Menü schließen

Rundgänge (42)

Kursbeginn
Wochentage
Uhrzeit
Ort
km
Kurstyp
Kursleitende
VHS-Region
Preis
  • Preis: 10,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3120MMW11
    So. 13:00 - 15:00, 3 UStd.
    29.04.18 - 29.04.18, 1 Termin
    Burkhard Kleinke
    Wilhelmsburg

    Hamburgs flächenmäßig größter Stadtteil gewinnt immer mehr an Bedeutung. Gleich am S-Bahnhof stoßen wir auf das neue moderne Gebäude der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt. Im Zentrum Wilhelmsburgs befinden sich das Rathaus und das Bürgerhaus Wilhelmsburg. 1889 wurde die Wollkämmerei, ein großer Industriebetrieb, gegründet. Viele der über 1.000 Beschäftigten kamen aus Polen. Da die meistens von ihnen katholisch waren, wurde später die Bonifatiuskirche gebaut. In der Nähe finden wir den unter Denkmalschutz stehenden Wasserturm. Nicht weit entfernt ist der ehemalige riesige Flak-Bunker nicht zu übersehen. Das seit Kriegsende nahezu ungenutzte Monument und Mahnmal wurde im Rahmen der IBA Hamburg saniert und zu einem regenerativen Kraftwerk ausgebaut. In einem der Flaktürme ist das Café "Vju" mit einer Aussichtsterrasse eingerichtet worden. Der Rundgang endet im Reiherstiegviertel.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 13,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3120SHH05
    Sa. 10:45 - 14:00, 4 UStd.
    05.05.18 - 05.05.18, 1 Termin
    Lüneburg

    Die Handelsstadt Lüneburg, die einstige Salzlieferantin des norddeutschen Raumes, liegt heute in der Metropolregion Hamburg. Wir begeben uns auf die Spuren des weißen Goldes des Mittelalters: In der Hansestadt mit seiner über 1000-jährigen Geschichte erkunden wir zu Fuß die Innenstadt und besuchen das Salzmuseum. Dabei erfahren wir Interessantes zur Stadtentwicklung und hören Anekdoten, die sich um alten Bauten ranken.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: kostenlos
    10 - 25 Teilnehmende
    Kursnummer: 8800ROF01
    So. 14:00 - 16:00, 2 UStd.
    06.05.18 - 06.05.18, 1 Termin
    Bramfeld

    Natur im Frühling: die Sonne gibt Energie, das Leben erwacht! Frisches Grün, Blüten und Bienensummen. Auch im Teich regt sich schon etwas und unsere schwarzen Lämmer toben über die Weide. Wir füttern die Schafe, erforschen die Frühblüher und das spannende Flirtverhalten einiger Tiere. Der Frühlings-Raum unserer Ausstellung bietet zusätzliche Erlebnisse: Steigen Sie durch den Insektenkokon in das riesige Vogelnest, bestaunen Sie meterhohe Gänseblümchen und lebendige Schlangen.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 11,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3120SHH03
    So. 14:30 - 17:00, 3 UStd.
    06.05.18 - 06.05.18, 1 Termin
    Ingo Böttcher
    Rothenburgsort

    Die Geschichte der Norderelbbrücken ist die Geschichte ihrer Erweiterungen: Seit 1872 die erste Eisenbahn und 1887 das erste Fuhrwerk die Norderelbe überquerte, haben die städtischen Ingenieure damit zu tun, die Bauten an die stetig wachsenden Verkehre anzupassen. Die Führung erkundet Konstruktion und Baugeschichte der Eisenbahnbrücke, der Freihafen-Elbbrücke und der Neuen Elbbrücke. Sie zeigt historische und aktuelle städtische Kontexte und lädt dazu ein, die Brücken genauer zu betrachten als beim Darüberfahren.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Fast voll
  • Altstadt Rundgang - auf Plattdeutsch

    Inhalt Alle Details
    Preis: 10,-
    10 - 26 Teilnehmende
    Kursnummer: 3120MMM09
    So. 15:00 - 17:15, 3 UStd.
    06.05.18 - 06.05.18, 1 Termin
    Thorsten Börnsen

    De Törn föhrt uns dörch de Hamburger Binnenstadt. Vörbi an Alster, Raathuus un Börs geiht dat över de olen Koopmannshüser in de Diekstraat bit na de Spiekerstadt. Twüschendörch gifft wat to hören över de Spraak op ehrn langen Weg dörch de Tiet. Plattdüütsch twüschen gistern un hüüt, twüschen Ketelklopper un Köhlschapp.

    Warteliste Merken
    • Neu im Programm
    • Voll
  • Widerstand und Verfolgung - ein Rundgang durch die Innenstadt

    Inhalt Alle Details
    Preis: 13,-
    10 - 25 Teilnehmende
    Kursnummer: 3120SHH51
    Mi. 17:30 - 20:30, 4 UStd.
    09.05.18 - 09.05.18, 1 Termin
    Andreas Grünwald
    Hamburg-Altstadt

    Im März 1933 begannen auch in Hamburg die Razzien und Hausdurchsuchungen um Regimegegner aufzuspüren. Wir suchen die Wirkungsstätten solcher Menschen auf, die in dieser Zeit gegen den Krieg und die Unterdrückung kämpften. Regimegegnerinnen und -gegner, die ihren Widerstand gegen die braune Diktatur nicht selten mit dem Leben bezahlten. Wir veranstalten keinen Trauergang, sondern hören vom Leben dieser Menschen, ihren unterschiedlichen Motiven und ihrem Optimismus. Ihre Spuren finden wir am Jungfernstieg, am Alten und Neuen Wall, auch in der Mönckebergstraße.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: 13,-
    10 - 25 Teilnehmende
    Kursnummer: 3820NNN50
    Sa. 11:00 - 14:00, 4 UStd.
    12.05.18 - 12.05.18, 1 Termin
    Andreas Grünwald
    Ohlsdorf

    Der Ohlsdorfer Friedhof ist ein weltweit anerkanntes Gesamtkunstwerk. Er ist ein Ensemble aus Grabmälern, Skulpturen und Parkgestaltung. Wir passieren das Revolutionsdenkmal von 1918, den Althamburgischen Gedächtnisfriedhof, den Ehrenhain der Widerstandskämpfer gegen die NS-Diktatur, das Revier Blutbuche, die Dichterecke und das alte Krematorium. Prächtige Grabsteine aus unterschiedlichen Zeiten zeugen von verschiedenen Bestattungskulturen. Vor allem der alte historische Teil dieses weltweit größten Parkfriedhofes ist eine wahre Schatztruhe hamburgischer Geschichte. Nirgendwo sonst wird die Vielfalt und Widersprüchlichkeit der Stadt so deutlich.

  • Preis: 14,-
    10 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 8815MMW11
    Mi. 17:30 - 19:45, 3 UStd.
    23.05.18 - 23.05.18, 1 Termin
    Maria Poggendorf-Göttsche
    Wilhelmsburg

    Wildkräuter aus Wilhelmsburg? Auch auf der Elbinsel duftet es im Mai nach frischem Grün. Auf einem Streifzug durch den Inselpark erfahren Sie Spannendes zu essbarem Wildgemüse und bekommen Tipps zum sicheren Sammeln und Bestimmen heimischer Arten. Die gesammelten Wildpflanzen lassen sich zu vitalstoffreichen, schmackhaften Gerichten verarbeiten und bringen Farbe auf Ihren Teller.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Fast voll
  • Eine Paddeltour in Kooperation mit der Geschichtswerkstatt Barmbek

    Inhalt Alle Details
    Preis: 13,-
    12 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3120NNN87
    Fr. 14:30 - 17:30, 4 UStd.
    25.05.18 - 25.05.18, 1 Termin
    Michael Grill
    Barmbek

    Barmbek: Kämme für Europa, Kräne für den Hafen, Gas für die Haushalte und Rüstung für den Krieg - Industrialisierung verändert einen Stadtteil. Wir gleiten auf den früheren Transportwegen: Mit dem Boot auf den Kanälen geht es durch Wasserpflanzen, vorbei an alten Fabriken und neuen Gebäuden. Unter überhängenden Weiden ruhen wir uns aus und hören dabei Informationen über die Kriegszerstörungen 1943 und die Veränderungen im Stadtteil.

    Warteliste Merken
    • Neu im Programm
    • Voll
  • Preis: 7,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3120MMM22
    Fr. 15:30 - 17:00, 2 UStd.
    25.05.18 - 25.05.18, 1 Termin
    Mauricio Isaza-Camacho
    Altona

    Wohnformen jenseits von Kleinfamilie und Reihenhaus: Wie ist das Leben auf einem Bauwagenplatz und wie sieht ein Wohnwagen von innen aus? Warum wird das Wohnen auf Bauwagenplätzen von der Stadt immer wieder bekämpft? Wir besuchen den Bauwagenplatz „Hospi“ und sprechen mit einer Bewohnerin. Ganz in der Nähe befinden sich zudem zwei Wohnprojekte. Über die Geschichte und Gegenwart eines dieser Projekte werden wir mehr erfahren.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 13,-
    10 - 25 Teilnehmende
    Kursnummer: 3120NNN13
    Sa. 14:00 - 17:00, 4 UStd.
    26.05.18 - 26.05.18, 1 Termin
    Andreas Grünwald
    Barmbek

    Ende des 19. Jahrhunderts waren die Wohnverhältnisse für viele so schlecht, dass sich der erste Direktor der Kunsthalle, Alfred Lichtwark, fragte, ob denn Hamburg, "wenn nicht ein großer Stadtpark geschaffen wird, auf die Dauer bewohnbar bleibt." Der wurde am 1. Juli 1914 vor über 100 Jahren eröffnet. Nicht zum Promenieren, sondern als Ort des Lebens: mit Sport- und Spielflächen, mit Rasenflächen zum Betreten, mit Licht und Luft auch für die einfache Bevölkerung. Er wurde von großen Gartenbauarchitekten wie Fritz Schumacher und Otto Linne konzipiert. Bis heute vereinigt dieser erste Volkspark reizvolle landschaftliche Bereiche mit strukturierten Parkräumen zu einem großen Ganzen. Ein Bürgerpark mit einer lebhaften und wechselvollen Geschichte, die wir bei unserem Rundgang kennen lernen werden.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 18,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 8800NNN03
    Sa. 14:00 - 17:00, 4 UStd.
    26.05.18 - 26.05.18, 1 Termin
    Manuela Herbst
    Ohlsdorf

    Der Ohlsdorfer Friedhof ist Hamburgs größte Grünfläche und vor allem in seinem älteren Teil weit mehr als "nur" ein Friedhof. Wilhelm Cordes hat ihn auch als Ort der Erholung für alle Bürger geplant. Themen des Rundgangs: Geschichte des Friedhofs und seiner Beisetzungskultur, Grabmalsymbolik, Gartenkunst und Naturschutz auf dem größten Parkfriedhof der Welt. Auf dem Weg wird auch auf einige der Engelstatuen, vorgeschichtliche Grabstätten und Gräber einiger prominenter Hamburger eingegangen.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Ein Rundgang zu Kolonialgeschichte und Welthandel

    Inhalt Alle Details
    Preis: 13,-
    10 - 18 Teilnehmende
    Kursnummer: 3820MMM04
    So. 13:00 - 15:30, 4 UStd.
    27.05.18 - 27.05.18, 1 Termin
    Mina Ringel

    Vom Hamburger Rathaus aus führt die Tour über die Trostbrücke vorbei an Kontorhäusern durch die Speicherstadt zum Überseequartier in der HafenCity. Die Spuren aus der Zeit des "Überseehandels" und des Kolonialismus sind im Hamburger Stadtbild bis heute zu finden. Wir beleuchten auch die heutige Rolle und Verantwortung der reichen Stadt Hamburg in einer globalisierten Welt.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: 14,-
    10 - 24 Teilnehmende
    Kursnummer: 8810MMM07
    Mi. 17:30 - 19:45, 3 UStd.
    30.05.18 - 30.05.18, 1 Termin
    Harald Vieth
    St. Pauli

    Der Hamburger Buchautor und Baumexperte Harald Vieth führt in Planten un Blomen zu interessanten und seltenen Bäumen. Zu entdecken sind z. B. eine der größten Bergulmen Hamburgs, Taschentuch-, Mammut-, Judas-, Armur-Kork-, Goldblasenbaum, Ginkgo und Silberlinde.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 10,-
    10 - 25 Teilnehmende
    Kursnummer: 3120ROF02
    Do. 17:30 - 19:45, 3 UStd.
    31.05.18 - 31.05.18, 1 Termin
    Andreas Grünwald

    Das alte Wandsbek wurde im Krieg stark zerstört. Trotzdem bietet der Wandsbeker Kern einige interessante Stationen. Über 700 Jahre alt und einst eine eigene Stadt: Wir begeben uns auf Spurensuche und kommen zu den Wirkungsstätten von Matthias Claudius, der einst den "Wandsbecker Bothen" herausgab. Wir sehen den Gedenkstein der jüdischen Synagoge und Skulpturen, die an das ehemalige Schloss erinnern. Wir streifen das in den 1920er Jahren erbaute Rathaus sowie das Wandsbeker Gehölz und schöne Grünanlagen, schließlich auch ein altes Mausoleum. Nicht nur dort beschäftigen wir uns mit Heinrich Carl von Schimmelmann, einem der größten Menschenhändler des 18. Jahrhunderts, dessen Erbe heute in Wandsbek immer wieder zu Diskussionen führt.

  • Religiöses auf St. Georg - Teil 1

    Inhalt Alle Details
    Preis: 16,-
    10 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 3120MMM03
    Sa. 11:00 - 14:45, 5 UStd.
    02.06.18 - 02.06.18, 1 Termin
    Wiebke Johannsen
    St. Georg

    Das heutige Bahnhofsviertel entstand im 13. Jahrhundert als Siedlung um ein Lepra-Spital – und der Dreieinigkeitskirche, gern St. Georgskirche genannt. Wie entwickelte sich der Stadtteil, was geschah bei der Reformation? Den St. Marien Dom zeigt und erklärt uns zudem Karina Matussek, die uns auch in die Krypta führt. Dort sehen wir Bischofsgräber und das Kolumbarium - eine in Norddeutschland seltene Form der Urnenbestattung.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: 15,-
    10 - 15 Teilnehmende
    Kursnummer: 3100WWW40
    So. 12:00 - 15:30, 4 UStd.
    03.06.18 - 03.06.18, 1 Termin
    Dr. Edgar S. Hasse
    Altes Land

    Hamburg hat nicht nur mit Neuwerk einen Vorposten in der Nordsee. Es gibt auch naturbelassene Inseln in der Elbe wie Neßsand, das man nicht betreten darf. Dr. Edgar S. Hasse hat für das Hamburger Abendblatt einige Inseln erkundet und sie in einer großen Serie vorgestellt. Zusammen mit dem Redakteur unternehmen wir eine Exkursion nach Lühesand, dem Camper-Paradies vor dem Alten Land. Wir setzen kurz mit der Fähre über, erkunden die Insel mit Europas höchsten Strommasten, kehren beim Inselwirt ein und erfahren mehr über die Hamburger Inseln in Elbe, Nordsee und Alster.

    Warteliste Merken
    • Neu im Programm
    • Voll
  • Preis: 10,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3120SHH04
    Do. 17:00 - 18:30, 3 UStd.
    07.06.18 - 07.06.18, 1 Termin
    Hannelore Hollstegge
    Hamburg-Altstadt

    Der Abriss ist mehr als wahrscheinlich: Der denkmalgeschützte City-Hof soll weg. In unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof und zum Weltkulturerbe Kontorhausviertel wird ein Neubau mit Büros, Hotel und Wohnungen geplant. Weiter, entlang von ehemaligen Markthallen am Deichtor blicken wir auf die historische Ericusspitze mit dem „Spiegel“. Zu guter Letzt besichtigen wir die Hanseatischen Materialverwaltung mit dem skurilen, ausleihbaren Fundus - in Relikten des Güterbahnhofs. Umbrüche in der Stadtentwicklung auf Schritt und Tritt.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: 13,-
    10 - 24 Teilnehmende
    Kursnummer: 3120MMM20
    Fr. 15:00 - 18:00, 4 UStd.
    08.06.18 - 08.06.18, 1 Termin
    Nicole Vrenegor
    Neustadt

    Wo gestern eine Fabrik stand, sind heute Büros. Geschäfte eröffnen und schließen, Menschen wollen oder müssen umziehen. Stadt heißt Veränderung - aber wer bestimmt die Richtung? Was sind städtische Leitbilder? Wer setzt seine Interessen durch? Die Tour wirft einen kritischen Blick auf Stadtentwicklung und führt von der HafenCity über das Gängeviertel bis zum Osdorfer Born. Sie sind zu Fuß, mit dem Bus und der Bahn unterwegs. Es wird ein HVV-Ticket benötigt.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Warenwelt, Buchproduktion und Arbeiterbewegung

    Inhalt Alle Details
    Preis: 10,-
    10 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 3120MMM08
    So. 14:00 - 16:45, 3 UStd.
    10.06.18 - 10.06.18, 1 Termin
    Wiebke Johannsen

    Vor 200 Jahren wurde Karl Marx geboren – fünf Besuche stattete er in seinem Leben der Stadt Hamburg ab. Vor 150 Jahren hatte der staatenlose Philosoph ein Manuskript dabei, aus dem der Hamburger Verleger Otto Meissner den ersten Band des "Kapitals" machte. Wie sah Hamburg zur Zeit der Besuche des Theoretikers der Politischen Ökonomie aus? Welche Verlage gab es? Welche Warenwelten lockten? Obwohl die Stadt noch weit davon entfernt war, Industriemetropole zu sein, war der Boden für freiheitliche und sozialistische Ideen bereitet. Wir hören zum Beispiel vom Arbeiter-Bildungsverein und von der Begeisterung für Friedrich Schiller. Die Tour beginnt beim Heine-Denkmal – einem alten Bekannten von Marx aus Pariser Exiltagen – und endet an der Staatsoper.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: 13,-
    10 - 25 Teilnehmende
    Kursnummer: 3120SHH01
    Fr. 18:00 - 21:00, 4 UStd.
    15.06.18 - 15.06.18, 1 Termin
    Andreas Grünwald
    St. Pauli

    Unser Rundgang konzentriert sich auf die Gegend rund um die Reeperbahn im Vergnügungsviertel von St. Pauli. Schon 1795 ließen sich hier vor den Stadttoren auf dem "Hamburger Berg" Künstler und Gaukler nieder. Mit den Dampfschiffen kamen die Matrosen und damit Kneipen und Bordelle auf die "Sündige Meile". Doch immer stärker werden Rotlicht und Glitzermeile nun verdrängt durch Bürohochhäuser und Luxuswohnungen. Dem Bavaria-Quartier folgt das Bernhard-Nocht-Quartier. Die alte Kult-Tankstelle und die "Esso-Hochhäuser" sind bereits abgerissen. Ein Veränderungsprozess mit ungewissem Ausgang.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 10,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3112SBE11
    Di. 18:00 - 20:15, 3 UStd.
    19.06.18 - 19.06.18, 1 Termin
    Annegret Grant
    Bergedorf

    Wi dropt uns Klock söss vö de Petri und Pauli Kirch. Wenn se noch open is, kickt wi uns de Kirch von binn an. Wieder geiht dat Richtung Schloss und Bardoper Möhl. Dorno goth wi wedder trüch int Centrum und ik waar Euch wad vun dat Huus Stadt Hambuch (Block House), dann Hoben und anere historische und intressante Orte wiesen. De Tour ward bummelich twee Stünn duern.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 13,-
    10 - 25 Teilnehmende
    Kursnummer: 3820NNN51
    Fr. 15:00 - 18:00, 4 UStd.
    29.06.18 - 29.06.18, 1 Termin
    Andreas Grünwald
    Ohlsdorf

    Der Ohlsdorfer Friedhof ist ein weltweit anerkanntes Gesamtkunstwerk. Er ist ein Ensemble aus Grabmälern, Skulpturen und Parkgestaltung. Wir passieren das Revolutionsdenkmal von 1918, den Althamburgischen Gedächtnisfriedhof, den Ehrenhain der Widerstandskämpfer gegen die NS-Diktatur, das Revier Blutbuche, die Dichterecke und das alte Krematorium. Prächtige Grabsteine aus unterschiedlichen Zeiten zeugen von verschiedenen Bestattungskulturen. Vor allem der alte historische Teil dieses weltweit größten Parkfriedhofes ist eine wahre Schatztruhe hamburgischer Geschichte. Nirgendwo sonst wird die Vielfalt und Widersprüchlichkeit der Stadt so deutlich.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 10,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 0035MMM50
    Sa. 13:00 - 14:30, 2 UStd.
    30.06.18 - 30.06.18, 1 Termin
    St. Pauli

    Kommen Sie mit auf einen Rundgang quer durch den Stadtteil St. Pauli im Herzen Hamburgs. Erleben Sie die wunderbare Vielfalt der Hamburger Streetartszene. Bekommen Sie einen Einblick in die Hintergründe rund um Kunst im öffentlichen Raum, lernen Sie die Kunstwerke verschiedener Künstler kennen, entdecken Sie einige Streetart Hotspots und verstehen Sie Fachbegriffe wie Tags, Pieces, Stencil und Paste Up‘s.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: 29,-
    12 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3120WWW02
    Sa. 14:00 - 16:15, 3 UStd.
    30.06.18 - 30.06.18, 1 Termin
    Hans-Peter Strenge
    Blankenese

    Blankenese, ursprünglich ein armes Fischerdorf, ist heute die sogenannte "Toskana" Hamburgs. Auf unserem Spaziergang durch Goßler- und Hessepark, das Oberland und durch das romantische Treppenviertel werden wir ein wenig südliches Flair einatmen und uns näher mit der Geschichte und seiner architektonischen Besonderheiten Blankeneses beschäftigen.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei