Menü schließen

Fachkraft IT-Systeme und Netzwerke

Als Fachkraft IT-Systeme und Netzwerke sind Sie im Unternehmen in verschiedenen Bereichen tätig. Neben der Installation von Betriebssystemen und Anwenderprogrammen zählen das Vermeiden, Aufspüren und Beheben von Hard- und Softwarefehlern sowie die Beratung bei der Beschaffung und Modernisierung von PC-Systemen zu Ihren Aufgaben.
Das Lehrgangssystem „ Fachkraft IT-Systeme und Netzwerke (VHS)“ vermittelt weiterführende Kenntnisse in den Bereichen

  • Betriebssysteme, Netzwerke, Internettechnologie
  • Hardware (Installation, Konfiguration, Reparatur, Erweiterung)
  • Anwenderunterstützung (Organisation und Dokumentation von Hard- und Software, Anwenderberatung)
  • Datenschutz und Datensicherheit.

Die Teilnehmer/innen werden in die Lage versetzt, Hard- und Softwarefehler zu erkennen und zu beheben sowie kompetente Ansprechpartnerin und kompetenter Ansprechpartner für die Geschäftsleitung, Supportfirmen und Anwender zu sein.
Das Lehrgangssystem besteht aus fünf Modulen. Jedes Modul schließt mit einer einheitlichen Prüfung ab. Für jede Prüfung wird ein Zeugnis vergeben.
Nach erfolgreichem Abschluss von vier Modulen erhalten Sie das Gesamtzertifikat „Fachkraft IT-Systeme und Netzwerke“.
Die einzelnen Kurse des Lehrgangssystems können selbstverständlich auch von Teilnehmer/innen besucht werden, die diesen Abschluss nicht anstreben.

Wichtig: Lassen Sie sich beraten!
Lassen Sie sich einen Beratungstermin geben unter: Hamburger Volkshochschule, 
VHS-Zentrum Innenstadt, Tel.: 040-209421-0
 

Aktuelle Kurse im Überblick:

Kursbeginn
Wochentage
Uhrzeit
Ort
km
Kursleitende
VHS-Region
Preis
  • Preis: 392,-
    5 - 7 Teilnehmende
    Kursnummer: 2214MMZ11
    Mo. - Fr. 09:00 - 16:15, 40 UStd.
    26.11.18 - 30.11.18, 5 Termine
    René Zober
    Hamburg-Altstadt

    Schon in sehr kleinen Betrieben lohnt sich die Einrichtung eines zentralen Servers. Single-Login, an allen Rechnern die gleiche Oberfläche, zentrale Speicherorte sind nur einige wenige Vorteile aus Sicht der Anwender. Aus Sicht der Administration kommen noch viele hinzu. In diesem Kurs führen wir zunächst die Grundinstallation des Servers durch, um dann einen kompletten Domänenbaum einzurichten. Wir lernen die verschiedenen Dienste kennen, um die Domäne zu betreiben, zentrale redundante Speicherorte zur Verfügung zu stellen, zentrale Drucker einzurichten, um nur einige Beispiele zu nennen. Wir lernen, wie wir im Active Directory Benutzer und Computer verwalten, den Benutzern mit Hilfe der Gruppenrichtlinien und der Profile die Arbeitsumgebung einrichten und ihnen Rechte an den Ressourcen unserer Domäne zuweisen. Anhand aus der Praxis stammender Beispiele besprechen wir auch die am häufigsten gemachten Fehler und wie sie vermieden werden. Am Ende des Kurses ist eine vollständig funktionsfähige Domäne entstanden.

    Wichtige Hinweise
    Voraussetzungen: Kenntnisse, wie sie in den Kursen PC-Systemsupport und Netzwerk- und Internettechnologien vermittelt werden. Sollten Sie diese Kurse nicht besucht haben, lassen Sie sich bitte beraten.
    Teilnahmemöglichkeit an einer landeseinheitlichen Prüfung, der Kurs kann auch ohne Prüfung besucht werden.
    Als Bildungsurlaub anerkannt.
    Kleingruppe mit 5-7 Teilnehmer/innen.

    Warteliste Merken
    • Voll
    • Bildungsurlaub
  • Preis: 392,-
    5 - 7 Teilnehmende
    Kursnummer: 2213MMZ01
    Fr. 17:15 - 21:00, Sa. 09:30 - 16:30, So. 10:00 - 16:00, 40 UStd.
    18.01.19 - 27.01.19, 6 Termine
    Matthias Fechner
    Hamburg-Altstadt

    Als Fachkraft IT-Systeme und Netzwerke sind Sie im Unternehmen in verschiedenen Bereichen tätig. Neben der Installation von Betriebssystemen und Anwenderprogrammen zählen das Vermeiden, Aufspüren und Beheben von Hard- und Softwarefehlern sowie die Beratung bei der Beschaffung und Modernisierung von PC-Systemen zu Ihren Aufgaben.
    Das Lehrgangssystem "Fachkraft IT-Systeme und Netzwerke (VHS)" vermittelt weiterführende Kenntnisse in den Bereichen
    - Betriebssysteme, Netzwerke, Internettechnologie
    - Hardware (Installation, Konfiguration, Reparatur, Erweiterung)
    - Anwenderunterstützung (Organisation und Dokumentation von Hard- und Software, Anwenderberatung)
    - Datenschutz und Datensicherheit.
    Die Teilnehmer/innen werden in die Lage versetzt, Hard- und Softwarefehler zu erkennen und zu beheben sowie kompetente Ansprechpartnerin und kompetenter Ansprechpartner für die Geschäftsleitung, Supportfirmen und Anwender zu sein.
    Das Lehrgangssystem besteht aus fünf Modulen. Jedes Modul schließt mit einer einheitlichen Prüfung ab. Für jede Prüfung wird ein Zeugnis vergeben.
    Nach erfolgreichem Abschluss von vier Modulen erhalten Sie das Gesamtzertifikat "Fachkraft IT-Systeme und Netzwerke".
    Die einzelnen Kurse des Lehrgangssystems können selbstverständlich auch von Teilnehmer/innen besucht werden, die diesen Abschluss nicht anstreben.
    Wichtig: Lassen Sie sich beraten!
    Lassen Sie sich einen Beratungstermin geben unter: Hamburger Volkshochschule, VHS-Zentrum Innenstadt, Tel.: 20 94 21-0

    Der Inhalt dieses Kurses lässt sich in einem Satz zusammenfassen: Wir installieren Windows 10. Nachdem wir uns einige theoretische Grundlagen über die Aufteilung der Festplatte, das Dateisystem und andere Fragen, die vor der Installation zu klären sind, verschafft haben, installieren wir das Betriebssystem auf leeren Festplatten. Danach lernen wir die einzelnen Komponenten des Systems kennen und konfigurieren diese, um dann das Office-Paket zu installieren und zu konfigurieren. Am Ende steht ein einsatzbereiter Office-Computer inklusive Virenschutz und Backup.

    Wichtige Hinweise
    Voraussetzung: Sichere Bedienung von Windows 8 mit Maus und Tastatur.
    Teilnahmemöglichkeit an einer landeseinheitlichen Prüfung. Der Kurs kann auch einzeln oder ohne Prüfung besucht werden, da er zugleich Tipps für den praktischen Einsatz von Windows 10 gibt.
    Prüfung: Fr., 03.02.2017, 17-20 Uhr.
    Prüfungsgebühr: 56 EUR
    Kleingruppe mit 5-7 Teilnehmer/innen.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 400,-
    5 - 7 Teilnehmende
    Kursnummer: 2214MMZ07
    Mo. - Fr. 09:00 - 16:15, 40 UStd.
    03.06.19 - 07.06.19, 5 Termine
    René Zober
    Hamburg-Altstadt

    Schon in sehr kleinen Betrieben lohnt sich die Einrichtung eines zentralen Servers. Single-Login, an allen Rechnern die gleiche Oberfläche, zentrale Speicherorte sind nur einige wenige Vorteile aus Sicht der Anwender. Aus Sicht der Administration kommen noch viele hinzu. In diesem Kurs führen wir zunächst die Grundinstallation des Servers durch, um dann einen kompletten Domänenbaum einzurichten. Wir lernen die verschiedenen Dienste kennen, um die Domäne zu betreiben, zentrale redundante Speicherorte zur Verfügung zu stellen, zentrale Drucker einzurichten, um nur einige Beispiele zu nennen. Wir lernen, wie wir im Active Directory Benutzer und Computer verwalten, den Benutzern mit Hilfe der Gruppenrichtlinien und der Profile die Arbeitsumgebung einrichten und ihnen Rechte an den Ressourcen unserer Domäne zuweisen. Anhand aus der Praxis stammender Beispiele besprechen wir auch die am häufigsten gemachten Fehler und wie sie vermieden werden. Am Ende des Kurses ist eine vollständig funktionsfähige Domäne entstanden.

    Wichtige Hinweise
    Voraussetzungen: Kenntnisse, wie sie in den Kursen PC-Systemsupport und Netzwerk- und Internettechnologien vermittelt werden. Sollten Sie diese Kurse nicht besucht haben, lassen Sie sich bitte beraten.
    Teilnahmemöglichkeit an einer landeseinheitlichen Prüfung, der Kurs kann auch ohne Prüfung besucht werden.
    Kleingruppe mit 5-7 Teilnehmer/innen.

    buchen Merken
    • Plätze frei
    • Bildungsurlaub