Menü schließen

Literaturgeschichte kompakt

„Woher ist noch dieses Zitat?...“ Mit dem Smartphone kann man die Quelle zwar schnell herausfinden, doch eine wirkliche Einordnung fällt vielen schwer. Denn in jeder Epoche nutzten Autoren und Dichter typische Stilmittel, um mit der Kraft der Sprache ihren Blickwinkel auf die Welt zu formulieren. Ob Liebe und Hass, Freude und Verzweiflung, Einsamkeit, Macht und Ohnmacht - die Themen sind ähnlich, nur Umfeld und Stil haben sich geändert. Im Kurs wollen wir der Entwicklung deutscher Literatur nachspüren, ausgehend vom mittelalterlichen Dichter Walther von der Vogelweide bis zu Autoren und Autorinnen des 20. Jahrhunderts. In sieben Kurseinheiten werden wir zentrale Literatur-Passagen und Gedichte lesen und besprechen. Ziel des Kurses soll sein, einen Überblick über die wichtigsten Persönlichkeiten und ihrer Werke vor dem Hintergrund der jeweiligen Epoche zu erlangen. Und wer sich früher im Schulunterricht durch „olle Balladen“ gequält hat, wird im Kurs vielleicht entdecken, wie zeitlos schön und hilfreich auch ältere Literatur sein kann.
Besondere Voraussetzungen sind nicht erforderlich. Für Kopien wird eine Umlage erhoben.

Besondere Voraussetzungen sind nicht erforderlich. Für Kopien wird eine Umlage erhoben.
Tag Datum Uhrzeit
Do. 22.03.2018 17:00 - 18:30
Do. 05.04.2018 17:00 - 18:30
Do. 19.04.2018 17:00 - 18:30
Do. 03.05.2018 17:00 - 18:30
Do. 17.05.2018 17:00 - 18:30
Do. 31.05.2018 17:00 - 18:30
Do. 14.06.2018 17:00 - 18:30
Name: Anke Tröster
Kursthemen: Themenbereich Garten und Kunst, digitale Fotografie: Kultur querbeet, Gartengeschichten, Sehschule: Das beste Foto erkennen, auswählen und verbessern, Digitale Bildbearbeitung mit Adobe Photoshop Elements, Meinen Wunschgarten entwerfen, Optimale Farbgestaltung im Garten
Bei der VHS seit: 2009

Freie Dozentin und Referentin, Studium der Kunstgeschichte und Germanistik, Fotoredakteurin, Gestaltung von Gartenbüchern, Gartenberatung, Expertin für historische und moderne Gartengestaltung.