Menü schließen

Stadtgang: Auf den Hamburger Spuren der Dichterin Gertrud Kolmar

Gertrud Kolmar – geboren 1894 in Berlin, ermordet 1943 in Auschwitz – lebte im Jahr 1927 einige Monate in Hamburg. Eine Zeit, die Spuren auch in ihrem dichterischen Werk hinterließ. Auf unserem Rundgang wollen wir an der Alster entlang bis zur Kunsthalle, in Lesungen und Gesprächen, den inneren und äußeren Hamburger Spuren dieser außergewöhnlichen deutsch-jüdischen Dichterin folgen.

Eine Anmeldung ist für die Stadtgänge nicht erforderlich, Sie können auch vor Ort bezahlen. Eine Anmeldung wird aber empfohlen, damit wir Sie ggfs. über einen Ausfall informieren können.
Tag Datum Uhrzeit Ort Anfahrt
So. 05.05.2019 14:00 - 16:15 Treffpunkt: Gedenktafel
Frauenthal 13
20149 Hamburg (Eimsbüttel)