Menü schließen

Hamburg in der Zeit des Nationalsozialismus

Widerstand und Verfolgung - ein Rundgang durch die Innenstadt

Im März 1933 begannen auch in Hamburg die Razzien und Hausdurchsuchungen um Regimegegner aufzuspüren. Wir suchen die Wirkungsstätten solcher Menschen auf, die in dieser Zeit gegen den Krieg und die Unterdrückung kämpften. Regimegegnerinnen und -gegner, die ihren Widerstand gegen die braune Diktatur nicht selten mit dem Leben bezahlten. Wir veranstalten keinen Trauergang, sondern hören vom Leben dieser Menschen, ihren unterschiedlichen Motiven und ihrem Optimismus. Ihre Spuren finden wir am Jungfernstieg, am Alten und Neuen Wall, auch in der Mönckebergstraße.

Bei Fragen zum Ablauf: Herr Grünwald, a.gruenwald@alice-dsl.net oder (0176)49211515
Tag Datum Uhrzeit Ort Anfahrt
Di. 09.05.2017 17:30 - 20:30 Treffpunkt: Hauptkirche St. Jacobi,
Jakobikirchhof 22
20095 Hamburg (Hamburg-Altstadt)
Name: Andreas Grünwald
Kursthemen: Stadtteilspaziergänge und Radtouren zur Geschichte und Gegenwart Hamburgs
Bei der VHS seit: 2008

Dipl. Kaufmann / Referent in der Qualifikation von Betriebsräten / Mehrere Jahre Leiter verschiedener Betriebe zur beruflichen Qualifizierung von Jungerwachsenen im Hamburger Strafvollzug / Journalist / Ureinwohner der Elbinsel Wilhelmsburg

Die Karte kann nicht angezeigt werden.