Menü schließen

Drapieren und Modellieren - Schnittgestaltung an der Schneiderpuppe

Traumkleider

Anfang des 20. Jahrhunderts war Madeleine Vionnet die erste, die Kleider den natürlichen Körperformen anpasste. Sie drapierte ihre Modelle an einer Gliederpuppe und erfand den Schrägschnitt. Von ihr lassen wir uns inspirieren und unserer Phantasie freien Lauf. Aus dem Zusammenspiel von dem, was wir sehen und fühlen, werden aus Stoff individuelle Kleider auf der Puppe drapiert. Dabei werden Grundlagen der Schnittgestaltung (Oberkörpergrundschnitt, Rockgrundschnitt, Verlegung von Abnäher) vermittelt.

Mitzubringende Materialien: Stoff- und Papierschere, Filz- und Bleistifte, Maßband, Stecknadeln, Schneiderwinkel (wenn vorhanden). Nessel (ca. 10 m pro Teilnehmer, 2 EUR/m) wird von der Kursleitung besorgt. Eigene Schneiderpuppen können gerne mitgebracht werden, ansonsten werden Puppen gestellt.
Kleingruppe, max. 6 Teilnehmer/innen.
Tag Datum Uhrzeit Ort Anfahrt
Sa. 28.04.2018 11:00 - 16:30 VHS-Zentrum Mitte
Schanzenstraße 75
20357 Hamburg (Sternschanze)
So. 29.04.2018 11:00 - 16:30 VHS-Zentrum Mitte
Schanzenstraße 75
20357 Hamburg (Sternschanze)
Die Karte kann nicht angezeigt werden.