Menü schließen

Kulturrundgänge (90)

Kursbeginn
Wochentage
Uhrzeit
Ort
km
Kurstyp
Kursleitende
VHS-Region
Preis
  • Preis: 12,-
    10 - 25 Teilnehmende
    Kursnummer: 3112MMM22
    Fr. 14:00 - 17:00, 4 UStd.
    31.03.17 - 31.03.17, 1 Termin
    Sabine Witt
    Hamburg-Altstadt

    "Der Weg beginnt bei Dir zu Hause" - so lautet ein spanisches Sprichwort, das sich auf den Jakobsweg bezieht. Deshalb reisen wir nicht ins ferne Spanien, sondern folgen dem uralten Pilgerweg vor unserer eigenen Haustür! Seit Juli 2008 ist nämlich die von Nordeuropa nach Santiago de Compostela führende "Via Baltica" in Hamburg ausgeschildert: Eine blaue Plakette mit einer gelben Jakobsmuschel wird uns den ca. 5 km langen Weg weisen – von der St. Jacobikirche in der Steinstraße bis zur St. Trinitatiskirche in Altona – vorbei an Unbekanntem wie Bekanntem aus dem weltlichen wie auch religiösen Bereich.

    Merken
    • Beratung erforderlich
  • Beispiele aus der Hamburger Wirtschaft

    Inhalt Alle Details
    Preis: 22,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3200MMM08
    Sa. - So. 11:00 - 15:30, 12 UStd.
    01.04.17 - 02.04.17, 2 Termine
    Manfred Jotter
    Sternschanze

    Umweltkatastrophen, Finanz- und Schuldenkrisen, ungerechte Vermögensverteilung oder der ganz persönliche Stress im Beruf wecken in uns das dringende Bedürfnis, etwas ändern zu wollen. Ausgehend von Ihren alltäglichen Erfahrungen lernen wir alternative Wirtschaftsmodelle kennen und fragen uns, ob und wie das funktionieren kann. Konkrete Ansätze und Beispiele aus der Hamburger Wirtschaft zeigen uns neue Wege.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Geflüchtete Menschen in Hamburg. Wie kann ich helfen, was muss ich wissen?

    Inhalt Alle Details
    Preis: 125,-
    10 - 18 Teilnehmende
    Kursnummer: 3196MMZ01
    Mo. - Fr. 09:15 - 16:15, 40 UStd.
    03.04.17 - 07.04.17, 5 Termine
    Anke Schwarzer
    Hamburg-Altstadt

    Viele Menschen erleichtern Geflüchteten das Ankommen in Deutschland. Sie bieten Deutschkurse an, feiern Grillfeste, begleiten bei Behördengängen oder singen mit den Kindern. Ist dieses Engagement bereits ein politisches Statement oder einfach nur menschlich? Wie gelingt es allen Beteiligten eine Kultur der Verständigung und eine gleichberechtigte Zusammenarbeit zu entwickeln? Welche Rolle spielen dabei kulturelle Unterschiede, ungleiche Rechte und Ressourcen? Sie erhalten einen Einblick in asyl- und aufenthaltsrechtliche Grundlagen, Hintergrundwissen über Rassismus, Flucht und Einwanderung und sind eingeladen, das eigene Handeln, die Motive und Ziele zu reflektieren.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
    • Bildungsurlaub
  • Preis: 8,-
    8 - 12 Teilnehmende
    Kursnummer: 3100MMM01
    Di. 18:00 - 19:30, 2 UStd.
    04.04.17 - 04.04.17, 1 Termin
    Mitte

    Möchten Sie mehr über den Stadt-Teil St. Pauli erfahren? Am 1. Termin machen wir einen Rundgang durch St. Pauli. Dabei hören und sehen wir viel über den Hafen.

    Merken
    • Neu im Programm
    • Beratung erforderlich
  • Preis: 9,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3250MMM03
    Mi. 14:30 - 16:30, 3 UStd.
    05.04.17 - 05.04.17, 1 Termin
    Burkhard Kleinke
    City

    Radio Hamburg ist der Klassiker unter den Hamburger Privatradios und oft Marktführer im Hamburger Radiobereich. Das Funkhaus ist im Herzen der Hamburger Innenstadt. Neben dem NDR spielt Radio Hamburg eine große Rolle im Hamburger Radiobereich. Wie ist der Kontakt zu den Hörer/innen? Wir schauen hinter die Kulissen.

  • Preis: 13,-
    10 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 8820NNN11
    Do. 17:00 - 19:00, 3 UStd.
    06.04.17 - 06.04.17, 1 Termin
    Angela Dreyer
    Winterhude

    Die krächzenden Vögel haben seit dem Mittelalter einen schlechten Ruf. Damals waren sie Schuld an Tod und Verderbnis. Das negative Bild der Rabenvögel hat sich bis heute kaum geändert. Doch sind diese Federtiere wirklich so finstere Gestalten? Auf der Suche nach unseren rabenschwarzen Stadtbewohnern klären wir Vorurteile, Gerüchte und Missverständnisse auf und beleuchten ihre intelligenten Fähigkeiten und ihre besondere Lebensweise. Bitte Fernglas nicht vergessen!

  • Preis: 7,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3112MMM15
    Fr. 13:00 - 14:30, 2.33 UStd.
    07.04.17 - 07.04.17, 1 Termin
    Burkhard Kleinke
    HafenCity

    Die Deutschlandzentrale der Umweltschutzorganisation befindet sich, gut sichtbar, in der Hamburger Hafencity. Aus der Ferne erkennt man die neue Greenpeace-Zentrale an den drei Windrädern auf dem Dach. Im Foyer des Gebäudes informiert die Umweltschutzorganisation über ihre Geschichte und Kampagnen. Seit Ende 2013 hat Greenpeace eine eigene interaktive und multimediale Ausstellung. Rund um Greenpeace-Themen kann man sich hier informieren. Diese Themen erfahren wir in einem Vortrag. Greenpeace ist an den Einnahmen der Führung nicht beteiligt. Der Eintritt in die Ausstellung ist frei.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: 24,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3241MMM18
    Sa. 10:00 - 16:00, 8 UStd.
    08.04.17 - 08.04.17, 1 Termin
    Rubina Ahmadi
    Sternschanze

    Hamburg ist eine Weltstadt und von kultureller und religiöser Vielfalt geprägt. Wir werden zwei Moscheen besuchen und mit der muslimischen Gemeinde ins Gespräch kommen. Angefragt ist ein Imam sowie ein Verbandsmitglied. Lassen Sie sich auf eine rege und zugleich inspirierende Diskussion ein und lernen Sie Ihre Nachbarn kennen.
    Ihre Kursbegleitung ist die Islamwissenschaftlerin und Politologin Rubina Ahmadi, die sich auf einen interessanten Austausch mit Ihnen freut!

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 12,-
    10 - 25 Teilnehmende
    Kursnummer: 3112MMM41
    Sa. 17:00 - 20:00, 4 UStd.
    08.04.17 - 08.04.17, 1 Termin
    Andreas Grünwald
    Neustadt

    Die Hamburger sind stolz auf ihre Speicherstadt, architektonisch durchaus umstritten ist hingegen die HafenCity: ein kontrastreiches Wechselspiel. Kaffee und Kakao, Teppiche, Gewürze und Stückgut wurden jahrzehntelang in den Speichern gelagert, Tausende Arbeiter fanden hier ihre schwierige Arbeit. Heute entsteht auf diesem alten Terrain eine völlig neue Stadt: nur für die Reichen und Schönen? Bei unserem Rundgang verschaffen wir uns ein eigenes Bild. Neu aufgenommen ist in diesem Jahr auch ein Abstecher in die neuen Quartiere der Hafencity: im Überseequartier, im Elbtorquartier und am Magdeburger Hafen.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 8,-
    8 - 12 Teilnehmende
    Kursnummer: 3100MMM02
    Di. 16:00 - 17:30, 2 UStd.
    11.04.17 - 11.04.17, 1 Termin
    Mitte

    Am 2. Termin besuchen wir eine Beratungsstelle für Prostituierte. Wie ist die Sexarbeit organisiert? Wie geht es dabei den Prostituierten? Eine Beraterin vom Sperrgebiet St. Pauli beantwortet Ihre Fragen.

    Merken
    • Neu im Programm
    • Beratung erforderlich
  • Preis: 9,-
    10 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 3200MMM04
    Mi. 19:00 - 21:15, 3 UStd.
    12.04.17 - 12.04.17, 1 Termin
    Dr. Svenja Korte-Langner
    St. Georg

    In der Kontakt- und Anlaufstelle ragazza e. V. in St. Georg finden drogengebrauchende Sexarbeiterinnen einen Schutz- und Rückzugsraum mit niedrigschwelligen Unterstützungsangeboten, medizinischer Versorgung und Beratung. Mitarbeiterin Dr. Svenja Korte-Langner stellt die Einrichtung und den Drogenkonsumraum vor. Es geht um Drogen, Prostitution und die Frage, welche politischen Ansätze die Frauen von ragazza verfolgen.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 12,-
    10 - 25 Teilnehmende
    Kursnummer: 3112MMM42
    Fr. 17:00 - 20:00, 4 UStd.
    21.04.17 - 21.04.17, 1 Termin
    Andreas Grünwald
    Hamburg-Altstadt

    Auf diesem Rundgang durch die Altstadt, mehrere Kirchen passierend, geht es um das Leben und die Bräuche im Mittelalter. Damals im Jahr 1330 kämpfte Hamburg noch um seine Freiheitt. Eine fremde Stadt. Doch wir haben eine Stadtkarte dabei. Sie zeigt uns den Weg vom Armutsbezirk des "St. Jacobi Kirchspiels" zum Dom, der unsere 5.000-Einwohner-Stadt überragt. Überall riecht es nach Bier, denn an der "Reykenstrate" sind 400 Brauerei-Betriebe ansässig. Am "Olde Radhus" treffen wir schließlich Bürgermeister Kersten Miles und Simon von Utrecht.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 13,-
    10 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 8820NNN12
    Fr. 17:15 - 19:15, 3 UStd.
    21.04.17 - 21.04.17, 1 Termin
    Angela Dreyer
    Winterhude

    Die krächzenden Vögel haben seit dem Mittelalter einen schlechten Ruf. Damals waren sie Schuld an Tod und Verderbnis. Das negative Bild der Rabenvögel hat sich bis heute kaum geändert. Doch sind diese Federtiere wirklich so finstere Gestalten? Auf der Suche nach unseren rabenschwarzen Stadtbewohnern klären wir Vorurteile, Gerüchte und Missverständnisse auf und beleuchten ihre intelligenten Fähigkeiten und ihre besondere Lebensweise. Bitte Fernglas nicht vergessen!

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 82,-
    8 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 1000MMM53
    Sa. 10:00 - 18:00, 10 UStd.
    22.04.17 - 22.04.17, 1 Termin
    Isabel Jensen
    Sternschanze

    Spazierengehen? Ist doch von gestern. Heute geht man Geocachen. Ausgerüstet mit einem GPS-Gerät oder Smartphone geht es mit Neugier und Entdeckergeist auf zur Schatzsuche in Hamburg. Und das Besondere an diesem Kurs? Wir sind mit dem Kanu auf Hamburgs Wasserwegen unterwegs und finden Schätze, die im und am Wasser darauf warten von uns erobert zu werden. Wir klären die Grundlagen des Geocachens von "Was ist überhaupt Geocaching?" bis "Was muss ich denn mitnehmen auf meine Entdeckertouren auf dem Wasser?". Wir legen uns ein eigenes Geocacher-Profil an und lernen verschiedene Geocaching-Verstecke kennen. Gut ausgerüstet machen wir uns dann auf die Suche nach den Schätzen auf der Alster und lernen Hamburg so noch mal aus ganz neuen Blickwinkeln kennen.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 12,-
    10 - 25 Teilnehmende
    Kursnummer: 3112NNN50
    Sa. 11:00 - 14:00, 4 UStd.
    22.04.17 - 22.04.17, 1 Termin
    Andreas Grünwald
    Ohlsdorf

    Der Ohlsdorfer Friedhof ist ein weltweit anerkanntes Gesamtkunstwerk. Er ist ein Ensemble aus Grabmälern, Skulpturen und Parkgestaltung. Wir passieren das Revolutionsdenkmal von 1918, den Althamburgischen Gedächtnisfriedhof, den Ehrenhain der Widerstandskämpfer gegen die NS-Diktatur, das Revier Blutbuche, die Dichterecke und das alte Krematorium. Prächtige Grabsteine aus unterschiedlichen Zeiten zeugen von verschiedenen Bestattungskulturen. Vor allem der alte historische Teil dieses weltweit größten Parkfriedhofes ist eine wahre Schatztruhe hamburgischer Geschichte. Nirgendwo sonst wird die Vielfalt und Widersprüchlichkeit der Stadt so deutlich.

  • Preis: 9,-
    10 - 40 Teilnehmende
    Kursnummer: 3100MMM23
    Sa. 14:00 - 16:15, 3 UStd.
    22.04.17 - 22.04.17, 1 Termin
    Sternschanze

    Seit mehr als 26 Jahre existiert die Rote Flora im Schanzenviertel. Das seit 1989 besetzte Gebäude ist für die einen wichtiger Teil politisch-kultureller Gegenöffentlichkeit, für andere das Ärgernis eines rechtsfreien Raums. Im Rahmen eines Besuchs besteht die Möglichkeit, hinter die Kulisse einer umstrittenen Hamburgensie zu schauen.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 58,-
    8 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 1000MMM36
    So. 10:00 - 18:00, 10 UStd.
    23.04.17 - 23.04.17, 1 Termin
    Isabel Jensen
    Sternschanze

    Spazierengehen? Ist doch von gestern. Heute geht man Geocachen. Ausgerüstet mit einem GPS-Gerät oder Smartphone geht es mit Neugier und Entdeckergeist auf zur Schatzsuche in Hamburg. Diese moderne Form der Schnitzeljagd ist ein großer Spaß für alle Menschen mit Spieltrieb. Zu Beginn des Tages klären wir die Grundlagen des Geocachens von "Was ist überhaupt Geocaching?" bis "Wie finde ich denn einen solchen Geocache?". Wir legen uns ein eigenes Geocacher Profil an und lernen verschiedene Verstecke kennen. Gut ausgerüstet machen wir dann auf die Suche nach den Schätzen. Kreativität und Ideenreichtum ist gefragt bei der Suche nach den Schätzen, die oft an besonderen Orten zu finden sind. Achtung, frische Luft! Dieser Kurs wird viel unterwegs sein und die meiste Zeit draußen in Hamburgs Parks und urbanen Räumen verbringen.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Vor Ort zwischen Schiffen, Terminals und Menschen

    Inhalt Alle Details
    Preis: 125,-
    10 - 18 Teilnehmende
    Kursnummer: 3196MMM02
    Mo. - Fr. 09:00 - 16:00, 40 UStd.
    24.04.17 - 28.04.17, 5 Termine
    Andreas Klotz
    Sternschanze

    Die Hamburger waren immer stolz auf ihren Hafen. Doch bei aller Faszination, die von großen Schiffen und Containerterminals ausgeht, ist die Hafenentwicklung heute auch umstritten. Wir setzen uns mit der Elbvertiefung auseinander, beleuchten die logistischen und wirtschaftlichen Stärken und Schwächen des Hafens und sprechen mit Hafenarbeitern, Seeleuten, Planern und anderen vor Ort über ihre Sichtweisen auf das Hamburger Herz. Unterwegs sind wir zu Fuß, Schiff und mit dem Fahrrad.

    Warteliste Merken
    • Voll
    • Bildungsurlaub
  • Preis: 125,-
    10 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 3196MMM30
    Mo. - Fr. 10:00 - 17:00, 40 UStd.
    24.04.17 - 28.04.17, 5 Termine
    Angela Dietz
    Sternschanze

    Hamburgs jüngster Stadtteil gilt in der Fachwelt als eines der aufregendsten Stadtentwicklungsprojekte weltweit. Die öffentliche Wahrnehmung reicht von großartig bis gräßlich. Wir wollen genau hinsehen: Wie kam es zu den Planungen an genau diesem Ort, wer steuert die Prozesse, wie steht es um die Zukunftsfähigkeit? Neben der Beschäftigung mit dem Phänomen Stadt, den wechselnden Leitbildern und aktuellen Fragestellungen von Planungen werden wir realisierte und entstehende Projekte kennenlernen. Wir schauen uns den Alltag von Bewohnern und dort Tätigen an und befragen Akteure vor Ort. Expertengespräche ergänzen das Programm.

    Warteliste Merken
    • Voll
    • Bildungsurlaub
  • Preis: 9,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3112MMM12
    Di. 13:00 - 15:00, 3 UStd.
    25.04.17 - 25.04.17, 1 Termin
    Burkhard Kleinke
    Hammerbrook

    Die S-Bahn Hamburg ist eine Tochterfirma der Deutschen Bahn. Wie wichtig ist eine Betriebszentrale? Was passiert dort und wie entstand eigentlich die S-Bahn Hamburg? Woher kommt der Name S-Bahn? Welche Berufe gibt es dort? Sind neue S-Bahn-Linien in Planung? Wir fragen nach.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 20,-
    10 - 25 Teilnehmende
    Kursnummer: 3218NNN03
    Sa. 10:00 - 15:00, 12 UStd.
    29.04.17 - 06.05.17, 2 Termine
    Hamed Abbaspur
    Barmbek

    Nachhaltigkeit ist in aller Munde. Doch was bedeutet es, nachhaltig zu handeln bzw. bewusster zu leben? Welche globalen Trends und Nachhaltigkeitsziele existieren? Wie kann jede/r Einzelne aktiv dazu beitragen, die von den Vereinten Nationen gesetzten Ziele nachhaltiger Entwicklung bis zum Jahr 2030 zu erreichen? In einem 2-Tages-Workshop wollen wir uns gemeinsam mit der Konzeption der Nachhaltigkeit, dessen Herausforderungen sowie Lösungen im alltäglichen Leben beschäftigen.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 9,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3112MMW11
    So. 13:00 - 15:00, 3 UStd.
    30.04.17 - 30.04.17, 1 Termin
    Burkhard Kleinke
    Wilhelmsburg

    Hamburgs flächenmäßig größter Stadtteil gewinnt immer mehr an Bedeutung. Gleich am S-Bahnhof stoßen wir auf das neue moderne Gebäude der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt. Im Zentrum Wilhelmsburgs befinden sich das Rathaus und das Bürgerhaus Wilhelmsburg. 1889 wurde die Wollkämmerei, ein großer Industriebetrieb, gegründet. Viele der über 1.000 Beschäftigten kamen aus Polen. Da die meistens von ihnen katholisch waren, wurde später die Bonifatiuskirche gebaut. In der Nähe finden wir den unter Denkmalschutz stehenden Wasserturm. Nicht weit entfernt ist der ehemalige riesige Flak-Bunker nicht zu übersehen. Das seit Kriegsende nahezu ungenutzte Monument und Mahnmal wurde im Rahmen der IBA Hamburg saniert und zu einem regenerativen Kraftwerk ausgebaut. In einem der Flaktürme ist das Café "Vju" mit einer Aussichtsterrasse eingerichtet worden. Der Rundgang endet im Reiherstiegviertel.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 11,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3250ROF07
    Mi. 13:45 - 16:15, 3.33 UStd.
    03.05.17 - 03.05.17, 1 Termin
    Burkhard Kleinke
    Jenfeld

    Vom Trümmerfilm bis zum Tatortreiniger: Studio Hamburg ist eine Produktions- und Dienstleistungsgesellschaft für Film- und Fernsehproduktionen. Seit der Gründung 1947 wurden über hundert Spielfilme und Fernsehserien gedreht, darunter "Des Teufels General", Edgar Wallace Krimis, "Der Hauptmann von Köpenick" sowie bekannte Fernserien wie Großstadtrevier (ARD) und Notruf Hafenkante (ZDF). Wir schauen hinter die Kulissen und besuchen die Filmateliers auf dem Studiogelände in Tonndorf.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 10,-
    10 - 25 Teilnehmende
    Kursnummer: 3112MMM54
    Sa. 11:00 - 13:15, 3 UStd.
    06.05.17 - 06.05.17, 1 Termin
    Silke Domsch
    St. Georg

    Ein buntscheckiges Allerlei in einem der kleinsten Stadtteile Hamburgs. St. Georg bietet eine „Lange Reihe“ von Möglichkeiten: Mal liederlich, mal glamourös, dabei von den meisten heiß geliebt. Lange Zeit stand St. Georg für Drogen und Prostitution, jetzt steht es eher für Mietwucher und Verdrängung. Ein geschichtsträchtiger und lebendiger Stadtteil: Wo befanden sich Wall und Stadtgraben? Wie war „Alster-Manhattan“ geplant? Und wo stand eigentlich der Galgen? Es gibt in St. Georg viel zu entdecken. Ein idyllisches Dorf im Dorf, es geht hier oft sehr familiär und solidarisch zu.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: 9,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3112SHH20
    Sa. 14:00 - 16:15, 3 UStd.
    06.05.17 - 06.05.17, 1 Termin
    Nicole Prolingheuer
    Harburg

    Seinerzeit von Lüneburg und Stade als "Kaff" bezeichnet, hatte sich die kleine Stadt Harburg im frühen 19. Jahrhundert in nur wenigen Jahrzehnten zu einer schicken, florierenden Industriestadt gemausert. Neben Zuckersiedereien und Puderfabriken dampften bald über 47 Fabrikschornsteine im Stadtgebiet, zahlreiche Speditionen schlugen Waren am Kaufhaus um, und Hamburger Industrielle erwählten Harburg als neuen Standort und zeigten der großen Nachbarstadt die kalte Schulter.
    Wie ein neuer Seehafen der Eisenbahn trotzen wollte, warum Korinthen, Mandeln und Rosinen den Harburgern bald nicht mehr schmecken mochten und weshalb nicht jeder weder ein glückliches Händchen noch Können hatte, zeigt diese Radtour durch die Wirtschaftsgeschichte Harburgs.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei