich selbst nicht zu überfordern und und und…. Viele Fragen?
    Die Hamburger Volkshochschule bietet eine Fortbildung an, die genau diese Fragen aufgreift und praktische Hinweise und Hilfen gibt.
    Die Fortbildungen sind für Sie kostenlos, da sie von der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration finanziert werden.

  • Geflüchtete Menschen in Hamburg. Wie kann ich helfen, was muss ich wissen?

    Inhalt Alle Details
    Preis: 125,-
    10 - 18 Teilnehmende
    Kursnummer: 3196MMZ01
    Mo. - Fr. 09:15 - 16:15, 40 UStd.
    03.04.17 - 07.04.17, 5 Termine
    Anke Schwarzer
    Hamburg-Altstadt

    Viele Menschen erleichtern Geflüchteten das Ankommen in Deutschland. Sie bieten Deutschkurse an, feiern Grillfeste, begleiten bei Behördengängen oder singen mit den Kindern. Ist dieses Engagement bereits ein politisches Statement oder einfach nur menschlich? Wie gelingt es allen Beteiligten eine Kultur der Verständigung und eine gleichberechtigte Zusammenarbeit zu entwickeln? Welche Rolle spielen dabei kulturelle Unterschiede, ungleiche Rechte und Ressourcen? Sie erhalten einen Einblick in asyl- und aufenthaltsrechtliche Grundlagen, Hintergrundwissen über Rassismus, Flucht und Einwanderung und sind eingeladen, das eigene Handeln, die Motive und Ziele zu reflektieren.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
    • Bildungsurlaub
  • Der arabische Raum und deutsch-arabische Kommunikation

    Inhalt Alle Details
    Preis: 20,-
    10 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 3240SHH01
    Sa. 10:00 - 17:00, 8 UStd.
    08.04.17 - 08.04.17, 1 Termin
    Dr. Sameh Dridi
    Harburg

    Im Seminar lernen Sie religiöse und kulturelle Gegebenheiten sowie die geopolitischen Besonderheiten der arabischen Länder näher kennen. Auf einer symbolischen Reise erweitern Sie Ihr Wissen über den arabischen Raum und gewinnen einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen. Sie lernen "Do's" und "Dont's" der arabischen Kulturen kennen und erfahren vieles über kulturelle Unterschiede und Gemeinsamkeiten, etwa in Hinblick auf Werte und Normen und Kulturstandards. Anhand von Beispielen aus dem privaten und beruflichen Alltag werden Klischees und Stereotype kritisch betrachtet und die Vielfalt der arabischen Kulturen diskutiert.

  • Preis: 24,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3241MMM18
    Sa. 10:00 - 16:00, 8 UStd.
    08.04.17 - 08.04.17, 1 Termin
    Rubina Ahmadi
    Sternschanze

    Hamburg ist eine Weltstadt und von kultureller und religiöser Vielfalt geprägt. Wir werden zwei Moscheen besuchen und mit der muslimischen Gemeinde ins Gespräch kommen. Angefragt ist ein Imam sowie ein Verbandsmitglied. Lassen Sie sich auf eine rege und zugleich inspirierende Diskussion ein und lernen Sie Ihre Nachbarn kennen.
    Ihre Kursbegleitung ist die Islamwissenschaftlerin und Politologin Rubina Ahmadi, die sich auf einen interessanten Austausch mit Ihnen freut!

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: kostenlos
    10 - 17 Teilnehmende
    Kursnummer: 3245BSZ13
    Sa. 10:00 - 15:00, 6 UStd.
    08.04.17 - 08.04.17, 1 Termin
    Ille Lassen
    Farmsen

    In diesem Vertiefungsangebot für Ehrenamtliche in der Sprachförderung können Sie erste Hilfen bei Alphabetisierungsbedarf erlernen. Welche Materialien eignen sich, wie geht man vor? Sind gemischte Gruppen sinnvoll, oder ist Trennung besser? Welche Unterstützung gibt es noch?
    Die Fortbildung ist für Sie kostenlos, da sie von der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration finanziert wird.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 20,-
    10 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 3220NNN13
    Sa. 10:00 - 17:00, 8 UStd.
    29.04.17 - 29.04.17, 1 Termin
    Inga Schwarz
    Barmbek

    In der Nachbarschaft, in der Freizeit, im Beruf – unser Leben ist facettenreich und vielfältig (geworden). Jeder bringt eine andere Lebenserfahrung und eine andere Perspektive in das gesellschaftliche Miteinander ein. Sie wertfrei wahrzunehmen, den eigenen Standpunkt als einen von vielen anzusehen und Mehrdeutigkeit auszuhalten – das werden wir üben. Durch kurze Inputs und Übungen machen wir uns unsere eigene (kulturelle) Prägung bewusst und wollen offen und respektvoll darüber sprechen. Dabei entwickeln wir interkulturelle Handlungskompetenz. Sie lernen sich selbst besser kennen und damit auch, souverän(er) zu handeln.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 11,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3240NNN04
    Sa. 15:00 - 18:00, 4 UStd.
    13.05.17 - 13.05.17, 1 Termin
    Rubina Ahmadi
    Barmbek

    Afghanistan wird seit Jahrzehnten von Krieg, Terror und Armut heimgesucht. Erhalten Sie einen Einblick in die Geschichte, Politik und Kultur des Landes. Beim Verzehren von landestypischen, selbstgemachten Backwaren und Tee, wollen wir gemeinsam über das Leben in Afghanistan sprechen. Ihre Kursbegleitung ist die Politologin und Islamwissenschaftlerin Rubina Ahmadi, die sich auf eine lebendige und interessante Diskussion freut!

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 125,-
    10 - 18 Teilnehmende
    Kursnummer: 3196SHH01
    Mo. - Fr. 09:00 - 16:00, 40 UStd.
    15.05.17 - 19.05.17, 5 Termine
    Rubina Ahmadi
    Harburg

    Die Geschichte Hamburgs als "Tor zur Welt" ist geprägt von kultureller und religiöser Vielfalt. Erhalten Sie einen Einblick in die Weltreligion Islam und seine vielseitigen Facetten im Leben der Hamburger Muslime. Freuen Sie sich auf Gespräche mit muslimischen Gemeinden in Hamburg sowie den Besuch einer Moschee und weiterer Einrichtungen. Angefragt sind ein Imam sowie ein Verbandsmitglied. Lassen Sie sich auf eine interessante und inspirierende Woche ein und erfahren Sie mehr über das religiöse und kulturelle Leben Ihrer Nachbarn.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
    • Bildungsurlaub
  • Preis: 7,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3220MMM25
    Sa. 11:00 - 16:15, 7 UStd.
    03.06.17 - 03.06.17, 1 Termin
    Hatto ter Hazeborg
    Sternschanze

    Immer wieder sind wir im Alltag mit diskriminierenden Sprüchen konfrontiert. Ziel des Seminars ist es, rassistische, sexistische, homophobe und andere menschenverachtende Äußerungen und Handlungen nicht im Raum stehen zu lassen, sondern Sicherheit zu gewinnen: Mut zum Widersprechen zu fassen, Redefähigkeit und -gewandtheit zu verbessern, durch sicheres Auftreten die Situation inhaltlich-argumentativ für sich zu entscheiden, alternative Interventionsmöglichkeiten anhand von Alltagsbeispielen auszuprobieren. Wir schauen auch auf das Hinterher. Was tut nach aufwühlenden Situationen gut?

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 125,-
    10 - 18 Teilnehmende
    Kursnummer: 3196SHH02
    Mo. - Fr. 09:00 - 16:00, 40 UStd.
    26.06.17 - 30.06.17, 5 Termine
    Hamed Abbaspur
    Harburg

    Kein Mensch begibt sich freiwillig in Lebensgefahr und verlässt seine Heimat und Familie. Klimaflüchtlinge finden jedoch im deutschen Asylrecht keine Anerkennung - auch nicht in der Genfer Flüchtlingskonvention. Erfahren Sie mehr über die globale Erderwärmung als einer der Hintergründe für Flucht und Migration sowie über die aktuellen Tendenzen eines umweltbewussten Zusammenlebens. Zudem besuchen wir engagierte Nichtregierungsorganisationen wie die Umweltorganisation Greenpeace und beschäftigen uns mit unserem Lebensstil.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
    • Bildungsurlaub
  • Preis: 52,-
    10 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 3240MMM05
    So. 14:00 - 19:15, 7 UStd.
    02.07.17 - 02.07.17, 1 Termin
    Dr. Mohammed Khalifa
    Sternschanze

    Wir laden Sie ein, ein mehrgängiges typisch arabisches Menü mit uns zu kochen und zu genießen. Dabei hören Sie arabische Musik und zum Nachtisch einen Vortrag über orientalische Kultur. Auch Fragen zur Esskultur werden angesprochen. Der Küchenchef ist Dr. Mohamed Khalifa, Dozent für Arabistik und Orientalistik an der Universität Hamburg, der über seine Heimat berichten wird und sich auf eine lebhafte Diskussion freut.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 47,-
    10 - 14 Teilnehmende
    Kursnummer: 3241SHH10
    Sa. 14:00 - 19:15, 7 UStd.
    08.07.17 - 08.07.17, 1 Termin
    Dr. Mohammed Khalifa
    Harburg

    Die lebendige arabische Szene ist mit ihren kulinarischen Spezialitäten überall in der Stadt präsent und bei vielen Ur-Hamburgern beliebt. Essen verbindet und sagt viel über den jeweiligen Lebensalltag aus. Wo gibt es die besten Lebensmittel, worauf sollte man bei der Auswahl von Lokalen und Imbissen achten? Wie wirkt sich das kulturelle Zusammenleben auf den Geschmack aus? Küchenchef Dr. Mohamed Khalifa, Dozent für Arabistik und Orientalistik an der Uni Hamburg, erforscht diese Fragen kulinarisch.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 125,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3196WWW01
    Mo. - Fr. 09:30 - 16:30, 40 UStd.
    24.07.17 - 28.07.17, 5 Termine
    Ursula Kreutner
    Othmarschen

    Wir leben heute in einer multikulturellen Zeit, in der Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und Prägungen aufeinandertreffen. Solche Begegnungen sind nicht immer spannungsfrei und setzen interkulturelles Know-how voraus.
    Dabei ist es wichtig, die eigene und die fremde Kultur zu reflektieren und zu verstehen. Welche Erwartungen und Ängste bringe ich mit? Wie gehe ich mit kritischen Ereignissen um?
    Interkulturelle Kompetenzen werden nicht nur in Unternehmen gebraucht, sondern auch in der Sozialarbeit, schulischen und beruflichen Bildung sowie insbesondere im alltäglichen Miteinander.
    Das Training findet in Form von Fallbeispielen, Rollenspielen, Simulationen, Kurzvorträgen und Übungen statt.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
    • Bildungsurlaub
  • Preis: 135,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3196MMZ34
    Mo. - Fr. 09:00 - 17:00, 40 UStd.
    11.09.17 - 15.09.17, 5 Termine
    Martina Austen
    Hamburg-Altstadt

    Im Sommer 2015 war kurzzeitig das Dublin II-Abkommen außer Kraft und viele Menschen kamen in die Kernländer Europas. Zwei Jahre nach dem kurzen „Sommer der Migration“ beleuchten wir die Situation der Refugees in Hamburg. Was ist inzwischen geschehen? Hat der Senat seine Versprechen wahr gemacht? Wir diskutieren mit Geflüchteten, Ehrenamtlichen, Hauptamtlichen und Beratungsstellen für Refugees.

    Merken
    • Neu im Programm
    • Beratung erforderlich
    • Bildungsurlaub
  • Preis: 650,-
    8 - 12 Teilnehmende
    Kursnummer: 3196NNN35
    Sa. 09:00 - 17:00, dazu 1x Mo., 1x Di., 1x Mi., 1x Do., 1x Fr., 1x So. 09:00 - 17:00, 40 UStd.
    16.09.17 - 23.09.17, 8 Termine
    Winterhude

    Über die Lebenssituation von Menschen mit Behinderung in Rumänien werden wir auf dieser Fahrt in direkten Gesprächen erfahren. Wir treffen Menschen mit Behinderung in ihrem Zuhause und auf der Arbeit und kommen ins Gespräch und in Kontakt. Wir entdecken die soziale und kulturelle Seite des Landes.

    Merken
    • Neu im Programm
    • Beratung erforderlich
    • Bildungsurlaub
  • Preis: 130,-
    10 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 3196MMZ16
    Mo. - Fr. 09:15 - 16:15, 40 UStd.
    25.09.17 - 29.09.17, 5 Termine
    Anke Schwarzer
    Hamburg-Altstadt

    Die reichsdeutsche Kolonialzeit dauerte von 1884 bis zum Ersten Weltkrieg. Die Eroberung von außer-europäischen Gebieten und die Versklavung von Menschen reichen jedoch noch weiter zurück als in die scheinbar kurze Periode während der Kaiserzeit. In Hamburg haben Kaufleute und Reedereien viel Geld mit Palmöl, Schnaps und Baumwolle verdient. Spuren der in Deutschland verdrängten Kolonialvergangenheit lassen sich noch heute finden - im Handel, in den Museen, Straßen, Köpfen und Schulbüchern. Nicht selten wird diese Epoche romantisch verklärt und die koloniale Gewalt verdrängt.
    Wie gehen der Senat, die Behörden und die Kirchen heute mit dem kolonialen Erbe um? Und was fordern Initiativen, die sich für postkoloniale Erinnerungsorte in Hamburg einsetzen?
    Eine Woche mit vielen Exkursionen, Diskussionen und Filmen erwartet Sie.

    buchen Merken
    • Plätze frei
    • Bildungsurlaub