Menü schließen

Interkulturelles (18)

Kursbeginn
Wochentage
Uhrzeit
Ort
km
Kurstyp
Kursleitende
VHS-Region
Preis
  • Preis: 6,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3411NNN01
    Mi. 19:00 - 20:30, 2 UStd.
    28.02.18 - 28.02.18, 1 Termin
    Burcu Özdirik
    Barmbek

    Politischer Einfluss, körperliche und sexuelle Selbstbestimmung, Bildung und Beruf: Die Situation der Frauen in der Türkei ist sehr unterschiedlich, je nachdem wo und unter welchen ökonomischen und sozialen Bedingungen sie leben. Gesellschaftliche Zwänge, alte Vorurteile und neue Propaganda machen den Frauen häufig das Leben schwer. Der Vortrag beschäftigt sich mit den geschichtlichen Hintergründen während der Gründungsphase der Republik Türkei sowie den damit zusammenhängenden Frauenbewegungen. Er beleuchtet auch verschiedene, im europäischen Raum bestehende Fehlwahrnehmungen über die Stellung von Frauen in der Türkei und gibt einen Ausblick auf mögliche zukünftige Entwicklungen.

    Dieser Kurs ist Teil der Veranstaltungsreihe „Die Türkei - Partner und Paria?". Die Türkei ist in aller Munde und in Hamburg leben über 93.000 Menschen mit türkischen Wurzeln. Angesichts der jüngsten Veränderungen gibt die Reihe einen Einblick in verschiedene Aspekte der türkischen Vergangenheit und Gegenwart und spannt einen Bogen zu aktuellen Debatten. In Kooperation mit der Türkischen Gemeinde in Hamburg und Umgebung (TGH) beleuchten wir – jenseits der häufig anzutreffenden Klischees und Stigmata – in differenzierter Weise geschichtliche und politische Hintergründe mit denen sich aktuelle Entwicklungen besser einordnen und bewerten lassen.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: 130,-
    10 - 18 Teilnehmende
    Kursnummer: 3496WWW01
    Mo. - Fr. 09:30 - 16:30, 40 UStd.
    12.03.18 - 16.03.18, 5 Termine
    Ursula Kreutner
    Othmarschen

    Wir leben heute in einer multikulturellen Zeit, in der Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und Prägungen aufeinandertreffen. Solche Begegnungen sind nicht immer spannungsfrei und setzen interkulturelles Know-how voraus. Dabei ist es wichtig, die eigene und die fremde Kultur zu reflektieren und zu verstehen. Welche Erwartungen und Ängste bringe ich mit?
    Interkulturelle Kompetenzen werden nicht nur in Unternehmen gebraucht, sondern auch in der Sozialarbeit, schulischen und beruflichen Bildung sowie insbesondere im alltäglichen Miteinander. Das Training findet in Form von Fallbeispielen, Rollenspielen, Simulationen, Kurzvorträgen und Übungen statt.

    buchen Merken
    • Plätze frei
    • Bildungsurlaub
  • Preis: 16,-
    10 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 3220NNN03
    Do. 18:00 - 20:30, 6 UStd.
    22.03.18 - 29.03.18, 2 Termine
    Damian Arikas
    Barmbek

    Nicht nur mit Japan oder Kanada, auch mit den Staaten Afrikas schließt die Europäische Union (EU) Handelsverträge ab und wendet dabei teilweise erheblichen politischen Druck an. Doch ist dies klug, während auf der anderen Seite weiterhin Menschen nach Europa fliehen und die Bundesregierung plant, mit einem "Marshallplan" Fluchtursachen in den Herkunftsländern zu bekämpfen? Was hat die aktuelle Flüchtlingsbewegung mit Freihandel zu tun? Welche Rolle spielt G20 dabei? Wie entwickelt sich Handelspolitik nach TTIP? Diesen Fragen wollen wir in einem interaktiven Workshop auf den Grund gehen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Offene Gesprächsrunde in Kooperation mit dem Bildungsverein der Roma zu Hamburg e.V.

    Inhalt Alle Details
    Preis: kostenlos
    10 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 9110VSK00
    Do. 18:00 - 21:00, 4 UStd.
    22.03.18 - 22.03.18, 1 Termin
    Marko D. Knudsen
    Sternschanze

    Wir laden Sie ein, alle Fragen zu Roma und Sinti bewertungsfrei zu stellen. Wir möchten offen mit Ihnen sprechen: über Ressentiments und Bilder zu sogenannten "Zigeunern", gestern und heute. Der Bildungsverein der Roma zu Hamburg hilft, über stereotype, antiziganistische und falsche Denk- und Erklärungsansätze aufzuklären. Kommen Sie mit uns ins Gespräch, denn es gibt keine bösen Fragen - nur böse Behauptungen!
    Referent: Marco Knudsen, Schulsozialpädagoge, Roma & Sinti Beauftragter im ReBBZ und VHS-Kursleiter
    Inhaltliche Fragen: Anke Schwarzer, Tel. 42841-2273

    Fortbildung für Kursleitende. Entgeltfrei für Kursleiter/innen der Hamburger Volkshochschule. Kosten für Kursleitende anderer Bildungsträger: bis 4 Zeitstunden 25 €, darüber hinaus 50 €.

    per E-Mail buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: 18,-
    10 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 3400MMM25
    Sa. 11:00 - 16:15, 7 UStd.
    24.03.18 - 24.03.18, 1 Termin
    Hatto ter Hazeborg
    Sternschanze

    Immer wieder sind wir im Alltag mit diskriminierenden Sprüchen konfrontiert. Ziel des Seminars ist es, rassistische, sexistische, homophobe und andere menschenverachtende Äußerungen und Handlungen nicht im Raum stehen zu lassen, sondern Sicherheit zu gewinnen: Mut zum Widersprechen zu fassen, Redefähigkeit und -gewandtheit zu verbessern, durch sicheres Auftreten die Situation inhaltlich-argumentativ für sich zu entscheiden, alternative Interventionsmöglichkeiten anhand von Alltagsbeispielen auszuprobieren. Wir schauen auch auf das Hinterher. Was tut nach aufwühlenden Situationen gut?

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Der arabische Raum und deutsch-arabische Kommunikation

    Inhalt Alle Details
    Preis: 26,-
    10 - 15 Teilnehmende
    Kursnummer: 3410SBE08
    Sa. 10:00 - 17:00, 8 UStd.
    07.04.18 - 07.04.18, 1 Termin
    Dr. Sameh Dridi
    Bergedorf

    Lernen Sie religiöse und kulturelle Gegebenheiten sowie aktuelle Entwicklungen der arabischen Länder näher kennen. Auf einer symbolischen Reise erweitern Sie Ihr Wissen über den arabischen Raum und gewinnen einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen. Sie lernen "Do's" und "Dont's" der arabischen Kulturen kennen und erfahren vieles über kulturelle Unterschiede und Gemeinsamkeiten, etwa in Hinblick auf Werte und Normen und Kulturstandards. Anhand von Beispielen aus dem privaten und beruflichen Alltag werden Klischees und Stereotype kritisch betrachtet und die Vielfalt der arabischen Kulturen diskutiert.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: 14,-
    10 - 18 Teilnehmende
    Kursnummer: 3112MMM15
    Sa. 14:00 - 16:15, 3 UStd.
    14.04.18 - 14.04.18, 1 Termin
    Ayodele Abimbola Odugbesan
    St. Gerorg

    Die Gruppe "Lampedusa in Hamburg" setzt sich für ein Bleiberecht ein und sorgt mit ihren Protesten seit 2013 für Schlagzeilen. Auf dem Rundgang hören wir Berichte über verschiedene Migrationswege und thematisieren Fragen rund um Flucht, Asyl und das europäische Grenzregime. An verschiedenen Stationen in St. Georg lernen wir die alltäglichen Lebensbedingungen kennen und beleuchten Hintergründe. Der Rundgang wird gemeinsam mit einem Aktivisten der Gruppe "Lampedusa in Hamburg" durchgeführt. Er findet in großen Teilen auf Englisch statt, eine Übersetzung ins Deutsche ist möglich.

    This tour focuses on the refugee group "Lampedusa in Hamburg" and its struggle for a collective right to stay. Against the backdrop of personal experiences of the refugee group it discusses conflicts and problems of the European asylum and migration regime. Passing different stations around the St. Georg neighbourhood, the tour gives insights into everyday living conditions of refugees and support structures.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 130,-
    10 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 3496SHH01
    Mo. - Fr. 09:00 - 16:00, 40 UStd.
    16.04.18 - 20.04.18, 5 Termine
    Rubina Ahmadi
    Harburg

    Hamburg Geschichte und Gegenwart ist geprägt von kultureller und religiöser Vielfalt. Der Islam ist ein wichtiger Teil davon. Unter der Leitung einer Islamwissenschaftlerin und Politologin erhalten Sie einen Einblick in diese Weltreligion und die mit ihr verknüpften politischen Debatten. Sie führen Gespräche mit muslimischen Gemeinden, besuchen Museen und Moscheen und weitere Einrichtungen. Dabei lernen Sie die Vielfalt innerhalb der Muslime in Hamburg und deren facettenreiches Leben kennen.

    buchen Merken
    • Fast voll
    • Bildungsurlaub
  • Preis: 47,-
    10 - 14 Teilnehmende
    Kursnummer: 3410SHH10
    Sa. 13:00 - 18:15, 7 UStd.
    21.04.18 - 21.04.18, 1 Termin
    Dr. Mohammed Khalifa
    Harburg

    Die lebendige arabische Szene ist mit ihren kulinarischen Spezialitäten überall in der Stadt präsent und bei vielen Ur-Hamburgern beliebt. Essen verbindet und sagt viel über den jeweiligen Lebensalltag aus. Wo gibt es die besten Lebensmittel, worauf sollte man bei der Auswahl von Lokalen und Imbissen achten? Wie wirkt sich das kulturelle Zusammenleben auf den Geschmack aus? Küchenchef Dr. Mohamed Khalifa, Dozent für Arabistik und Orientalistik an der Uni Hamburg, erforscht diese Fragen kulinarisch.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 31,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3411MMM05
    Sa. 14:00 - 18:30, So. 13:00 - 17:30, 12 UStd.
    21.04.18 - 22.04.18, 2 Termine
    Meral Kayaman
    Sternschanze

    Interkulturelle Kompetenzen sind in der pluralistischen Gesellschaft von heute ein Teil der Grundkompetenzen, die nicht nur in der Arbeitswelt aufzubringen sind. Das Bild der Türkei und von türkischen Migrant/innen in Deutschland ist vielfältig, aber auch oft von Klischees geprägt. Kulturelle Unterschiede müssen nicht unbedingt durch Migrationsbewegungen oder Sprachunterschiede geprägt sein. Jede soziale Gruppe, jeder Verein, jede Familie innerhalb eines Landes kann eine eigene Kultur entwickeln. Und nicht immer lässt sich ein Verhalten durch "Kultur" erklären. Deutschland und die Türkei haben jeweils eine Vielfalt an verschiedenen Sprachen, Dialekten, Traditionen, Werten und religiösen Prägungen zu bieten – umso interessanter sind Begegnungen und Herausforderungen. In einführenden Kurzvorträgen rund um Inter-, Multi- und Transkulturalität, Simulations- und Beobachtungsübungen sowie Falldiskussionen werden unterschiedliche Verhältnisse zur Zeit, die Rolle der Sprache, die Kulturen des Feierns und der Begegnungen von Frauen und Männern im öffentlichen Raum beleuchtet – alles hochinteressant, manchmal ernst und auch mal lustig.

    Dieser Kurs ist Teil der Veranstaltungsreihe „Die Türkei - Partner und Paria?". Die Türkei ist in aller Munde und in Hamburg leben über 93.000 Menschen mit türkischen Wurzeln. Angesichts der jüngsten Veränderungen gibt die Reihe einen Einblick in verschiedene Aspekte der türkischen Vergangenheit und Gegenwart und spannt einen Bogen zu aktuellen Debatten. In Kooperation mit der Türkischen Gemeinde in Hamburg und Umgebung (TGH) beleuchten wir – jenseits der häufig anzutreffenden Klischees und Stigmata – in differenzierter Weise geschichtliche und politische Hintergründe mit denen sich aktuelle Entwicklungen besser einordnen und bewerten lassen.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Geschichte, Gegenwart und die Entstehung von Vorurteilen

    Inhalt Alle Details
    Preis: 16,-
    10 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 3400NNN13
    Sa. 14:00 - 18:30, 6 UStd.
    21.04.18 - 21.04.18, 1 Termin
    Marko D. Knudsen
    Barmbek

    Wann und warum sind Roma und Sinti nach Europa geflüchtet? Und wie kommt es, dass es so hartnäckige Vorurteile gibt? Der Kurs führt in die Geschichte ein, beleuchtet Hintergründe der Roma und Sinti in Hamburg und thematisiert transgenerationelle Traumatisierungen. Was hat es mit dem Zigeunerbegriff auf sich? Und wie kann ich Antiziganismus, die Feindschaft gegenüber Roma, verstehen, erkennen und richtig begegnen? Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: kostenlos
    0 - 12 Teilnehmende
    Kursnummer: 3245BSZ51
    Sa. 10:00 - 14:45, So. 11:00 - 15:45, 12 UStd.
    28.04.18 - 29.04.18, 2 Termine
    Christian Kotter
    Sternschanze

    Menschen die sich ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe engagieren bringen in der Regel eine hohe Eigenmotivation mit und haben Freude daran sich tatkräftig für andere einzusetzen.
    Ihr Engagement ist gesellschaftlich unersetzlich wertvoll und es hilft den geflüchteten Menschen wieder Fuß zu fassen und Perspektiven zu entwickeln.
    Woraus sich die eigene Motivation speist, ist sicherlich bei jedem Freiwilligen etwas anders gelagert, doch vielen ist gemeinsam, dass ein innerer Antreiber sie anregt möglichst viel für andere zu tun und sich als ganze Person unermüdlich ein zu bringen.
    Dies kann dazu führen, dass die eigenen Grenzen ignoriert oder gar nicht wahrgenommen werden. Und das kann wiederum zur Folge haben, dass die Helfer sich überfordern und irgendwann selbst Hilfe brauchen.
    Um diese Entwicklung zu vermeiden, ist es notwendig eine realistische Einschätzung der eigenen Ressourcen zu haben, sich also klar darüber zu sein, wieviel Zeit und Kraft man für die Freiwilligenarbeit aufbringen kann.
    Und es ist wichtig die eigenen Ressourcen zu stärken und zu wissen wie man selbst Kraft schöpfen kann, um körperlich und psychisch gesund zu bleiben.
    Das hier vorgestellte Konzept widmet sich dieser Aufgabe.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Informationen zum Völkermord und Besuch des Gedenkorts denk.mal Hannoverscher Bahnhof

    Inhalt Alle Details
    Preis: 20,-
    10 - 18 Teilnehmende
    Kursnummer: 3810MMM06
    Di. 18:00 - 21:00, Mi. 18:00 - 19:30, 6 UStd.
    15.05.18 - 16.05.18, 2 Termine
    Marko D. Knudsen
    Sternschanze

    Nachdem sie von der Polizeiwache Nöldkestraße zusammengetrieben und mit Bussen am 16. Mai 1940 in den Fruchtschuppen an der Baakenbrücke gefahren wurden, verschleppten die Nationalsozialisten etwa 1.000 norddeutsche Sinti und Roma ins polnische Bełżec. Der Kurs erläutert im Vortrag und mit Film-Dokumentationen die Hintergründe des Völkermords an den Roma und Sinti. Auch der Aufstand 1944 in Auschwitz-Birkenau wird beleuchtet. Thema ist zudem die Entstehungsgeschichte des Gedenkorts denk.mal in der HafenCity, den Sie am zweiten Termin besuchen.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Für Neu-Hamburger*innen mit Deutsch als Zweitsprache

    Inhalt Alle Details
    Preis: 10,-
    10 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 3400MMM28
    So. 14:00 - 17:30, 4 UStd.
    10.06.18 - 10.06.18, 1 Termin
    Eliza-Maimouna Sarr
    Sternschanze

    Wir schreiben kreativ und werden dabei durch Methoden aus der Körper- und Theaterarbeit, der Musik und Literatur inspiriert. Ankommen in einem neuen Land: Wir machen Erlebtes sichtbar, tauschen uns über Identität, Rassismus und Empowerment-Strategien aus. Der Kurs richtet sich an Menschen, die neu in Deutschland sind und ihre Emotionen und Perspektiven in Spoken Word Poetry artikulieren möchten. Voraussetzung ist Deutsch A2/B1.
    Interessierte, insbesondere Geflüchtete mit sehr wenig Einkommen, können von den Teilnahmekosten befreit werden. Weitere Informationen: http://www.bildung-fuer-alle.eu/meineurofuerbildung.html



    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: 52,-
    8 - 9 Teilnehmende
    Kursnummer: 3410SBE05
    So. 13:00 - 18:15, 7 UStd.
    24.06.18 - 24.06.18, 1 Termin
    Dr. Mohammed Khalifa
    Bergedorf

    Wir laden Sie ein, ein mehrgängiges typisch arabisches Menü mit uns zu kochen und zu genießen. Dabei hören Sie arabische Musik und zum Nachtisch einen Vortrag über orientalische Kultur. Auch Fragen zur Esskultur werden angesprochen. Der Küchenchef ist Dr. Mohamed Khalifa, Dozent für Arabistik und Orientalistik an der Universität Hamburg, der über seine Heimat berichten wird und sich auf eine lebhafte Diskussion freut.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 63,-
    6 - 9 Teilnehmende
    Kursnummer: 5351MMM23
    Do. 18:00 - 19:30, 12 UStd.
    05.07.18 - 09.08.18, 6 Termine
    David Schroer
    Sternschanze

    This course sets out to improve your general, business and intercultural communication in English, while encouraging participants to reflect on their own attitudes and experiences concerning intercultural differences. The aim is to introduce various ideas regarding constructive, diplomatic and intercultural English in conversation and in meetings as well as provide students and working professionals with an introduction to theory and practice of intercultural business communication. Course work will include readings and discussions on key cultural dimensions, as well as critical case studies between cultures for discussion.
    Please be prepared to pay 3 EUR for copies.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Einwanderung: Chance und Herausforderung

    Inhalt Alle Details
    Preis: 142,-
    10 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 3496MMZ01
    Mo. - Fr. 09:00 - 17:00, 40 UStd.
    27.08.18 - 31.08.18, 5 Termine
    Hamburg-Altstadt

    Krieg, Gewalt, Zukunftsangst … es gibt viele Gründe, das eigene Land zu verlassen. Über 60 Mio. Menschen sind weltweit auf der Flucht, 2015 suchten rund 800.000 Schutz in Deutschland. Doch schon vorher war Deutschland ein Einwanderungsland. Was heißt das konkret? Unsere Themen sind die Geschichte der Migration, die Europapolitik und die Situation eingewanderter Menschen. Wir besuchen Migrantenorganisationen, sprechen mit Geflüchteten und erkunden die Stadt neu.

    Merken
    • Beratung erforderlich
    • Bildungsurlaub
  • Preis: 130,-
    10 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 3196MMZ06
    Mo. - Fr. 09:15 - 16:15, 40 UStd.
    17.09.18 - 21.09.18, 5 Termine
    Anke Schwarzer
    Hamburg-Altstadt

    Die reichsdeutsche Kolonialzeit dauerte von 1884 bis zum Ersten Weltkrieg. Die Eroberung von außer-europäischen Gebieten und die Versklavung von Menschen reichen jedoch noch weiter zurück als in die scheinbar kurze Periode während der Kaiserzeit. In Hamburg haben Kaufleute und Reedereien viel Geld mit Palmöl, Schnaps und Baumwolle verdient. Spuren der in Deutschland verdrängten Kolonialvergangenheit lassen sich noch heute finden - im Handel, in den Museen, Straßen, Köpfen und Schulbüchern. Nicht selten wird diese Epoche romantisch verklärt und die koloniale Gewalt verdrängt.
    Wie gehen der Senat, die Behörden und die Kirchen heute mit dem kolonialen Erbe um? Und was fordern Initiativen, die sich für postkoloniale Erinnerungsorte in Hamburg einsetzen?
    Eine Woche mit vielen Exkursionen, Diskussionen und Filmen erwartet Sie.

    buchen Merken
    • Fast voll
    • Bildungsurlaub