Menü schließen

Blicke ins Herbarium Hamburgense

Mit kompetenter Führung besuchen wir das Herbarium Hamburgense, wo Millionen gepresste Pflanzen aus aller Welt archiviert werden. Diese Sammlung bietet einen wertvollen Schatz für die Wissenschaft. Erst die sogenannten Typen, archivierte Erstfunde von Pflanzen, bieten die Möglichkeit, bei Neufunden festzustellen, ob es sich um dieselbe oder einen andere Art handelt. Und ohne solch eine Sammlung könnten wir auch nur unzureichend rekonstruieren, wie vor hundert oder zweihundert Jahren in Hamburg wie in fernen Erdwinkeln, die Lebensräume zusammengesetzt waren.

Der Kurs ist Teil der Kursreihe "Eine Erkundungsreise in Sachen Biodiversität": In Deutschland sind in den letzten Jahrzehnten dramatisch viele Insekten und Singvögel verschwunden. Die Vielfalt der Arten und Lebensräume ist in Gefahr. Das Thema Biodiversität führt allerdings in der öffentlichen Wahrnehmung ein Schattendasein. Dabei handelt sich nicht um ein Liebhaberthema für Naturfreunde, sondern um die Voraussetzung für alle Lebensprozesse und somit die Grundlage jeder menschlichen Kultur. Wir wollen in dieser Kursreihe in Vorträgen und Exkursionen unterschiedliche Facetten der Biodiversität kennenlernen. Dafür besuchen wir Museen und wissenschaftliche Sammlungen und erkunden Hamburger Naturräume.

Zusätzliche Kosten von ca. 10 Euro fallen für die Führung an.
Tag Datum Uhrzeit Ort Anfahrt
Sa. 10.02.2018 11:00 - 14:00 Treffpunkt: Biozentrum Klein-Flottbek, Eingang Loki-Schmidt-Garten,
Ohnhorststraße
22609 Hamburg (Klein Flottbek)
Die Karte kann nicht angezeigt werden.