Verberge Filter
Menü schließen

Onlineformat

  • Neu im Programm

Onlinegespräch: Glaubensfreiheit - Toleranz

Online-Kurs in Kooperation mit dem Altonaer Museum

Kursnummer: 3910WWW01

Die Freiheit zu glauben, was wir wollen - oder auch nicht zu glauben - lässt sich schwer fassen. Religionsfreiheit steht im Grundgesetz und ist ein Menschenrecht. Doch was bedeutet das für die Einzelnen?
Das Altonaer Museum lädt mit der Sonderausstellung „Glaubensfreiheit. Gegeben und gefordert - seit 1601“ zum Mitreden ein: über die Geschichte und Gegenwart errungener und gewährter, erkämpfter und umstrittener Freiheiten in Glaubensfragen. Zum Auftakt einer spannenden Online-Gesprächsreihe laden Heike Roegler und Simon Wyrwol vom Ausstellungsteam des Altonaer Museums Sie zum Gespräch über Toleranz und über den Austausch auf Augenhöhe ein. Toleranz, abgeleitet vom lateinischen Wort „tolerare“, bedeutet Duldsamkeit. Toleranz beschreibt die Erlaubnis, etwas zu tun. Der so Tolerierte bleibt dabei ein – manchmal unerwünscht – Bittender. Heute wird der Begriff Toleranz oftmals weiter ausgelegt im Sinne der gleichberechtigen Anerkennung.
Gesprächsgrundlage sind Video-Interviews, in denen Menschen aus ihrer persönlichen Perspektive von ihrem gelebten Gauben erzählen. Wir schauen uns gemeinsam Beispiele an und freuen uns auf das Gespräch! Hier geht es zur Online-Ausstellung des Altonaer Museums

kostenlos
Plätze verfügbar
6 - 15 Teilnehmende

Wichtige Hinweise

Keine Vorkenntnisse zu dem Thema erforderlich. Ein kostenfreier Online-Kurs in Kooperation mit dem Altonaer Museum.

Dieser Online-Kurs findet mit ZOOM Meeting statt (www.zoom.us).
Den Link zum Kurs teilen wir Ihnen kurz vor Kursbeginn per E-Mail mit.
Voraussetzung: PC- und Internetgrundkenntnisse, E-Mail-Adresse. Sie benötigen einen Computer mit Internet-Zugang sowie ggf. Kamera und Mikro, alternativ ein Tablet oder Smartphone. Bitte laden Sie sich ggf. die ZOOM-App vor Kursbeginn herunter.

Termine

Tag Datum Uhrzeit
Do. 11.02.2021 19:00 - 20:30
Support