Menü schließen

Literatur im Gespräch (9)

Kursbeginn
Wochentage
Uhrzeit
Ort
km
Kurstyp
Kursleitende
VHS-Region
Preis
  • Preis: 20,-
    1 - 30 Teilnehmende
    Kursnummer: 0500SHH01
    Mi. 20:00 - 21:30, 2 UStd.
    03.04.19 - 03.04.19, 1 Termin
    Harburg

    Florian Heinisch gilt als einer der vielversprechendsten jungen Pianisten Deutschlands. 1990 in Bachs Geburtsstadt Eisenach zur Welt gekommen, begann er im Alter von fünf Jahren mit dem Klavierunterricht. Sein außergewöhnliches Talent hat der junge Pianist von seiner Großmutter Barbara Heinisch, die – damals eine Seltenheit – als Organistin tätig war.
    Für sein Konzertdebüt im Speicher hat der junge Pianist, der für seine außergewöhnlichen Programmkonstellationen bekannt ist, kurz vor dem Jubiläumsjahr ein reines Beethoven-Programm zusammengestellt.

    Programm: Ludwig van Beethovens
    Klaviersonate Nr. 9, op.14 Nr. 1
    Sechs Variationen über „Nel cor piu non mi sento“ WoO 70 Bagatellen op. 126
    Andante Favori WoO 57
    - Pause -
    Klaviersonate Nr. 29 op.106 (Hammerklavier)

    Wichtige Hinweise
    Achtung:Dies ist eine Sonderveranstaltung und daher nicht ermäßigbar. Anmeldung nur über das Internet per Bankeinzug! Bitte die Anmeldebestätigung zur Veranstaltung mitbringen. Schüler und Studenten 10 EUR nur an der Abendkasse im Speicher. Kinder frei.

    Kooperation mit dem Speicher am Kaufhauskanal

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: 80,-
    6 - 9 Teilnehmende
    Kursnummer: 5300MMM27
    Sa. 15:00 - 17:30, 15 UStd.
    06.04.19 - 15.06.19, 5 Termine
    Rebecca Pohle
    Sternschanze

    Sie lesen gelegentlich ein englisches Buch? Oder Sie möchten das endlich tun? Und Sie sprechen gern über Gelesenes? Hier treffen Sie Gleichgesinnte.
    Join HARPO'S BOOK CLUB, read and discuss a New York Times bestseller - and find out about excellent travel writing, food writing and more! Book-title: „News of the World“ by Paulette Jiles. In 1870 war veteran Captain Kidd agrees to deliver ten-year-old Johanna, who had been captive among the Kiowa tribe, to her relatives. During their 400-mile journey south through unsettled territory and unforgiving terrain the unlikely pair forge a bond. A vivid, funny and suspenseful story . Longlisted for the National Book Award.
    (Please note: since this is a slim volume there may well be another title.
    Please don’t read the book beforehand but await further information (email). Geeignet für lesefreudige Einsteiger auf der Stufe B2.

    Wichtige Hinweise

    Gruppengröße: 6-9 Teilnehmer/innen.

  • Preis: 75,-
    6 - 9 Teilnehmende
    Kursnummer: 5300MMM28
    Sa. 12:00 - 14:00, 14 UStd.
    27.04.19 - 22.06.19, 5 Termine
    Rebecca Pohle
    Sternschanze

    Sie lesen gelegentlich ein englisches Buch? Oder Sie möchten das endlich tun? Und Sie sprechen gern über Gelesenes? Hier treffen Sie Gleichgesinnte.
    Join HARPO'S BOOK CLUB, read and discuss a New York Times bestseller - and find out about excellent travel writing, food writing and more! Book-Title (in response to repeated requests): „Crooked Letter, Crooked Letter“ by Tom Franklin. Elegantly plotted, superbly written literary crime story charged with wickedly funny dialogue. Please don’t read the book beforehand but await further information (email).
    Geeignet für lesefreudige Einsteiger auf der Stufe B2.

    Wichtige Hinweise

    Gruppengröße: 6-9 Teilnehmer/innen.

  • Preis: 20,-
    1 - 30 Teilnehmende
    Kursnummer: 0500SHH02
    Mo. 20:00 - 21:30, 2 UStd.
    29.04.19 - 29.04.19, 1 Termin
    Harburg

    Der Ehemann, ein Technik-Freak, von Svenja Willmor hatte einen Unfall. Mit Todesfolge. Lutz Decker ermittelt im Auftrag der Lebensversicherung. Er will mit allen Mitteln nachweisen, dass es ein kein Unfall war, hoffentlich sogar Mord, denn dann müsste die Versicherungsgesellschaft die Police nicht auszahlen….
    Zum ersten Mal präsentiert der Speicher in Kooperation mit dem Hamburger Tide-Radio ein eigens produziertes Hörspiel, das live vor Publikum aufgeführt und übertragen wird.

    Von Rainer Lewandowski
    Regie: Merula Steinhardt

    Wichtige Hinweise
    Achtung:Dies ist eine Sonderveranstaltung und daher nicht ermäßigbar. Anmeldung nur über das Internet per Bankeinzug! Bitte die Anmeldebestätigung zur Veranstaltung mitbringen. Schüler und Studenten 10 EUR nur an der Abendkasse im Speicher. Kinder frei.

    Kooperation mit dem Speicher am Kaufhauskanal

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 28,-
    6 - 9 Teilnehmende
    Kursnummer: 0571MMM11
    Di. 18:00 - 19:30, 6 UStd.
    04.06.19 - 18.06.19, 3 Termine
    Jan Roidner
    Sternschanze

    "Ich weiß nicht, was soll es bedeuten, daß ich so traurig bin." Heinrich Heine (1797-1856) gilt als letzter großer Nachfahre der deutschen Romantik, zugleich aber auch als ihr Überwinder. So bezeichnete er sich selbst einmal als "entlaufenen Romantiker". Dem tiefgreifenden politischen und sozialen Wandel seiner Zeit – der bürgerlichen Revolution von 1848/49 – begegnet Heine in seinem Werk mit einer Mischung aus Ironie und bitterem Ernst. Wie kaum ein anderer Autor zuvor greift er mit großer sprachlicher Kraft das literarische und politische Geschehen seiner Zeit auf. Erfüllt von einem an Goethe und der Romantik geschulten Kunst-Bewusstsein entwickelt er eine moderne Dichtersprache, in der sich biografische und historische Widersprüche spiegeln. Auch wo Heine engagiert ist, scheint der Romantiker noch durch. In Deutschland tat man sich lange Zeit schwer mit Heine: sein berühmtestes Gedicht "Loreley" erschien in Lesebüchern während des Nationalsozialismus mit der Angabe "Autor unbekannt". Dieses Seminar beleuchtet die vielfältige Beziehung zwischen Heine und der deutschen Romantik.

    Wichtige Hinweise
    Gelesen werden unter anderem Gedichte, Ausschnitte aus den Reisebildern und aus der Romantischen Schule.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: 33,-
    10 - 23 Teilnehmende
    Kursnummer: 0512ROF12
    Mi. 10:00 - 11:30, 8 UStd.
    05.06.19 - 03.07.19, 4 Termine
    Jutta Gutzeit
    Farmsen

    Zur Buchmesse sind zahlreiche Neuerscheinungen norwegischer Autorinnen und Autoren in deutscher Ausgabe zu erwarten. Vorher stellt dieser Kurs zwei Autoren in den Mittelpunkt, deren Werke schon seit einigen Jahren auf dem deutschen Buchmarkt vertreten sind: Wir besprechen "Morgen und Abend" von Jon Fosse und "Wider die Natur" von Tomas Espedal.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: 30,-
    10 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 5300MMM02
    Fr. 17:00 - 20:45, 5 UStd.
    21.06.19 - 21.06.19, 1 Termin
    Ulf Schiefer
    Sternschanze

    Be Sherlock Holmes for an evening! Crimes have been committed and you will be asked to solve them. Clues are hidden, which will allow you to draw your conclusions as to the motives of the criminal and the weapons that have been used. By discussing and exchanging your ideas with the other participants you will certainly identify the culprits in the end.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: 36,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 0510WWW11
    Mi. 10:00 - 12:15, dazu 1x Mi. 10:00 - 16:00, 12 UStd.
    28.08.19 - 11.09.19, 3 Termine
    Maren Schönfeld
    Othmarschen

    Walter Kempowski war einer der wichtigsten Schriftsteller der Nachkriegszeit. 2019 wäre er 90 Jahre alt geworden. Mit seiner "Chronik des deutschen Bürgertums", zu der auch der Roman "Tadellöser & Wolff" gehört, schuf er ein einzigartiges gesellschaftliches Bild einer bürgerlichen Familie. Das "Echolot", eine Collage aus Zeitzeugendokumenten, ist eine unvergleichliche, spannende und erschütternde Dokumentation verschiedener Zeitspannen des Zweiten Weltkriegs. Die "Chronik des deutschen Bürgertums" wurde vom Altonaer Theater 2018 in zwei Stücken auf die Bühne gebracht.
    Seine eigenen Tagebuchaufzeichnungen und seine Romankonzepte sind für Leser und auch für Autoren interessant.

    Wichtige Hinweise
    Wir treffen uns an zwei Vormittagen in der Volkshochschule, um uns auf Leben und Werk Walter Kempowskis einzustimmen. An einem Tag geht es um die "Chronik" und das "Echolot", am zweiten um die weiteren Romane und den Bezug zu seinen Tagebüchern. Am dritten Termin fahren wir mit unseren PKWs (Absprache der Fahrgemeinschaften an den vorhergehenden Terminen) nach Nartum, wo wir im Wohnhaus Walter Kempowskis dessen Witwe Hildegard treffen. Wir hören eine Lesung aus dem Werk und können das von Walter Kempowski geplante Haus und den Park besichtigen. Frau Kempowski steht uns für Fragen zur Verfügung.
    Kosten: Beteiligung an der Fahrgemeinschaft mit dem PKW oder am Zugticket/Taxifahrt.
    Für Lesung und Besichtigung in Nartum 25 Euro - bitte passend - dabei haben!

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 14,-
    10 - 22 Teilnehmende
    Kursnummer: 0500WWW01
    Mo. 18:00 - 21:00, 4 UStd.
    02.09.19 - 02.09.19, 1 Termin
    Maren Schönfeld
    Othmarschen

    Am 1. 9. 2019 jährt sich der Beginn des Zweiten Weltkriegs zum 80. Mal. Wir erinnern daran mit einer Veranstaltung über die erste weibliche Friedensnobelpreis-Trägerin.
    Bertha von Suttners Apell, die Waffen schweigen zu lassen, fand lange Zeit großes Gehör. Ihr Buch, "Die Waffen nieder!" war das meistgelesene Werk des 19. Jahrhunderts. Ihre Bemühungen um Frieden und Abrüstung und ihre Vorschläge zu einer internationalen Friedenvereinigung wurden 1905 mit dem Friedensnobelpreis gewürdigt.
    Ein moderner Krieg sei von keiner Seite zu gewinnen, so warnte sie. Doch als sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Staaten Europas in eine Aufrüstungsspirale treiben ließen, wurden die Ideen und Warnungen der "Friedensbertha" als Ausdruck weiblicher Exaltiertheit verhöhnt. Ein nationalistisch verhetztes Europa bereitete sich auf den Krieg vor. Pazifisten galten, wie dann erneut im Zweiten Weltkrieg, als Vaterlandsverräter.
    Und dennoch: Wenn heute das Haager Schiedsgericht angerufen wird, wenn die Genfer Konvention zwischenstaatliche Konflikte zu lösen versucht, so basieren diese Institutionen auf Einrichtungen, zu denen Bertha von Suttner einst den Grundstein legte.

    Wichtige Hinweise
    An diesem Abend stellt die Schriftstellerin Susanne Bienwald das bewegte Leben Bertha von Suttners vor. Die Lyrikerin Maren Schönfeld rezitiert eigene Gedichte zum Thema Krieg und Frieden.
    Kooperationsveranstaltung mit dem writers' room Hamburg.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei