Natur und Wissenschaft

Von Anfang an: das ABC des Pilzesammelns

Kursnummer: 8810SBE06

Nur wenige sind essbar und nahezu jeder wildwachsende Speisepilz hat einen giftigen Doppelgänger. Die tödlichen unter ihnen zersetzen schleichend Leber und Niere, andere können Halluzinationen oder Allergien auslösen. Heute gehen hierzulande etwa 8,5 Millionen Menschen „in die Pilze“. In dieser ausführlichen Anleitung durch einen Kursleiter der Deutschen Gesellschaft für Mycologie lernen Sie Grundlegendes zu Bestimmungsmerkmalen und Tipps für nachhaltiges Sammeln von Röhren- und Lamellenpilzen, Sprödblätttern und Leistlingen.
166,- €
10 - 17 Teilnehmende
Sa. - So. 13:30 - 18:00, Sa. - So. 09:00 - 13:30, dazu 1x Fr. 09:30 - 14:00, 34 UStd.
24.09.22 - 23.10.22, 6 Termine
Treffpunkt wird bekannt gegeben

Wichtige Hinweise

Exkursionsorte: Beimoor Wald bei Grosshansdorf, Heeder Tannen bei Barmstedt, Trittauer Staatsforst bei Lütjensee und Schwarzenbeck.
Bei den Exkursionen zählen wetterfeste Kleidung, Küchenmesser und ein Korb zur Standardausrüstung. Die Sammelgebiete sind nur mit dem eigenen PKW erreichbar, nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Grundsätzlich finden die Exkursionen auch bei Regenwetter statt. Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, sofern Termine nicht wahrgenommen werden können, auf Ersatz-Termine zurückzugreifen, die vom Kursleiter koordiniert werden. Vor jeder Exkursion werden die Teilnehmenden durch den Kursleiter über den Treffpunkt und eventuelle Fahrgemeinschaften informiert. Bitte geben Sie hierfür nach Möglichkeit eine E-Mail-Adresse sowie Mobilnummer an.

Kursleitende

Ingo Hartung
Bei der VHS seit 2014

Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Mykologie

Termine

Tag Datum Uhrzeit
Sa. 24.09.2022 13:30 - 18:00
Fr. 30.09.2022 09:30 - 14:00
Sa. 08.10.2022 09:00 - 13:30
Fr. 14.10.2022 09:00 - 13:30
So. 16.10.2022 09:00 - 13:30
So. 23.10.2022 13:30 - 18:00
Support