Menü schließen

Geschichte (26)

Kursbeginn
Wochentage
Uhrzeit
Ort
km
Kurstyp
Kursleitende
VHS-Region
Preis
  • Preis: 10,-
    12 - 25 Teilnehmende
    Kursnummer: 3101MMM13
    So. 14:00 - 16:30, 3 UStd.
    23.09.18 - 23.09.18, 1 Termin
    Silke Domsch
    Rothenburgsort

    Wir erkunden die Halbinsel Entenwerder: Einst Standort des Zollhafens bietet sie heute einen schönen Park direkt an der Elbe - mit goldenem Pavillon auf einer großen Pontonanlage und der gemeinnützigen Segelschule „Entenwerder Elbpiraten“. Der Elbdeich führt uns nach Kaltehofe, wo nach der Cholera-Epidemie von 1892 Hamburgs erste Filtrationsanlagen für sauberes Trinkwasser entstanden. Daran erinnert das Natur- und Industriedenkmal "Wasserkunst", das wir besichtigen werden.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: 13,-
    10 - 25 Teilnehmende
    Kursnummer: 3120MMM03
    Mo. 14:00 - 17:00, 4 UStd.
    24.09.18 - 24.09.18, 1 Termin
    Sabine Witt
    Hamburg-Altstadt

    "Der Weg beginnt bei Dir zu Hause" - so lautet ein spanisches Sprichwort, das sich auf den Jakobsweg bezieht. Deshalb reisen wir nicht ins ferne Spanien, sondern folgen dem uralten Pilgerweg vor unserer eigenen Haustür! Seit Juli 2008 ist nämlich die von Nordeuropa nach Santiago de Compostela führende "Via Baltica" in Hamburg ausgeschildert: Eine blaue Plakette mit einer gelben Jakobsmuschel wird uns den ca. 5 km langen Weg weisen – von der St. Jacobikirche in der Steinstraße bis zur St. Trinitatiskirche in Altona – vorbei an Unbekanntem wie Bekanntem aus dem weltlichen wie auch religiösen Bereich.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 10,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3110SBE01
    Do. 14:45 - 16:15, 2 UStd.
    27.09.18 - 27.09.18, 1 Termin
    Burkhard Kleinke

    Die Patriotische Gesellschaft wurde 1765 gegründet und gilt heute als die älteste zivilgesellschaftliche Organisation im deutschen Sprachraum. Die Vereinigung setzt sich für sozial Benachteiligte und eine Stärkung des demokratischen Gemeinwesens ein. Auf Initiative ihrer Mitglieder wurde außerdem die erste Sparkasse in Europa gegründet sowie die Hamburger Öffentlichen Bücherhallen und mehrere Museen. Das Haus an der Trostbrücke war auch von 1859 bis 1897 Sitzungsort der Hamburger Bürgerschaft. Wir schauen hinter die Kulissen dieses historischen Hauses, hören einen Vortrag und werden durchs Haus geführt.

    Warteliste Merken
    • Neu im Programm
    • Voll
  • Preis: 20,-
    1 - 30 Teilnehmende
    Kursnummer: 0500SHH02
    Di. 20:00 - 21:30, 2 UStd.
    02.10.18 - 02.10.18, 1 Termin
    Harburg

    Wilhelm Busch am Vorabend des Deutschen Nationalfeiertags? Aber sicher, denn der typische Busch-Humor ist ein Stück verbindendes, altes- und klassenloses Kulturgut, wie es so wohl kein zweites gibt. „Wilhelm Busch - Alles Theater?!“ des Elbensembles Hamburg ist eine schöne Mischung aus bekannten und eventuell weniger geläufigen Werken Buschs die durch verschiedenste Darstellungsformen lebendig auf die Bühne gebracht werden. Seine Bildergeschichten, Gedichte und Erzählungen machen den Sprung aus den Büchern hinauf auf die Bühne.
    Der besondere Wilhelm-Busch-Humor kommt dabei sicher auch nicht zu kurz!

    Rike: Suntje Freier
    Horst: Henry Maxa
    Timo: Stefan Weißenburger

    Wichtige Hinweise
    Achtung: Dies ist eine Sonderveranstaltung und daher nicht ermäßigbar.
    Anmeldung nur über das Internet per Bankeinzug! Bitte die Anmeldebestätigung zur Veranstaltung mitbringen.
    Schüler und Studenten 10 EUR nur an der Abendkasse im Speicher. Kinder frei.

    Kooperation mit dem Speicher am Kaufhauskanal

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: 78,-
    10 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 3896MMZ16
    Mo. - Mi. 09:00 - 16:00, 24 UStd.
    15.10.18 - 17.10.18, 3 Termine
    Wiebke Johannsen
    Hamburg-Altstadt

    Vor 100 Jahren fegte die Revolution die alten Machthaber hinweg. Der 1. Weltkrieg war zu Ende, das Kaiserreich kollabierte. Endlich dürfen Frauen wählen. Und Arbeiter auch. Auf den Schlachtfeldern waren fast 35.000 Hamburger gestorben, die Zahl der Hungertoten liegt um ein Vielfaches höher. Wir begeben uns drei Tage auf Spurensuche von Revolution und Revolte, Unruhen und Aufbruch in Kunst, Politik und Leben. Exkursionen führen uns ins Universitätsviertel, zum Rathaus, an den Besenbinderhof und zum Justizforum. Die Frauen- und Arbeiterbewegung und die Geschichte der Volkshochschule, die 1919 gegründet wurde, werden dabei Thema sein.

    Wichtige Hinweise

    Zusätzliche Kosten für Fahrten und Eintritte.

    buchen Merken
    • Plätze frei
    • Bildungsurlaub
  • Preis: 13,-
    10 - 25 Teilnehmende
    Kursnummer: 3820SHH02
    Sa. 14:00 - 17:00, 4 UStd.
    20.10.18 - 20.10.18, 1 Termin
    Andreas Grünwald
    Hamburg-Altstadt

    Auf diesem Rundgang durch die Altstadt, mehrere Kirchen passierend, geht es um das Leben und die Bräuche im Mittelalter. Damals im Jahr 1330 kämpfte Hamburg noch um seine Freiheit. Eine fremde Stadt. Doch wir haben eine Stadtkarte dabei. Sie zeigt uns den Weg vom Armutsbezirk des "St. Jacobi Kirchspiels" zum Dom, der unsere 5.000-Einwohner-Stadt überragt. Überall riecht es nach Bier, denn an der "Reykenstrate" sind 400 Brauerei-Betriebe ansässig. Am "Olde Radhus" treffen wir schließlich Bürgermeister Kersten Miles und Simon von Utrecht.

    Wichtige Hinweise
    Bei Fragen zum Ablauf: Herr Grünwald, a.gruenwald@alice-dsl.net oder (0176)49211515

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 11,-
    10 - 24 Teilnehmende
    Kursnummer: 3410NNN03
    Sa. 14:00 - 17:00, 4 UStd.
    20.10.18 - 20.10.18, 1 Termin
    Elaine Thomas
    Barmbek

    The Black Panthers, also known as the Black Panther Party, was a political organization founded in 1966 by Huey Newton and Bobby Seale to challenge police brutality against the African American community. They founded the Black Panthers in the wake of the assassination of black nationalist Malcolm X and after police in San Francisco shot and killed an unarmed black teen named Matthew Johnson. At its peak in 1968, the Black Panther Party had roughly 5.000 members. We will read excerpts from Ex-Members, view documentaries and study their 10 Point Plan & philosophy. We will take a look at the groups that have arisen since the Black Panther Party and their influence on the black community and the US racial policies. We will also discuss racism in Germany.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: 8,-
    10 - 35 Teilnehmende
    Kursnummer: 3410WWW03
    Do. 18:00 - 21:00, 4 UStd.
    25.10.18 - 25.10.18, 1 Termin
    Marko D. Knudsen
    West

    Wir laden Sie ein, den Sinti-Verein in Lurup kennenzulernen. Er setzt sich für bessere Bildungschancen ein und bildet Sprach- und Kulturmittler sowie Bildungsberater aus. Die deutschen Sinti sind, ähnlich wie Friesen und Dänen, als nationale Minderheit mit einer eigenen Kultur und Sprache anerkannt. Wir möchten offen mit Ihnen sprechen: über Rassismus gegen Roma, Ressentiments und Bilder zu sogenannten "Zigeunern", gestern und heute. Der Schulsozialpädagoge Marko Knudsen (Bildungsverein der Roma zu Hamburg) führt in das Thema ein. Er und Christian Rosenberg (Sinti-Verein zur Förderung von Kindern und Jugendlichen) helfen, über stereotype Denk- und Erklärungsansätze aufzuklären - ein wichtiger Schritt für eine Zukunft mit weniger Diskriminierung. Kommen Sie mit uns ins Gespräch, denn es gibt keine bösen Fragen - nur böse Behauptungen! Die Gruppe "Gypsy Moments" begleitet die Veranstaltung musikalisch.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: 13,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3120SHH06
    Sa. 10:45 - 14:00, 4 UStd.
    27.10.18 - 27.10.18, 1 Termin
    Anja Dagmar Kluck
    Lüneburg

    Die Handelsstadt Lüneburg, die einstige Salzlieferantin des norddeutschen Raumes, liegt heute in der Metropolregion Hamburg. Wir begeben uns auf die Spuren des weißen Goldes des Mittelalters: In der Hansestadt mit seiner über 1000-jährigen Geschichte erkunden wir zu Fuß die Innenstadt und besuchen das Salzmuseum. Dabei erfahren wir Interessantes zur Stadtentwicklung und hören Anekdoten, die sich um alten Bauten ranken.

    Wichtige Hinweise
    Zusätzliche Kosten bis zu 7 EUR für Museumseintritt fallen an.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 11,-
    10 - 14 Teilnehmende
    Kursnummer: 3400ROF09
    Sa. 14:00 - 17:00, 4 UStd.
    27.10.18 - 27.10.18, 1 Termin
    Roberto Angel Reyes Morales
    Farmsen

    Die Toten kommen zu Besuch! In Mexiko werden sie immer im Herbst, am „Tag der Toten“, mit bunten Altären und Skelett-Paraden empfangen. Auch besondere Gerichte werden an diesem Familienfest aus vorspanischer Zeit serviert. Wir backen „calaveritas de amaranto“, Totenköpfe aus Amaranth und Honig, probieren das Totenbrot aus Weizenmehl und bereiten das Getränk Atole zu. Dabei hören wir Informationen über die Geschichte und Gegenwart dieses Brauchtums, das die UNESCO zum immateriellen Kulturerbe der Menschheit zählt.

    Wichtige Hinweise
    Zusätzliche Lebensmittelumlage von ca. 4 Euro.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: 57,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3810MMM06
    Mo. 17:30 - 19:00, Mo. 17:00 - 19:00, dazu 1x Di. 14:00 - 17:00, 14 UStd.
    05.11.18 - 11.12.18, 6 Termine
    Hans-Peter Strenge
    Sternschanze

    Der Sturz des Kaiserreichs in Deutschland 1918/19 hätte auch in eine Räterepublik münden können. Warum sich das parlamentarische System durchsetzte, wie die Abläufe in Berlin, aber auch in Hamburg und noch wieder anders in Altona waren, darum geht es in diesem Kurs. Wir besuchen während des Kurses die Sonderausstellung im Museum für Hamburgische Geschichte zum Thema.

    Wichtige Hinweise
    Ein weiterer Termin für den Museumsbesuch nach Vereinbarung. Kosten für den Museumseintritt fallen zusätzlich an.
    Der Museumsbesuch findet nach Absprache in Ihrem Kurs statt.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 45,-
    12 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3100WWW01
    Mi. 18:00 - 19:30, 14 UStd.
    07.11.18 - 09.01.19, 7 Termine
    Hans-Peter Strenge
    Othmarschen

    Bis 1640 hatten die Schauenburger Grafen Ernst und Otto für Altona wichtige Pflöcke eingeschlagen: Glaubensfreiheit, Zunftfreiheit und den Bau der Palmaille. In dänischer Zeit wirkten Oberpräsidenten wie Detlev von Reventlow, Konrad Blücher, der Arzt Johann Friedrich Struensee und Bürgermeister Caspar Behn mit weitsichtigen Projekten in der Stadt. Die Oberbürgermeister Franz Adickes und Bernhard Schnackenburg, aber auch Museumsdirektor Otto Lehmann prägten die Kaiserzeit, ehe Max Brauer und Gustav Oelsner von 1924 bis 1933 Altona in der Weimarer Republik zu einer modernen und sozialen Großstadt weiterentwickelten. Nach zwei NS-Oberbürgermeistern zogen ab 1945 Bezirksamtsleiter ins Altonaer Rathaus ein, von denen wir August Kirch und Werner Maschek näher betrachten wollen. Wir beleuchten auch die Aktivitäten und Biographien der beiden SPD-Politikerinnen Louise Schroeder und Alma Wartenberg sowie der Kauffrau Glückel von Hameln.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: 10,-
    10 - 15 Teilnehmende
    Kursnummer: 3810MMM08
    Fr. 14:30 - 16:00, 2 UStd.
    16.11.18 - 16.11.18, 1 Termin
    Wiebke Johannsen
    St. Pauli

    Demokratische Rechte wie das Frauenwahlrecht und die Meinungsfreiheit wurden vor 100 Jahren hart erkämpft. In Hamburg gründete sich am 6. November 1918 der Soldaten- und Arbeiterrat. Mit roter Fahne am Rathaus verkündete er die Übernahme der politischen Macht. Eine Ausstellung im Museum für Hamburgische Geschichte widmet sich den Ereignissen rund um die Jahre 1918/19 und zeigt viele Fotos, die zum ersten Mal öffentlich zu sehen sind. Nach und während der Führung ist Platz für Fragen und Diskussionen.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: 11,-
    10 - 24 Teilnehmende
    Kursnummer: 3410MMM13
    Sa. 16:00 - 19:30, 4 UStd.
    17.11.18 - 17.11.18, 1 Termin
    Elaine Thomas
    Sternschanze

    Bereits als die ersten Schiffe mit versklavten Menschen im kolonialen Amerika festmachten, kämpften Afro-Amerikaner/innen für Freiheit und Gleichheit. Die Menschentrennung auf rassistischer Grundlage hat die USA immer wieder an den Rand des Chaos gebracht: Von Sklavenaufständen und dem Bürgerkrieg über den Montgomery Bus-Boykott in den 1950er Jahren bis hin zum Civil Rights Movement, Martin Luther King, dem Voting Rights Act, der Black Panther Party, den Riots in verschiedenen Städten und der aktuellen Bewegung "Black Lives Matter". Viele Benachteiligungen für Afro-Amerikaner/innen bestehen angesichts des hartnäckigen Rassismus bis heute. Die afro-amerikanische Dozentin und Autorin aus Washington D.C., Elaine Thomas, gibt einen historischen Überblick.

    Wichtige Hinweise
    Der Kurs ist auf Deutsch, einige Originaltexte werden auf Englisch B2 vorgestellt.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 10,-
    10 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 3800MMM11
    Mi. 18:00 - 19:30, 2 UStd.
    28.11.18 - 28.11.18, 1 Termin
    Wiebke Johannsen
    Sternschanze

    Am 24. März 1919 eröffnet Helene Lange die erste Sitzung der frei gewählten Bürgerschaft. Zuvor hatte der Rat der Volksbeauftragten am 12. November 1918 das Wahlrecht auch für "weibliche Personen" verordnet. Frauen wie Helene Lange hatten Jahrzehnte lang dafür gekämpft. Das Geburtsjahr der (älteren) deutschen Frauenbewegung entspricht dem Geburtsjahr Helene Langes: 1848. Warum kämpfte sie vor allem für Bildung? Und wie gingen andere vor, etwa die englischen Suffragetten mit ihrem Motto "Taten statt Worte“. Warfen sie Steine und Brandbomben? In dem Vortrag kommen einige Protagonistinnen zu Wort und etwas Musik gibt es auch.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: kostenlos
    8 - 24 Teilnehmende
    Kursnummer: 3300MMK16
    So. 14:00 - 16:15, 3 UStd.
    02.12.18 - 02.12.18, 1 Termin
    Dr. Anna von Villiez
    Altona

    Jüdische Ärzte spielten in Hamburg früher eine besondere Rolle: Sie stellten vor 1933 immerhin ein Viertel der Ärzteschaft. Wir besuchen Orte, die von der über 400-jährigen Geschichte von Judentum und Medizin in Hamburg erzählen: der jüdische Friedhof in Altona, das ehemalige Israelitische Krankenhaus auf St. Pauli sowie Stolpersteine. Diese erinnern an von den Nationalsozialisten brutal verfolgte und ermordete jüdische Ärztinnen und Ärzte.
    Achtung: Eine Kopfbedeckung für männliche Teilnehmer ist bei diesem Termin Pflicht.

    Wichtige Hinweise
    Eine Anmeldung ist für die Stadtgänge nicht erforderlich, Sie können auch vor Ort bezahlen. Eine Anmeldung wird aber empfohlen, damit wir Sie ggfs. über einen Ausfall informieren können. Männer bitte mit Kopfbedeckung!


    Geplanter Beginn war am 13.11.2018 - jetzt verschoben.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 11,-
    10 - 25 Teilnehmende
    Kursnummer: 3110WWW27
    Di. 10:45 - 13:00, 3 UStd.
    04.12.18 - 04.12.18, 1 Termin
    Burkhard Kleinke
    Nienstedten

    Auf Grundlage des Seerechtsübereinkommens der Vereinten Nationen wurde der Internationale Seegerichtshof mit Sitz in Hamburg geschaffen. Darf atomares Material über den Ozean geschifft werden? Wie sehen die Umweltstandards beim Tiefseebodenbergbau aus? Welche Entscheidungen werden hier gefällt? Aus welchen Ländern kommen die Richter? Thema der Führung wird die Entwicklung des Seerechts und des Seegerichtshofs sein. Beim Rundgang durch das Gebäude an der Elbe, das im jahre 2000 eingeweiht wurde, sehen wir neben dem Gerichtssaal auch bedeutsame Kunstwerke. Sollte eine Anhörung stattfinden, muss die Führung abgesagt werden. Es wäre dann aber möglich, diese Anhörung in französischer und englischer Sprache zu verfolgen. Wichtig: Bitte bringen Sie Ihren Personalausweis mit und geben Sie bei der Anmeldung ihren vollständigen Vor- und Zunamen an.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Geschichte(n) rund um norddeutsche und internationale Weihnachtsbräuche

    Inhalt / Hinweise Alle Details
    Preis: 14,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3820SBE02
    Fr. 16:00 - 18:15, 3 UStd.
    07.12.18 - 07.12.18, 1 Termin
    Dr. Edgar S. Hasse
    Bergedorf

    Weihnachten, wie es heute gefeiert wird, ist erst rund 200 Jahre alt. Abendblatt-Redakteur und Theologe Dr. Edgar S. Hasse erklärt, wie aus einem römischen Sonnenfest das Fest der Familie wurde – und wie der größte Geschenketausch des Jahres entstand. Er begibt sich mit Ihnen auf die Spur der Weihnachtsmänner und der Weihnachtsbräuche in Hamburg, Deutschland und der Welt. Die Geschichte des Stollens, der Gebildebrote und des weltbekannten Liedes "Stille Nacht" wird ebenfalls Thema sein.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: 18,-
    10 - 12 Teilnehmende
    Kursnummer: 3400MMM04
    Sa. 11:00 - 17:00, 7 UStd.
    08.12.18 - 08.12.18, 1 Termin
    Hamed Abbaspur
    Sternschanze

    Trotz der wissenschaftlichen Diskreditierung hat Rassismus weltweit Konjunktur und prägt sehr viele Gesellschaften. Das Studienfeld Critical Whiteness beschäftigt sich mit der sozialen Konstruktion des Weißseins und betrachtet die kolonialen Ursprünge der Trennung zwischen Weiß- und Schwarzsein. Es beleuchtet nicht nur den offensichtlichen Rassismus, sondern soll Menschen dazu anregen, ihre alltäglichen Leitbilder, Denkmuster und Privilegien zu hinterfragen.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 78,-
    6 - 9 Teilnehmende
    Kursnummer: 0564WWW01
    Sa. - So. 11:00 - 17:00, 14 UStd.
    19.01.19 - 20.01.19, 2 Termine
    Katrin McClean
    Altona

    Ist jemand zuhause? Was ist das überhaupt? My home is my castle? Oder eher eine Notbehausung? Und dann noch die Nachbarn! Sind sie Bereicherung oder Störenfriede? Welche Heimlichkeiten verbergen sich hinter Nachbars Tür? Und wo wird es vielleicht ganz unheimlich? Das Thema Wohnen bietet einen Reichtum an literarischen Motiven. Inspiriert von der Ausstellung „Schöner Wohnen in Altona“ oder auch von den originalen Bauernstuben schreiben die Kursteilnehmer/innen ihre eigene Geschichte dazu. Die Hamburger Autorin und Schreibtutorin Katrin McClean gibt Impulse zur Ideenfindung und Profitipps zum literarischen Schreiben.

    Wichtige Hinweise
    In Kooperation mit dem Altonaer Museum.
    Gruppengröße: 6-9 Teilnehmer/innen

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: 18,-
    10 - 18 Teilnehmende
    Kursnummer: 5700WWW12
    Fr. 15:00 - 17:15, 3 UStd.
    25.01.19 - 25.01.19, 1 Termin
    María del Carmen Valiente Barra
    St. Pauli

    Pocos acontecimientos históricos son hoy para nosotros tan relevantes como la Revolución del 18-19 en la ciudad de Hamburgo. Tanto la participación de los padres en las escuelas como la creación de la VHS, tan cotidiano todo hoy para todos nosotros, no existirían si los hambugueses no se hubiesen revolucionado a principios del siglo XX.

    Wichtige Hinweise
    Spanischkenntnisse ab Niveau B1

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: 14,-
    10 - 18 Teilnehmende
    Kursnummer: 3810MMM09
    Mo. 18:00 - 20:30, 3 UStd.
    28.01.19 - 28.01.19, 1 Termin
    Marko D. Knudsen
    Sternschanze

    Wann und warum sind Roma und Sinti nach Europa geflüchtet und manche von dort weiter nach Amerika ausgewandert? Woher kamen sie? Und wie ist es ihnen auf dem Weg nach Westen ergangen? Welche Rechte hatten sie und welche Ausgrenzung haben sie erfahren? Der Kurs führt in die Geschichte von Europas größten Minderheit ein und beleuchtet Hintergründe der Feindschaft gegenüber Roma und Sinti.

    Wichtige Hinweise

    Eine Kooperation mit dem Bildungsverein der Roma zu Hamburg e.V.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Institution, Zielgruppen und Bildungsangebote im Wandel der Zeit

    Inhalt / Hinweise Alle Details
    Preis: kostenlos
    10 - 25 Teilnehmende
    Kursnummer: 3210MMM01
    Do. 18:00 - 20:30, 3 UStd.
    14.02.19 - 14.02.19, 1 Termin
    Dr. Hannelore Bastian
    Sternschanze

    Die Hamburger VHS wurde gemeinsam mit der Universität 1919 gegründet. Welche demokratischen Ziele und Strukturen sind auch heute noch zu finden? Dr. Hannelore Bastian, Geschäftsführerin der Hamburger VHS 2005-2012 und Dr. Antje von Rein, Pressesprecherin der Hamburger VHS beleuchten die gesellschaftlichen Umstände am Ende des Kaiserreichs sowie deren bildungspolitischen Herausforderungen. Wie hat sich die wichtige Hamburger Weiterbildungsinstitution vor dem Hintergrund verschiedener Leitungs-Persönlichkeiten und veränderter Ansätze in der Erwachsenenbildung entwickelt?

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: 138,-
    10 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 3196SBE23
    Mo. - Fr. 09:30 - 16:30, 40 UStd.
    06.05.19 - 10.05.19, 5 Termine
    Michael Grill
    Bergedorf

    Bergedorf ist eine Kleinstadt mit Flair, Zentrum einer einzigartigen Kulturlandschaft und wachsender Bezirk. Geschichte und Zukunft für Bergedorfer Altstadt, Hafen und Sternwarte werden uns ebenso beschäftigen wie der Alltag in Allermöhe. Wasserwege und Wassergewinnung in den Vierlanden und die Produktions- und Lebensbedingungen der Vierländer werden erforscht. Eine Erkundungstour führt zum Ausstellungsgelände des ehemaligen KZ-Neuengamme.

    Wichtige Hinweise
    Bitte Fahrrad mitbringen. Zusätzliche Kosten für Eintritte.

    buchen Merken
    • Plätze frei
    • Bildungsurlaub
  • Preis: 138,-
    10 - 18 Teilnehmende
    Kursnummer: 3390MMK01
    Mo. - Fr. 09:30 - 16:30, dazu 1x Di. 13:00 - 14:30, 1x Mi. 11:00 - 12:30, 44 UStd.
    20.05.19 - 24.05.19, 7 Termine
    Dr. Erika Hirsch
    St. Pauli

    Die Geschichte der Hamburger jüdischen Gemeinde – früher eine der größten und bedeutendsten in Deutschland – reicht zurück bis ins 16. Jahrhundert. Der Bildungsurlaub gibt einen historischen Überblick und geht auch ins Detail: Wie war das Leben der 1646 geborenen jüdischen Kauffrau Glückel von Hameln? Wie veränderte sich die rechtliche Lage der Minderheit im Verlauf der Jahrhunderte? Wie wurde die Religion gelebt? Auch die Zeit des Nationalsozialismus wird Thema sein und der schwierige Neubeginn nach 1945. Wir werden mit biografischen Texten, Filmen und Fotos arbeiten, in der Stadt auf Spurensuche gehen und zum neuen denk.mal Hannoverscher Bahnhof in die HafenCity fahren. Geplant ist auch ein Besuch in der Synagoge Hohe Weide unter fachkundiger Führung.

    Wichtige Hinweise
    Mit der Anmeldung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihr Name und Ihre Anschrift an die Jüdische Gemeinde in Hamburg weitergegeben werden. Diese Daten werden allein zum Zwecke der Sicherheitsprüfung an die Jüdische Gemeinde weitergegeben.
    Zusätzlich zum Kursentgelt entstehen Reise- und Programmkosten.
    Die Anerkennung der Bildungsurlaube gilt jeweils immer nur bis zum Ablauf der Veranstaltung in dem laufenden Jahr und muss dann neu beantragt werden - wir bitten um Geduld.

    buchen Merken
    • Plätze frei
    • Bildungsurlaub