Filter ausblenden
Menü schließen

Gesellschaft und Politik

Rundgang: Lebenswege jüdischer Künstlerinnen und Künstler

Kursnummer: 3710MMK14

Wir folgen den Spuren von Künstlerinnen und Künstlern, die für die Kunstentwicklung Hamburgs prägend waren. Ihre Werke wurden, weil sie Juden und Jüdinnen waren, entfernt und sie selber waren Berufsverbot und Verfolgung ausgesetzt. Manchen gelang es zu fliehen oder in Deutschland zu überleben - doch viele nahmen sich das Leben oder sind ermordet worden. So beschäftigen wir uns vor der Kunsthalle mit der fortschrittlichen Künstlervereinigung Hamburgische Sezession und einigen ihrer Vertreterinnen wie Anita Rée und Gretchen Wohlwill. Auf dem Weg weiter durch die Stadt hören wir von weiteren Biografien am Schauspielhaus, an der Oper und in der Künstlerinnen-Vereinigung GEDOK.
In Kooperation mit der VHS Wedel.

10,- €
5 - 15 Teilnehmende
, 0 UStd.
14.11.21, 0 Termine
Treffpunkt: Hubertus-Wald-Forum (vor dem Eingang)
Glockengießerwall
20095 Hamburg (Hamburg-Altstadt)

Kursleitende

Michael Grill
Bei der VHS seit 2002

Termine

Tag Datum Uhrzeit
Support