Menü schließen

T - I - C Training - Information - Coaching

Laufzeit: 1.3.2014-28.2.2017

Projektleitung und AnsprechpartnerinHeike Kölln-Prisner

Kooperationspartner: IBH e.V. , Frau Caroline Fieseler, passage gGmbH, Frau Astrid Schmuhl

Im Projekt T-I-C wurden Sprachkursabsolventen_innen mit mindestens B1 Niveau gefördert, welche noch nicht unmittelbar in den Arbeitsmarkt einmünden konnten, sodass ein Übergang in diesen angebahnt werden konnte.

Dafür wurden drei verschiedene Angebote gemacht:

  1. Ein individuelles Coaching zur Unterstützung und Optimierung der Bewerbungsstrategien. Dieses Angebot galt sowohl für Kursteilnehmende als auch für externe, auf welche die o.a. Voraussetzungen passten. 43 Externe haben dies Angebot in Anspruch genommen.
  2. sog. „Treffpunkte Beruf“, in denen Informationen über wichtige Aspekte des deutschen und besonders des Hamburger Arbeitsmarkts thematisiert wurden. Die 35 durchgeführten Veranstaltungen im Rahmen des „Treffpunkt Beruf“ konnten im Verbund mit anderen Angeboten, aber auch separat besucht werden.
  3. Zudem wurde in speziellen Kursen die erlernten Deutschkenntnisse aktiv gehalten und neue erworben. Dabei lag der Fokus auf der berufsbezogenen Anwendung. Insgesamt haben 364 Menschen an den 45 Kursen teilgenommen.

Im Laufe von drei Jahren haben 407 Menschen an dem Projekt teilgenommen, von denen 156 in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung, Ausbildung oder Umschulung einmünden konnten.

Dieses Projekt der Hamburger Volkshochschule wurde in Kooperation mit zwei weiteren Trägern durchgeführt:

IBH e.V. und passage gGmbH sind ausgewiesene Sprachkursträger und bildeten gemeinsam mit der Hamburger Volkshochschule den Trägerverbund Hamburg, der für die ESF-BAMF-Kurse verantwortlich zeichnete.

Dieses Projekt wurde aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds mit Kofinanzierung der Stadt Hamburg finanziert.

Flyer ansehen