Gesellschaft und Politik
Kursnummer: N23596ROA64
  • Bildungsurlaub

Wald-Wild-Jagd: Eine vielschichtige Beziehung

Ein Kurs von Andreas Klotz
Keine Landschaft hat sich tiefer ins Bewusstsein der Deutschen eingeprägt als der Wald. Dort lebten große Huftiere wie Hirsch, Elch, Wisent und Auerochse, von denen sich Wölfe, Bären und Luchse ernährten, aber auch die jagenden Menschen. Bis ins Mittelalter war die Jagd Existenzsicherung. Ist sie heute ökologisch notwendig oder bloß teures Vergnügen? Verletzt sie ethische Grundsätze oder ist sie Bestandteil einer naturverträglichen Landnutzung? Bei Exkursionen in Hamburgs Wald-, Heide- und Moorgebiete und Gesprächen mit Jägern, Förstern und Ökologen können Sie alte Sichtweisen überprüfen und neue kennenlernen.

Wichtige Hinweise

Zusätzliche Kosten von 35 - 40 € für Fahrten und Eintritte.

Ein Kurs von Andreas Klotz

Platzhalter: Andreas Klotz

Bei der VHS seit 2009

… erkundete schon als Kind Streuobstwiesen, Wäldchen und Heckenraine. Während seines Studiums verbrachte der Diplom-Sozialökonom ein Auslandssemester in Tansania und forschte dort zu der Frage, wie die natürliche Umwelt das soziale, politische und wirtschaftliche Denken und Handeln von Gesellschaften beeinflusst. Später arbeitete er im Nationalpark Sächsische Schweiz und kartierte Brutvögel an der vorpommerschen Ostseeküste. Zehn Jahre lang leitete er an verschiedenen Akademien Kurse zu den Themenfeldern Ökologie und Politik. „In meinen Kursen ist willkommen, wer seinen Blick für die Verwobenheit ökologischer Herausforderungen mit politischen und wirtschaftlichen Fragen schärfen möchte. Und keine Angst vor unbequemen Einsichten hat.“
www.natur-erforschen.de

Kurstermine

Mo. 16.10.23 um 09:30 - 16:30
Di. 17.10.23 um 09:30 - 16:30
Mi. 18.10.23 um 09:30 - 16:30
Do. 19.10.23 um 09:30 - 16:30
Fr. 20.10.23 um 09:30 - 16:30

Kursort, Anfahrt & Barrierefreiheit

Support