Menü schließen

Bildungsurlaub: Belgien - Brüssel, Mechelen, Antwerpen

Belgien, unser Nachbar im Westen, ist bekannt für das Atomium und die EU, ansonsten ein schwarzer Fleck auf der Karte. In den fünf Tagen werden wir uns mit der Geschichte und der Gegenwart Belgiens beschäftigen. Auf Rundgängen werden wir die Vielfalt Brüssels erkunden, das EU Parlament und das 2017 neu eröffnete Haus der europäischen Geschichte kennenlernen. Die Geschichte Mechelens erforschen wir im Kontext der Menschenrechte und besuchen das Museum Kazerne Dossin (ein Sammellager zur Deportation der belgischen Juden). Die Zeit unter dem NS-Regime wird das Thema in der Nationalen Gedenkstätte Fort Breendonk sein, wo der Sicherheitsdienst der SS ein Gefangenenlager für Belgien und Nordfrankreich einrichtete. In Antwerpen werden wir den Spuren jüdischer Geschichte in Belgien folgen und unter anderem in das „Jerusalem des Nordens“, die Heimat der größten jüdisch-orthodoxen Gemeinde in Europa, gehen.


Englischkenntnisse sind von Vorteil. Gemeinsame Anreise ist möglich, zusätzliche Kosten für Unterbringung, Programm und Anreise. Weitere Infos unter Tel. 42841-1493. Um rechtzeitige Anmeldung wird gebeten, zu einem Vorbereitungstreffen wird eingeladen. Zusätzlich zum Kursentgelt entstehen Reise- und Programmkosten.
Als Bildungsurlaub anerkannt.

Die Anerkennung der Bildungsurlaube gilt jeweils immer nur bis zum Ablauf der Veranstaltung in dem laufenden Jahr und muss dann neu beantragt werden - wir bitten um Geduld.
Tag Datum Uhrzeit
Mo. 09.04.2018 09:00 - 16:00
Di. 10.04.2018 09:00 - 16:00
Mi. 11.04.2018 09:00 - 16:00
Do. 12.04.2018 09:00 - 16:00
Fr. 13.04.2018 09:00 - 16:00