Menü schließen

Suche (56)

Kursbeginn
Wochentage
Uhrzeit
Ort
km
Kurstyp
Kursleitende
VHS-Region
Preis
  • Preis: 120,-
    10 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 0570MMM02
    Mo. 18:45 - 21:00, 30 UStd.
    25.09.17 - 18.12.17, 10 Termine
    Katrin McClean
    St. Pauli

    Die Kurzgeschichte zwingt den Autor zu Klarheit und Genauigkeit und fordert ihn heraus, seine Idee auf wenigen Seiten zu vollenden. Für Menschen, die zunächst Arbeit und Familie bewältigen, bevor sie zum literarischen Schreiben kommen, kann sie das ideale Genre sein. Kursleiterin Katrin McClean hilft den Teilnehmer/innen bei der Themenfindung, Ausarbeitung und Überarbeitung ihrer Texte.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 30,-
    10 - 25 Teilnehmende
    Kursnummer: 0666MMM10
    Sa. 12:00 - 17:00, 6 UStd.
    13.01.18 - 13.01.18, 1 Termin
    Angelica Böttcher
    St. Pauli

    Der Kurs möchte helfen, die eigene Stimme zu finden und sie zu festigen. Grundlagen wie Haltung, Atmung, Vokalbildung, Resonanz werden vermittelt und gemeinsam trainiert - und an ausgesuchten Stücken ausprobiert.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 42,-
    6 - 9 Teilnehmende
    Kursnummer: 0678MMM11
    Sa. 11:00 - 17:00, 7 UStd.
    18.11.17 - 18.11.17, 1 Termin
    Björn Carel Klein
    St. Pauli

    Der Workshop bietet eine Einführung in die Kunst des jiddischen Liedgesangs und den reichhaltigen Überlieferungsschatz der Lieder. Gemeinsam wird ein erstes überschaubares Repertoire gesungen, an dem sich auch besondere Techniken des jiddischen Liedgesangs veranschaulichen lassen. Zum Singen gehören auch stimmbildende Arbeit und viel Freude. Es sind weder musikalische Kenntnisse noch Kenntnisse in der jiddischen Sprache notwendig.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • "Wenn Musik der Liebe Nahrung ist"

    Inhalt Alle Details
    Preis: 75,-
    12 - 24 Teilnehmende
    Kursnummer: 0680MMM23
    Mi. 19:30 - 21:00, 30 UStd.
    27.09.17 - 31.01.18, 15 Termine
    Oksana Lubova-Dietze
    St. Pauli

    Für Frauen, die gern mehrstimmig singen und dies einmal außerhalb eines großen Chores tun möchten. Besondere Voraussetzungen (Blattsingen o.ä.) sind nicht erforderlich: willkommen sind singfreudige Frauen. Weltliche und geistliche mehrstimmige Vokalmusik des 17. und 18. Jhs. stehen dabei im Mittelpunkt. Stimmbildnerische Arbeit und Grundaspekte wie Atmung, Haltung, Vokalbildung und Klang werden passend zu den Stücken und einem ausdrucksvollen, lebendigen Musizieren geübt.
    Gemeinsam wird ein Programm erarbeitet, das zum Abschluss in einem kleinen Konzert zur Aufführung gelangen soll.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 86,-
    6 - 9 Teilnehmende
    Kursnummer: 0700MMM22
    Sa. 12:00 - 16:15, 15 UStd.
    04.11.17 - 18.11.17, 3 Termine
    Dirk Groß
    St. Pauli

    Sie besitzen grundlegende Kenntnisse im Spiel auf einem Instrument, haben schon einige Lieder und Songs nachgespielt und möchten nun selbst kreativ werden und eigene Songs schreiben? Dann sind Sie im Kurs "Songwriting" genau richtig! Anhand praktischer Beispiele lernen Sie, wie Musik "funktioniert", welche Akkorde warum zusammenpassen, wie Sie eine Melodie erfinden und haben am Ende Ihren eigenen Hit im Gepäck.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 109,-
    10 - 14 Teilnehmende
    Kursnummer: 0701MMM02
    Do. 18:30 - 20:00, 24 UStd.
    28.09.17 - 11.01.18, 12 Termine
    Dirk Groß
    St. Pauli

    Gitarrespielen ohne Noten in einfachen Schritten. Nach grundsätzlichen Fragen zum Instrument (Stimmen der Saiten, richtige Haltung) und zur Spieltechnik werden erste Akkorde und Anschlagmuster geübt. Ziel des Kurses ist das Erlernen der Begleitung einiger Lieder und Songs, die auch in der Gruppe gesungen werden. Notiert ist die Begleitung in Akkordsymbolen und Griffschriften.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 109,-
    10 - 14 Teilnehmende
    Kursnummer: 0701MMM03
    Mo. 18:30 - 20:00, 24 UStd.
    30.10.17 - 29.01.18, 12 Termine
    Peter Nygaard
    St. Pauli

    Gitarrespielen ohne Noten in einfachen Schritten. Nach grundsätzlichen Fragen zum Instrument (Stimmen der Saiten, richtige Haltung) und zur Spieltechnik werden erste Akkorde und Anschlagmuster geübt. Ziel des Kurses ist das Erlernen der Begleitung einiger Lieder und Songs, die auch in der Gruppe gesungen werden. Notiert ist die Begleitung in Akkordsymbolen und Griffschriften. Bitte eine eigene Gitarre mitbringen.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 136,-
    6 - 9 Teilnehmende
    Kursnummer: 0703MMM04
    Mo. 20:15 - 21:45, 24 UStd.
    18.09.17 - 08.01.18, 12 Termine
    Peter Nygaard
    St. Pauli

    Vorkenntnisse: Inhalte von Gitarre II. Ziel: gemeinsames Spiel, verschiedene Begleitpattern, rhythmische Grooves, Lied- und Songaufbau. Inhalte sind: Anschlagtechniken verfeinern. Finger differenzierter einsetzen. Einfache Barré-Griffe und vierstimmige Akkorde. Arbeit an der musikalischen Gestaltung und der eigenständigen Weiterentwicklung.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 109,-
    10 - 13 Teilnehmende
    Kursnummer: 0703MMM07
    Do. 20:15 - 21:45, 24 UStd.
    28.09.17 - 11.01.18, 12 Termine
    Dirk Groß
    St. Pauli

    Vorkenntnisse: Inhalte von Gitarre II. Ziel: gemeinsames Spiel, verschiedene Begleitpattern, rhythmische Grooves, Lied- und Songaufbau. Inhalte sind: Anschlagtechniken verfeinern. Finger differenzierter einsetzen. Einfache Barré-Griffe und vierstimmige Akkorde. Arbeit an der musikalischen Gestaltung und der eigenständigen Weiterentwicklung.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 113,-
    6 - 9 Teilnehmende
    Kursnummer: 0713MMM13
    Do. 18:30 - 19:30, 20 UStd.
    21.09.17 - 25.01.18, 15 Termine
    St. Pauli

    In diesem Kurs wird besonders an der Fingertechnik und an Variationen von verschiedenen Anschlags- und Zupftechniken gearbeitet. Voraussetzungen sind eine große Palette von Dur- und Mollakkorden sowie ein guter und schneller Akkordwechsel. Das Repertoire kommt überwiegend aus dem englischen Sprachbereich, meist mit 6 bis 7 Akkorden pro Lied. Es wird mit der C-Stimmung g-c-e-a gespielt.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 91,-
    6 - 9 Teilnehmende
    Kursnummer: 0714MMM13
    Do. 19:30 - 20:30, 20 UStd.
    21.09.17 - 25.01.18, 15 Termine
    St. Pauli

    Für Teilnehmende, die bereits die Kurse Ukulele III besucht haben. Voraussetzungen sind das Spielen einer großen Palette von Dur- und Moll-Akkorden, eine gute Zupf-Technik, ein schneller Akkordwechsel und verschiedene Anschlagstechniken. Instrumentalmusik wird eingeübt, meist Klassiker aus der Filmmusik, z.B. im ensembleartigen Zusammenspielen bis zu 3-stimmiger Stücke. Aber auch das Singen und Spielen von Pop und Folk wird weiter entwickelt, überwiegend aus dem englischsprachigen Bereich, z.T. mit acht bis neun Akkorden pro Lied. Es wird mit der C-Stimmung g-c-e-a gespielt.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 85,-
    10 - 14 Teilnehmende
    Kursnummer: 0750MMM01
    Mo. 18:45 - 20:15, 20 UStd.
    25.09.17 - 18.12.17, 10 Termine
    Alexander Dannullis
    St. Pauli

    Der Cajon ist eine Holzkiste, auf der man sitzt und deren vordere Seite als Schlagfläche dient. Es lassen sich verschiedene Sounds kreieren, die wie ein Schlagzeug klingen können! Die Spieltechnik lässt sich leicht und schnell erlernen. Schon mit wenigen Beats eröffnet sich eine Welt an Rhythmen. Alle gängigen populären Spielarten - Pop, Reggae, Dubstep, Techno, Soul, HipHop, Blues, Rock etc - lassen sich ideal mit dem Cajon begleiten. Die Grundlagen werden mit diesem Kurs gelegt. (Kleines Demo unter www: YouTube: "Cajon-Al & the Resonators")

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 60,-
    6 - 9 Teilnehmende
    Kursnummer: 0757MMM01
    Sa. - So. 12:00 - 16:00, 10 UStd.
    11.11.17 - 12.11.17, 2 Termine
    St. Pauli

    Die irische Rahmentrommel Bodhrán erfreut sich ungebrochener Beliebtheit. Dieser Workshop vermittelt mit einfachen Mitteln einen Einstieg in die Welt irischer und schottischer Rhythmik sowie grundlegenden Spieltechniken. Der Anfang ist schnell gemacht, und dann geht es weiter zu verschiedenen Taktarten, zur Begleitung von Jigs, Reels und Songs unterschiedlicher Herkunft, wobei, wenn möglich, gern auf Vorschläge der Teilnehmer/innen eingegangen wird.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 101,-
    10 - 25 Teilnehmende
    Kursnummer: 0902MMM01
    Do. 19:45 - 21:15, 26 UStd.
    28.09.17 - 18.01.18, 13 Termine
    Cristiana Garba
    St. Pauli

    Gehen Sie gern ins Theater? Und kommen doch selten dazu? Möchten Sie mehr wissen über die aktuellen Inszenierungen an den Hamburger Bühnen? Suchen Sie das Theatergespräch? Dann ist ein Theaterkurs das Richtige für Sie. Sie erhalten einen einführenden Überblick über die Spielpläne der Hamburger Bühnen. Sie bestimmen die Auswahl der Stücke. Sie erhalten eine Einführung zu Autor, Drama und Zeitgeschichte, zu Regie, Schauspiel und Bühne, zu Arbeitsweise, Ausdrucksformen.
    Karten werden für Sie bestellt und abgeholt. Sie erhalten günstige Gruppenkarten.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: kostenlos
    10 - 90 Teilnehmende
    Kursnummer: 3300MMK01
    So. 12:00 - 16:00, 3 UStd.
    10.09.17 - 10.09.17, 1 Termin
    Dr. Erika Hirsch
    St. Pauli

    Die 1883 gegründete Israelitische Töchterschule genoss wegen ihrer modernen Unterrichtsmethoden vor allem in den naturwissenschaftlichen Fächern einen ausgezeichneten Ruf. Sie bestand bis Mitte Mai 1942, wurde die in der NS-Zeit letzte jüdische Schule in Hamburg. Der Tag des offenen Denkmals gibt Gelegenheit, die Geschichte des jüdischen Schullebens in Hamburg kennen zu lernen: Um 13 und 14 Uhr werden Führungen durch die im Haus befindliche Dauerausstellung angeboten.
    Der vom Denkmalschutzamt koordinierte Denkmaltag steht als Teil der „European Heritage Days“ unter der Schirmherrschaft des Europarats und findet europaweit statt.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 94,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3300MMK80
    Di. 18:00 - 20:15, 42 UStd.
    26.09.17 - 06.02.18, 14 Termine
    Annika Hillmann
    St. Pauli

    Sholem Asch, der 1880 im polnischen Kutno geborene Erzähler und Dramatiker, war der talentierteste Schüler des großen Y.L. Peretz. Gegen Ende seines Lebens zählte Asch zu den bekanntesten, produktivsten, meistübersetzten und wohl auch umstrittensten jiddischen Literaten des 20. Jahrhunderts. In seinem insgesamt sechzig Bände umfassenden Gesamtwerk hat sich Asch vieler schwieriger, teilweise unbequemer Stoffe angenommen. Seinen frühen literarischen Ruhm verdankte er zwei Arbeiten, die gegensätzlicher nicht sein konnten: der romantisch-idealisierenden Milieuschilderung „A Shtetl“ (1904) und seinem mutigen Sozialdrama „Got fun Nekome“ („Gott der Rache“, 1907) über einen jüdischen Bordellbesitzer, das in jüdisch-religiösen Kreisen heftige Kontroversen auslöste und u.a. durch die Inszenierung von Max Reinhardt (Berlin 1910) auch einem größeren internationalen Publikum zugänglich gemacht wurde. 60 Jahre nach seinem Tod wollen wir eine repräsentative Auswahl von Texten aus dem umfangreichen Werk von Sholem Asch behandeln, der auch für noch nicht so fortgeschrittene Lernende ein gut zu lesender Klassiker ist.
    Kopien der jiddischen Texte sowie Glossare und/oder Übersetzungen werden bereitgestellt. Neueinsteiger sind herzlich willkommen!

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 22,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3300MMK85
    Do. 19:00 - 21:15, 9 UStd.
    12.10.17 - 07.12.17, 3 Termine
    Markus Lemke
    St. Pauli

    In diesem Herbst wollen wir uns ausgesuchte Literaturverfilmungen anschauen – ein in Israel ungewöhnlich populäres und mit erheblichem Budget und Aufwand realisiertes Genre des Filmschaffens. Warum dies so ist und welche Beweggründe oder welches Kalkül dahinterstecken mögen, soll eine der Fragen sein, um die es in diesem neuen Seminar über das Israelische Kino geht. Angedacht sind u.a. Verfilmungen von Romanen der Autoren A.B. Yehoshua, Yehoshua Kenaz und Aharon Appelfeld

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 8,-
    10 - 61 Teilnehmende
    Kursnummer: 3300MMK11
    Di. 19:15 - 21:30, 3 UStd.
    17.10.17 - 17.10.17, 1 Termin
    Dr. Salomon Almekias-Siegl
    St. Pauli

    Im Judentum ist das Gebet von großer Bedeutung. Wie wird gebetet? Thema des Abends wird das Gebet und auch das Gebetbuch sein.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: kostenlos
    10 - 19 Teilnehmende
    Kursnummer: 3300MMK37
    Do. 16:30 - 18:00, 2 UStd.
    09.11.17 - 09.11.17, 1 Termin
    Dr. Erika Hirsch
    St. Pauli

    Das Hausmeisterehepaar der Israelitischen Töchterschule, deportiert nach Theresienstadt, ermordet in Auschwitz; Schülerinnen und Schüler, Lehrer und Lehrerinnen der letzten jüdischen Schule in Hamburg – Stolpersteine vor ihren Wohn- und Wirkungsstätten sorgen dafür, dass nicht vergessen wird, was mit ihnen geschehen ist. An diesem Abend wird mit bei den Stolpersteinen aufgestellten Kerzen ihrer und vieler anderer gedacht. Wir gehen vom Dr. Alberto Jonas-Haus ins Grindelviertel und beteiligen uns gemeinsam an der Aktion „Grindel leuchtet“.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 8,-
    12 - 61 Teilnehmende
    Kursnummer: 3300MMK12
    Di. 19:15 - 21:30, 3 UStd.
    14.11.17 - 14.11.17, 1 Termin
    Dr. Salomon Almekias-Siegl
    St. Pauli

    In der Wissenschaft ist Moses umstritten, nicht jedoch im Judentum. Wer war er und was ist seine Geschichte? Hat er das Judentum gegründet?

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 8,-
    12 - 61 Teilnehmende
    Kursnummer: 3300MMK13
    Di. 19:15 - 21:30, 3 UStd.
    05.12.17 - 05.12.17, 1 Termin
    Dr. Salomon Almekias-Siegl
    St. Pauli

    Koscher ist ein zentrales Thema der rabbinischen Literatur. Was bedeutet koscher im Judentum und wie lebt man koscher?

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 8,-
    12 - 61 Teilnehmende
    Kursnummer: 3300MMK14
    Di. 19:15 - 21:30, 3 UStd.
    16.01.18 - 16.01.18, 1 Termin
    Dr. Salomon Almekias-Siegl
    St. Pauli

    Was sagt die Thora dazu? Der Mann wird nie erwähnt – ein spannendes Thema, über das wir diskutieren werden.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 47,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3300MMK65
    Sa. - So. 10:00 - 17:00, dazu 1x Sa. 10:00 - 14:00, 21.3 UStd.
    20.01.18 - 03.02.18, 3 Termine
    St. Pauli

    Claude Lanzmans Dokumentarfilm Shoah (1985) gilt als filmischer Meilenstein in der Auseinandersetzung mit dem Holocaust. Interviews von Zeitzeugen, die Orte der Vernichtungsstätten, Verzicht auf historisches Archivmaterial, langsame Kamerafahrten zeichnen diesen 9-stündigen Film aus. Acht Jahre später kommt der 3-stündige Spielfilm Schindlers Liste von Steven Spielberg nach dem gleichnamigen Roman von Thomas Keneally in die Kinos. Mit diesen beiden Filmen wollen wir uns intensiver beschäftigen, mit den Hintergründen, der Produktion und den Kritiken.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 68,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3301MMK10
    Mo. 18:00 - 20:15, 30 UStd.
    30.10.17 - 05.03.18, 10 Termine
    St. Pauli

    Die Lebensläufe der Vorfahren werden oftmals etwas dünn und sehr vage, wenn es um die Jahre von 1933 bis 1945 geht. Die Zeit davor und danach ist aus Erzählungen und Überlieferungen besser bekannt. Wie ist nun nach mehr als 70 Jahren noch etwas über die Verwandten in Erfahrung zu bringen? Wie geht man vor, wo erhält man Informationen, Daten und Fakten? Dieser Kurs will konkrete Hilfestellung für die ersten und weiteren Nachforschungen sein. Außerdem sind zwei Archivbesuche zu Terminen nach Vereinbarung geplant. Als Einstieg für die Recherche sind erhaltene Fotos, Dokumente, Briefe usw. mitzubringen, vor allem die Bereitschaft, in einer offenen Atmosphäre die überlieferten Erzählungen und Erinnerungen mitzuteilen.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 22,-
    12 - 19 Teilnehmende
    Kursnummer: 3301MMK05
    Mi. 19:00 - 21:15, 9 UStd.
    10.01.18 - 24.01.18, 3 Termine
    Dr. Friederike Heimann
    St. Pauli

    Die deutsch-jüdische Dichterin Gertrud Kolmar (1894 -1943) gilt es immer wieder noch neu zu entdecken. Ihr Werk kann als ein Archiv deutsch-jüdischer Geschichte vor der Shoah gelesen werden, dessen Tragweite sich erst allmählich erschließt. Wir wollen uns mit Gertrud Kolmars letzter Erzählung „Susanna“ im Kurs ein wenig auf solch eine Entdeckungsreise begeben.

    buchen Merken
    • Plätze frei