Menü schließen

Komplizen für die Zukunft – was bewegt die Stadt?

Anlässlich des 100. Jubiläums blickt die VHS mit dem Themenschwerpunkt Komplizen für die Zukunft – was bewegt die Stadt? nach vorn.

Wir bringen Sie mit Menschen und Institutionen in ganz Hamburg zusammen, die sich mit wichtigen Zukunftsthemen beschäftigen. Mit der Zukunft einer sozialen, demokratischen Gesellschaft.

Die Hamburger Volkshochschule öffnet Türen, damit Sie Akteurinnen und Akteure treffen können, die spannende Ideen haben. Damit Sie Hamburger Einrichtungen kennenlernen können, die wie wir Position beziehen für Demokratie und Vielfalt. Damit Sie entdecken können, wie Zukunft gut gestaltet werden kann – und was besser laufen könnte. Damit Sie gut informiert selbst aktiv werden können.

Finden Sie Ihre Komplizinnen und Komplizen für die Zukunft!

 

Kursbeginn
Wochentage
Uhrzeit
Ort
km
Kurstyp
Kursleitende
VHS-Region
Preis
  • Preis: 6,-
    10 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 3110MMM01
    Di. 18:00 - 20:15, 3 UStd.
    23.04.19 - 23.04.19, 1 Termin
    Justus Peltzer
    St. Pauli

    Justus Peltzer ist Mitarbeiter im Fanladen St. Pauli, dem sozialpädagogischen Fanprojekt. Er arbeitet im Dreieck Fans, Verein und Polizei und führt Sie durch den Fanladen, die aus der Fanszene finanzierten Fanräume und die Südkurve. Wie politisch ist Fußball? Welches Engagement gibt es rund um das Millerntor? Wie arbeiten Fanbeauftragte und Fanprojekt? Und steigt St. Pauli auf?

  • Preis: kostenlos
    10 - 18 Teilnehmende
    Kursnummer: 3110SBE20
    Mi. 18:00 - 19:30, 2 UStd.
    24.04.19 - 24.04.19, 1 Termin
    Vanessa Ruhe
    Bergedorf

    Er trifft viele Entscheidungen vom Straßenbau über die Jugendhilfe bis hin zu Großprojekten wie dem neuen Stadtteil Oberbillwerder: Arne Dornquast (SPD) ist Leiter des Bezirksamts Bergedorf und gibt Einblicke in seine vielfältige Arbeit an der Schnittstelle zwischen Politik, Bürger/innen und rund 600 Verwaltungsmitarbeiter/innen.
    Hamburgs flächenmäßig größter Bezirk vereint Stadt und Land und bietet spannende aktuelle Themen: etwa die Entwicklung entlang der Schleusengrabenachse, das Stuhlrohrquartier und das Kultur- und Begegnungszentrum KörberHaus.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Fast voll
  • Preis: kostenlos
    8 - 70 Teilnehmende
    Kursnummer: 5300SHH01
    Do. 16:00 - 18:45, 3 UStd.
    02.05.19 - 02.05.19, 1 Termin
    Dr. phil. Frauke Priegnitz
    Finkenwerder

    „More than 130 nationalities make up the Airbus workforce and over 20 languages are spoken in our company”: Das Unternehmen ist stolz auf seine multinationale Ausrichtung. Doch wie schafft es Airbus, von der Diversität der Mitarbeitenden zu profitieren und Projekte nicht in Sprachverwirrung enden zu lassen? Hier schauen wir hinter die Kulissen.

    Wichtige Hinweise

    Wir treffen uns für den Transfer zum Veranstaltungsraum vor dem Haupteingang am Osttor. Bei Airbus besteht Ausweispflicht - bitte Personalausweis / Pass mitbringen.

    Mindestalter der Teilnehmer/innen: 14 Jahre.

    Warteliste Merken
    • Neu im Programm
    • Voll
  • Preis: kostenlos
    10 - 25 Teilnehmende
    Kursnummer: 0028NNN01
    So. 11:00 - 13:30, 3 UStd.
    19.05.19 - 19.05.19, 1 Termin
    Alsterdorf

    Seit 35 Jahren arbeitet die Evangelische Stiftung Alsterdorf an der Auflösung von Sonderwelten. Rund um den Alsterdorfer Marktplatz ist dies bereits Realität – und wird weiter verfolgt. Lernen Sie das Sengelmann-Quartier mitten in Alsterdorf kennen und seine Transformation auf dem Weg zum inklusiven Modell-Quartier.

    Vor 40 Jahren war das Gelände noch eine umzäunte Parallelwelt. Auf der einen Seite des Zaunes war Hamburg, auf der anderen Seite haben über 1.000 Menschen mit Behinderung gelebt, oft unter menschenunwürdigen Umständen. Seitdem hat ein Umwälzungsprozess begonnen, der das Leben vieler Menschen grundlegend verändert und das gesamte Gelände zum Stadtteil hin geöffnet hat.

    Heute gibt es den Zaun nicht mehr. Mit der Eröffnung des Alsterdorfer Marktes im Jahr 2003 entstand hier ein neues, attraktives Quartierszentrum, das täglich von mehr als 5.000 Menschen besucht wird. Das Stiftungsgelände entwickelte sich über die Jahre zu einem selbstverständlichen Bestandteil des Stadtteils. Für diesen Prozess wurde die Ev. Stiftung Alsterdorf 2017 vom Hamburger Senat als "Wegbereiter der Inklusion" ausgezeichnet. Ziel der Stiftung ist es, diesen erfolgreichen Transformationsprozess fortzusetzen, hin zu einem inklusiven Modell-Quartier. Dies soll sich auch im Namen spiegeln. Aus dem Gelände wird ein Quartier: das Sengelmann-Quartier.

    Die Tour führt durch die wechselhafte Geschichte des Ortes, zeigt aktuelle Planungen und wirft einen Blick in die (inklusive) Zukunft.

    Mehr Infos: http://www.q-acht.net/projekte/inklusives-quartier-alsterdorf.php

    Warteliste Merken
    • Neu im Programm
    • Voll
  • Preis: kostenlos
    6 - 15 Teilnehmende
    Kursnummer: 8440MMM06
    Sa. 11:00 - 13:00, 3 UStd.
    01.06.19 - 01.06.19, 1 Termin
    Marina Schmidt
    Horn

    Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht sind als Instrumente für mehr Autonomie am Lebensende in aller Munde. Doch welche "Rahmenbedingungen" müssen erfüllt sein, damit eine Willenserklärung ihre Gültigkeit hat? Was braucht es an Auseinandersetzung mit Krankheit, der eigenen Zerbrechlichkeit, unserem Sterben aber auch mit unserem Leben, damit wir überhaupt Dinge verfügen können, die uns, unseren Angehörigen und dem jeweiligen Behandlungsteam am Ende unseres Lebens hilfreich sein können? Ehrenamtliche und Hauptamtliche aus dem Hospizdienst geben Ihnen einen Einblick in ihre Arbeit und laden Sie zu einem gemeinsamen Gespräch ein.

    Wichtige Hinweise
    In Kooperation mit dem Ambulanten Hospizdienst im Hamburger Osten: www.bodelschwingh.com

    Warteliste Merken
    • Neu im Programm
    • Voll
  • Preis: 6,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3110MMM08
    Do. 17:00 - 19:15, 3 UStd.
    06.06.19 - 06.06.19, 1 Termin
    Anette Borkel
    Altstadt

    2016 haben die BI "Hamburg entfesseln!", die Evangelischen Akademie und die Patriotischen Gesellschaft die Initiative "Altstadt für Alle!" gegründet. Gemeinsam wollen sie Mut machen für eine kreative und innovative Stadtentwicklung im Herzen Hamburgs: für mehr Wohnraum, mehr soziale Mischung, mehr Platz für Begegnung, mehr Kultur und mehr Arbeitsplätze. Frank Engelbrecht, Pastor an St. Katharinen, und Wiebke Kähler-Siemssen, Geschäftsführerin der Patriotischen Gesellschaft, geben einen Einblick in die Arbeit der Initiative und führen dann durch die Altstadt, um Ideen für die Belebung des Öffentlichen Raums vorzustellen.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Fast voll
  • Preis: kostenlos
    8 - 65 Teilnehmende
    Kursnummer: 2400ROB51
    Di. 17:30 - 19:00, 2 UStd.
    11.06.19 - 11.06.19, 1 Termin

    Vom kleinen Hamburger Schuh-Händler zur internationalen Unternehmensgruppe: Die Geschichte der Otto Group ist einzigartig und vom Wandel geprägt. Aber die Digitalisierung erfordert es, dass der Konzern erneut alte Muster im Denken und Handeln verändert. Dieser Kulturwandel zieht sich durch alle Bereiche der täglichen Arbeit: vom Arbeitsplatzumfeld, über neue Meetingstrukturen bis hin zur Art der Zusammenarbeit über Unternehmensgrenzen hinweg. Die Akteure berichten von den Chancen und Herausforderungen des ständigen Wandels und führen durch die neuen Räumlichkeiten und Arbeitswelten.

    Warteliste Merken
    • Neu im Programm
    • Voll
  • In der Reihe: Komplizen für die Zukunft

    Inhalt / Hinweise Alle Details
    Preis: kostenlos
    10 - 25 Teilnehmende
    Kursnummer: 0010SHH01
    Sa. 15:00 - 17:30, 3 UStd.
    15.06.19 - 15.06.19, 1 Termin
    Harburg

    ChatBot, Online Sammlung oder Social Media – das Archäologische Museum Hamburg lädt mit vielfältigen Formaten die Öffentlichkeit dazu ein, digital hinter die Kulissen zu schauen: Archäologie und Geschichte zum Anfassen, Mitmachen und Erleben. Das Museum präsentiert in einem Vortrag seine digitale Strategie und nimmt Sie im Anschluss mit zu einem InstaWalk durch die archäologische Dauerausstellung und den Harburger Binnenhafen - mit und ohne Smartphone.

    Wichtige Hinweise
    Eine Kooperation mit dem Archäologischen Museum Hamburg.

    Warteliste Merken
    • Neu im Programm
    • Voll
  • Preis: kostenlos
    10 - 70 Teilnehmende
    Kursnummer: 3300MMK14
    Do. 16:30 - 18:30, 2 UStd.
    22.08.19 - 22.08.19, 1 Termin
    Hamburg-Altstadt

    Hapag-Lloyd gehört zu den größten Containerlinienreedereien weltweit. Mit 225 Containerschiffen transportiert das Unternehmen jedes Jahr rund 10 Millionen Container über die Weltmeere. Nils Haupt, Leiter der Unternehmenskommunikation, stellt Ihnen die vielfältige Geschichte der 1847 in Hamburg gegründeten HAPAG vor und diskutiert mit Ihnen aktuelle Herausforderungen der Logistik. Auf einer Führung lernen Sie das Ballin-Haus kennen, den Hauptsitz der Hapag-Lloyd AG.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: kostenlos
    10 - 14 Teilnehmende
    Kursnummer: 3210WWW20
    Mi. 18:00 - 19:30, 2 UStd.
    28.08.19 - 28.08.19, 1 Termin
    Carsten Giewald
    Altona-Altstadt

    Sie trifft Entscheidungen von der Jugendhilfe bis hin zum Großprojekt Wohnquartier Holstenareal: Dr. Liane Melzer (SPD) ist Leiterin des Bezirksamts Altona. Sie gibt Einblicke in ihre vielfältige Arbeit im Spannungsfeld zwischen Politik, Bürger/innen und rund 1.000 Verwaltungsmitarbeiter/innen. Hamburgs westlichster Bezirk verbindet quirlige Innenstadtteile, Großwohnsiedlungen und grüne Villenviertel. Er bietet spannende Zukunftsthemen wie die Autobahnüberdeckelung und die ScienceCity-Bahrenfeld.

    Wichtige Hinweise

    Die Veranstaltung findet in Raum 106 im Rathaus Altona statt.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Fast voll
  • Preis: 14,-
    10 - 22 Teilnehmende
    Kursnummer: 0500WWW01
    Mo. 18:00 - 21:00, 4 UStd.
    02.09.19 - 02.09.19, 1 Termin
    Maren Schönfeld
    Othmarschen

    Am 1. 9. 2019 jährt sich der Beginn des Zweiten Weltkriegs zum 80. Mal. Wir erinnern daran mit einer Veranstaltung über die erste weibliche Friedensnobelpreis-Trägerin.
    Bertha von Suttners Apell, die Waffen schweigen zu lassen, fand lange Zeit großes Gehör. Ihr Buch, "Die Waffen nieder!" war das meistgelesene Werk des 19. Jahrhunderts. Ihre Bemühungen um Frieden und Abrüstung und ihre Vorschläge zu einer internationalen Friedenvereinigung wurden 1905 mit dem Friedensnobelpreis gewürdigt.
    Ein moderner Krieg sei von keiner Seite zu gewinnen, so warnte sie. Doch als sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Staaten Europas in eine Aufrüstungsspirale treiben ließen, wurden die Ideen und Warnungen der "Friedensbertha" als Ausdruck weiblicher Exaltiertheit verhöhnt. Ein nationalistisch verhetztes Europa bereitete sich auf den Krieg vor. Pazifisten galten, wie dann erneut im Zweiten Weltkrieg, als Vaterlandsverräter.
    Und dennoch: Wenn heute das Haager Schiedsgericht angerufen wird, wenn die Genfer Konvention zwischenstaatliche Konflikte zu lösen versucht, so basieren diese Institutionen auf Einrichtungen, zu denen Bertha von Suttner einst den Grundstein legte.

    Wichtige Hinweise
    An diesem Abend stellt die Schriftstellerin Susanne Bienwald das bewegte Leben Bertha von Suttners vor. Die Lyrikerin Maren Schönfeld rezitiert eigene Gedichte zum Thema Krieg und Frieden.
    Kooperationsveranstaltung mit dem writers' room Hamburg.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: 8,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3112WWW14
    Di. 16:00 - 18:30, 4 UStd.
    03.09.19 - 03.09.19, 1 Termin
    Dr. Petra Schwarz
    Klein Flottbek

    Eine riesige Würgefeige aus Kamerun, Palmfrüchte, Kakao, Kautschuk und Fasern: Das Loki Schmidt Haus ist ein Museum für Nutzpflanzen mitten im Botanischen Garten der Universität Hamburg, benannt nach Loki Schmidt (1919–2010), der Forscherin und Botschafterin für die Natur. Die Ausstellung mit ihren einzigartigen Sammlungsbeständen schlägt den Bogen von der historischen Verbindung zwischen Museum, Wissenschaft, Kolonialismus und Handel bis zur heutigen Nutzung pflanzlicher Rohstoffe aus aller Welt.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: 6,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3112MMM15
    Sa. 11:00 - 13:15, 3 UStd.
    07.09.19 - 07.09.19, 1 Termin
    Josephine Akinyosoye
    St. Georg

    Der Stadtrundgang zeigt Hamburg aus lokalen und transnationalen Perspektiven Geflüchteter. Aktivist/innen aus verschiedenen Netzwerken (z.B. Lampedusa in Hamburg, NINA – fraueN IN Aktion, Freedom of Movement Dänemark) teilen ihr Wissen und Erfahrungen mit politischer Organisierung, Unterstützungsstrukturen und alltäglichen Problemen in der Stadt. In Stationen rund um den Hauptbahnhof und Hammerbrook kommen verschiede Themen zur Sprache: die Regelungen des europäischen Dublin-Systems, Inhaftierungen und Abschiebungen, Perspektiven geflüchteter Frauen, Racial Profiling, Familienzusammenführung, der Alltag in einer Unterkunft oder der Ausschluss aus dem Gesundheits- und Bildungssystem und dem Wohnungs- und Arbeitsmarkt.

    The city walk shows Hamburg from local and transnational perspectives of refugees. Activists from different groups or networks (Lampedusa in Hamburg, NINA – womeN IN Action, Freedom of Movements Denmark and others) give insights into their diverse knowledge and experiences with political organising, support structures and day-to-day struggles in the city. Depending on the activists, the focus will be on different topics: the European Dublin system, detention and deportation, perspectives of refugee women, racial profiling‘, family reunification, everyday-life in a refugee camp exclusion from the health and education system and the housing and labour market. The city walk takes place mainly in English, a translation to German is possible.

    Wichtige Hinweise
    Der Rundgang findet in großen Teilen auf Englisch statt, eine Übersetzung ins Deutsche ist möglich.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: kostenlos
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3300MMK10
    Mo. 18:30 - 20:00, 2 UStd.
    09.09.19 - 09.09.19, 1 Termin

    In fast allen Hamburger Kliniken gibt es Komitees, die ethische Grundsatzfragen diskutieren, und Personen, die ethische Fallbesprechungen durchführen. Doch auch in anderen Bereichen des Gesundheitswesens spielen diese Probleme eine zentrale Rolle. Wie kann es gelingen, stationäre Pflegeeinrichtungen, Hospize, ambulante Dienste oder z. B. Hausarztpraxen in ein Netzwerk einzubeziehen?
    Diskutieren Sie mit Prof. Dr. Ruth Albrecht, Pastorin und Leiterin der Arbeitsstelle Ethik im Gesundheitswesen des Kirchenkreisverbandes Hamburg (KKVHH), sowie Dr. Katharina Woellert, klinische Ethikerin und Vorstandsbeauftragte für Klinische Ethik am Universitätsklinikum Hamburg.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: 4,-
    10 - 25 Teilnehmende
    Kursnummer: 3112MMM14
    Do. 16:00 - 18:00, 2 UStd.
    12.09.19 - 12.09.19, 1 Termin
    Rotherbaum

    Wie funktionieren Klimasimulationen, und was ist der Unterschied zu Wettervorhersagen? Wie könnte sich unser Klima verändern, wenn wir unseren Energiebedarf weiter mit großen Mengen fossiler Brennstoffe decken? Um solche Fragen beantworten zu können, entwickeln Klimaforscher Modelle, die die wichtigsten Prozesse in Atmosphäre, Ozean und an Land simulieren. Diese Berechnungen erfordern modernste Supercomputer und extrem viel Speicherplatz. Sie sehen den Hochleistungsrechner "Mistral", einen der schnellsten Rechner Deutschlands, aus der Nähe an und lernen Simulationsergebnisse zum Hamburger Stadtklima kennen. Ein spannender Besuch, bei dem Sie viele Fragen loswerden können!

    Wichtige Hinweise

    Der Zugang zum Seminarraum 034 im Erdgeschoss liegt gleich im Foyer des Gebäudes (Haupteingang Bundesstraße 45a). Dort können sich Teilnehmende gerne vor Beginn aufhalten, bis es los geht.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 6,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3500ROF09
    Do. 17:00 - 19:15, 3 UStd.
    12.09.19 - 12.09.19, 1 Termin
    Kathrin Lenz
    Farmsen

    Kompostierbare Druckerzeugnisse? Wiederverwertbare Schuhe? Damit Müll zur Geschichte und aller Abfall zum Nährstoff wird: Das Konzept Cradle to Cradle, übersetzt "von der Wiege zur Wiege", steht für kontinuierliche Stoffkreisläufe in der Produktentwicklung und positiv definierte Materialien, die für Mensch und Umwelt gesund sind. Der gemeinnützige Verein C2C erklärt uns dieses Konzept und präsentiert Produktbeispiele.

    Wichtige Hinweise
    In Kooperation mit Cradle to Cradle – Wiege zur Wiege e.V., Regionalgruppe Hamburg

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: 14,-
    18 - 40 Teilnehmende
    Kursnummer: 3100MMM22
    Fr. 14:00 - 16:00, 3 UStd.
    13.09.19 - 13.09.19, 1 Termin
    St. Pauli

    In Hamburg entsteht ein Museumsneubau, der dem Thema "Hafen" in seiner aktuellen und historischen Dimension angemessenen Raum geben wird. 120 Mio. Euro Fördermittel des Bundes sollen dazu beitragen, den weltweiten Handel und seine Auswirkungen auf die Lebens- und Arbeitswelt zu erklären. Es wird dabei nicht nur um den Austausch von Waren gehen. Vielmehr sind Menschen, Informationen, Kultur und Politik Teile dieser globalen Verflechtung. Es wird auch um die Kluft zwischen verschiedenen Wirtschaftszonen und der daraus folgenden Ungleichverteilung von Wohlstand sowie die eigene Position im Netzwerk gehen. Als Leitobjekt wird das Segelfrachtschiff PEKING, Baujahr 1911, die Dimension der Globalisierung anschaulich machen können, steht sie doch für die Phase des Salpeterhandels zwischen Hamburg und Chile, der nicht zuletzt in Hamburg mit dem Bau des Chile-Hauses eine dauerhafte Verankerung im Stadtbild erhalten hat.
    Auf der Barkassenfahrt werden die möglichen Standorte für das neue Museum von der Wasserseite her erkundet und die Schnittstellen zum aktuellen Hafengeschehen vorgestellt.

    Wichtige Hinweise

    Ursula Richenberger, Kulturwissenschaftlerin, seit Januar 2018 Projektleiterin für den Aufbau des Deutschen Hafenmuseums.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 4,-
    10 - 25 Teilnehmende
    Kursnummer: 3500ROF04
    Mi. 18:00 - 20:00, 3 UStd.
    18.09.19 - 18.09.19, 1 Termin
    Michael Liebert
    Bramfeld

    Große Windkraftanlagen und neue Stromtrassen, davon hören wir immer wieder. Die Energiewende beinhaltet aber auch eine individuelle Ebene: Jede/r von uns hat vielfältige Möglichkeiten, im Alltag die persönliche Energiewende umzusetzen. Wir schauen uns unsere Lebensbereiche wie Wohnen, Unterwegs sein und Einkaufen an. Gemeinsam stöbern wir Ansatzpunkte für ein "erneuerbares Leben" auf und sehen auf Gut Karlshöhe den Einsatz von neuesten Umwelttechnologien wie das Gläserne Energiehaus, den Multifunktionsspeicher, die große Photovoltaikanlage und den Hamburg Water Cycle mit Pflanzenkläranlage.

    ACHTUNG!!! Der HVV-Link führt leider zu einer falschen Adresse!

    Wichtige Hinweise

    In Kooperation mit dem Gut Karlshöhe.
    Seminarraum: Gutshaus

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 6,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3510WWW02
    Fr. 15:00 - 17:15, 3 UStd.
    20.09.19 - 20.09.19, 1 Termin
    Christian Voigt
    Altona

    Von der Nische zum Trend? Zahlreiche fair gehandelte Produkte finden sich heute in den Geschäften - doch wie sieht die Zukunft des Fairen Handels aus, was sind seine Erfolge und welche Herausforderungen gibt es? Lässt sich mit verantwortungsbewussten Konsum der Welthandel gerechter gestalten? Das Süd-Nord Kontor ist Groß- und Einzelhändler für Fair Trade Produkte. Es beliefert vor allem den norddeutschen Raum mit fair gehandelten Lebensmitteln und Handwerk aus aller Welt, wie etwa Kaffee, Wein, Schokolade, Büromaterialien, Schmuck und Kunsthandwerk. Wir besuchen die Verkaufs- und Lagerräume des Süd-Nord-Kontors, erfahren mehr über den ungleichen Welthandel und lernen die Probleme bei der Vergabe von Fairtrade-Siegeln kennen. Christian Voigt zeigt, was Fairer Handel alles leisten kann und serviert faire Snacks und Erfrischungen.

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 6,-
    10 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 3110MMM03
    Di. 18:00 - 20:15, 3 UStd.
    24.09.19 - 24.09.19, 1 Termin
    Justus Peltzer
    St. Pauli

    Justus Peltzer ist Mitarbeiter im Fanladen St. Pauli, dem sozialpädagogischen Fanprojekt. Er arbeitet im Dreieck Fans, Verein und Polizei und führt Sie durch den Fanladen, die aus der Fanszene finanzierten Fanräume und die Südkurve. Wie politisch ist Fußball? Welches Engagement gibt es rund um das Millerntor? Wie arbeiten Fanbeauftragte und Fanprojekt? Und schafft St. Pauli den Klassenerhalt?

    buchen Merken
    • Plätze frei