Kampagnen
Kursnummer: O13500SHH02

In der Reihe Klimawandel: Der Klimawandel und das Artensterben

Online-Kurs

Ein Kurs von Nina Kohlmorgen
Kooperationskurs
Ist das Artensterben allein auf den Klimawandel zurückzuführen? Können intakte Ökosysteme und mehr Biodiversität zu Klimaschutz beitragen? Bedroht der Betrieb von Windrädern geschützte Vogelarten? Diese Fragen stellen wir uns gemeinsam in einem 3-stündigen Kurs, in dem wir lernen die Unterschiede und Zusammenhänge zwischen Klima- und Naturschutz zu verstehen. Auf Grundlage von einigen Zahlen und Fakten zu den Themen, überlegen wir uns gemeinsam, welche Strategien global, national und lokal verfolgt werden können und wie sich die einzelnen Menschen für ihr Herzensthema engagieren können. Der Kurs richtet sich an Interessierte mit ersten Berührungspunkten, Meinungen und Fragen zu Möglichkeiten der Klimakrise und dem Artensterben ein Ende zu bereiten. Ein professioneller Hintergrund und weitreichende Erfahrungen werden von den Teilnehmenden nicht erwartet.

Wichtige Hinweise

Dieser Online-Kurs findet mit ZOOM Meeting statt (www.zoom.us).
Den Link zum Kurs teilen wir Ihnen frühestens zwei Tage vor Kursbeginn per E-Mail mit. Bitte prüfen Sie auch Ihren Spam-Ordner, falls Sie keine E-Mail mit den Zugangsdaten erhalten.
Voraussetzung: PC- und Internetgrundkenntnisse, E-Mail-Adresse. Sie benötigen einen Computer mit Internet-Zugang und ggf. Mikro, alternativ ein Tablet. Die Teilnahme mit einem Smartphone ist möglich, aber in den Funktionen eingeschränkt.
Bitte laden Sie sich ggf. die ZOOM-App vor Kursbeginn herunter.

Ein Kurs von Nina Kohlmorgen

Platzhalter: Nina Kohlmorgen

Bei der VHS seit 2023

… hat Environmental Planning in Berlin sowie Stadtplanung in Hamburg studiert. Nachdem sie als Stadt- und Landschaftsplanerin im Bezirksamt und in der Gemeindeverwaltung gearbeitet hat, berät sie aktuell unter anderem Verwaltungen bei der Organisation und Durchführung von Projekten im Natur- und Artenschutz.
Seit Ende 2021 arbeitet sie freiberuflich im Natur- und Artenschutz in dem von ihr gegründeten Netzwerk „Freie Nützlinge“. Ihr ist es eine Herzensangelegenheit, sich für den Erhalt und die Verbesserung der Lebensumstände von Mensch und Natur einzusetzen.
Frei nach ihrem Motto: „Möchte ich ein anderes Ergebnis, muss ich den Prozess verändern“.
Bei der Zusammenarbeit mit Naturschutzorganisationen und in ihrem ehrenamtlichen Engagement für die Architects for Future setzt sie ein besonderes Augenmerk auf die Öffentlichkeitsarbeit und die Erreichung von Multiplikator*innen.
In ihren Kursen für die Hamburger VHS spricht sie Menschen an, die sich gern für den Klimaschutz einsetzen möchten. Durch unterschiedliche Vorträge und Lehrformate möchte sie so zu mehr Engagement in der Bevölkerung beitragen.

Kurstermine

Mi. 13.03.24 um 16:00 - 19:00

Kursort, Anfahrt & Barrierefreiheit

Online
Support