Menü schließen

Die Deportation norddeutscher Roma und Sinti

Informationen zum Völkermord und Besuch des Gedenkorts denk.mal Hannoverscher Bahnhof

Nachdem sie von der Polizeiwache Nöldkestraße zusammengetrieben und mit Bussen am 16. Mai 1940 in den Fruchtschuppen an der Baakenbrücke gefahren wurden, verschleppten die Nationalsozialisten etwa 1.000 norddeutsche Sinti und Roma ins polnische Bełżec. Der Kurs erläutert im Vortrag und mit Film-Dokumentationen die Hintergründe des Völkermords an den Roma und Sinti. Auch der Aufstand 1944 in Auschwitz-Birkenau wird beleuchtet. Thema ist zudem die Entstehungsgeschichte des Gedenkorts denk.mal in der HafenCity, den Sie am zweiten Termin besuchen.

Eine Kooperation mit dem Bildungsverein der Roma zu Hamburg e.V.
Tag Datum Uhrzeit Ort Anfahrt
Di. 15.05.2018 18:00 - 21:00 VHS-Zentrum Mitte
Schanzenstraße 75
20357 Hamburg (Sternschanze)
Mi. 16.05.2018 18:00 - 19:30 Treffpunkt: denk.mal - Hannoverscher Bahnhof, Info -Pavillon
Nördlicher Lohsepark in der HafenCity Hafen City
Die Karte kann nicht angezeigt werden.