Menü schließen

Frauen in der Türkei

Politischer Einfluss, körperliche und sexuelle Selbstbestimmung, Bildung und Beruf: Die Situation der Frauen in der Türkei ist sehr unterschiedlich, je nachdem wo und unter welchen ökonomischen und sozialen Bedingungen sie leben. Gesellschaftliche Zwänge, alte Vorurteile und neue Propaganda machen den Frauen häufig das Leben schwer. Der Vortrag beschäftigt sich mit den geschichtlichen Hintergründen während der Gründungsphase der Republik Türkei sowie den damit zusammenhängenden Frauenbewegungen. Er beleuchtet auch verschiedene, im europäischen Raum bestehende Fehlwahrnehmungen über die Stellung von Frauen in der Türkei und gibt einen Ausblick auf mögliche zukünftige Entwicklungen.

Dieser Kurs ist Teil der Veranstaltungsreihe „Die Türkei - Partner und Paria?". Die Türkei ist in aller Munde und in Hamburg leben über 93.000 Menschen mit türkischen Wurzeln. Angesichts der jüngsten Veränderungen gibt die Reihe einen Einblick in verschiedene Aspekte der türkischen Vergangenheit und Gegenwart und spannt einen Bogen zu aktuellen Debatten. In Kooperation mit der Türkischen Gemeinde in Hamburg und Umgebung (TGH) beleuchten wir – jenseits der häufig anzutreffenden Klischees und Stigmata – in differenzierter Weise geschichtliche und politische Hintergründe mit denen sich aktuelle Entwicklungen besser einordnen und bewerten lassen.

Tag Datum Uhrzeit Ort Anfahrt
Mi. 28.02.2018 19:00 - 20:30 VHS-Zentrum Nord
Poppenhusenstraße 12
22305 Hamburg (Barmbek)
Die Karte kann nicht angezeigt werden.