Menü schließen

Komplizen für die Zukunft – was bewegt die Stadt?

2019 wird die Hamburger Volkshochschule 100 Jahre alt. Anlässlich dieses Jubiläums blicken wir mit unserem Themenschwerpunkt Komplizen für die Zukunft – was bewegt die Stadt? nach vorn.

Wir bringen Sie mit Menschen und Institutionen in ganz Hamburg zusammen, die sich mit wichtigen Zukunftsthemen beschäftigen. Mit der Zukunft einer sozialen, demokratischen Gesellschaft.

Die Hamburger Volkshochschule öffnet Türen, damit Sie Akteurinnen und Akteure treffen können, die spannende Ideen haben. Damit Sie Hamburger Einrichtungen kennenlernen können, die wie wir Position beziehen für Demokratie und Vielfalt. Damit Sie entdecken können, wie Zukunft gut gestaltet werden kann – und was besser laufen könnte. Damit Sie gut informiert selbst aktiv werden können.

Finden Sie Ihre Komplizinnen und Komplizen für die Zukunft!

Hier finden Sie unseren Flyer zum Themenschwerpunkt.

Kursbeginn
Wochentage
Uhrzeit
Ort
km
Kurstyp
Kursleitende
VHS-Region
Preis
  • Preis: kostenlos
    10 - 50 Teilnehmende
    Kursnummer: 2400MMM10
    Do. 18:00 - 19:00, 1 UStd.
    21.02.19 - 21.02.19, 1 Termin
    Altona

    Coworking - die Arbeitsform der Zukunft? Doch was steht eigentlich genau hinter dem Begriff? Teelke Meyer, Communitymanagerin des betahaus Hamburg, gibt einen Einblick: Seit 2010 ist das betahaus in der Sternschanze Hamburgs Kristallisationspunkt für Freelancer und Startups, Teams und Unternehmen. Ein Ort des Lernens und Teilens, für Ideen und Experimente, für Diskussion und Kollaboration.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Fast voll
  • Preis: kostenlos
    10 - 30 Teilnehmende
    Kursnummer: 3800MMM00
    Fr. 15:00 - 16:30, 2 UStd.
    22.02.19 - 22.02.19, 1 Termin
    Hans-Hermann Groppe
    St. Pauli

    Das Museum für Hamburgische Geschichte ist das größte Stadtgeschichtsmuseum in Deutschland. Es zeigt die Geschichte Hamburgs von der Mittelalter-Ausstellung „Hamme, Burg und Hansestadt“ bis hin zur Ausstellung „Taktgeber Hafen. Hamburgs Stadtentwicklung im 20. Jahrhundert“. Der Direktor des Museums für Hamburgische Geschichte, Prof. Dr. Czech, führt Sie durch das Museum, mit Ausblicken in die Zukunft nach der Modernisierung des Hauses.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Fast voll
  • Preis: kostenlos
    10 - 17 Teilnehmende
    Kursnummer: 3110ROF18
    Di. 18:00 - 19:30, 2 UStd.
    26.02.19 - 26.02.19, 1 Termin
    Katja Krupke
    Wandsbek

    Er trifft viele Entscheidungen, die vom Wohnungs- und Straßenbau über Fragen der Jugend- und Familienhilfe bis hin zum Bürgerservice in den Kundenzentren reichen: Thomas Ritzenhoff (SPD) ist seit 2011 Leiter des Bezirksamts Wandsbek und gibt uns Einblicke in seine Arbeit an der Schnittstelle zwischen Politik, Verwaltung und Bürger/innen. Wie leitet man einen Verwaltungsapparat mit mehr als 1.500 Mitarbeitenden? Außerdem zeigt er, welche Themen das Bezirksamt in den nächsten Monaten beschäftigen werden und warum er kein "Bürgermeister" ist. Im Anschluss können die Teilnehmenden Fragen stellen.

    Warteliste Merken
    • Neu im Programm
    • Voll
  • Preis: 6,-
    10 - 30 Teilnehmende
    Kursnummer: 3110MMM02
    Mi. 16:00 - 18:00, 3 UStd.
    13.03.19 - 13.03.19, 1 Termin
    Rothenburgsort

    Trinkwasserversorgung in Hamburg: Was passiert von der Förderung bis zum Wasserhahn? Welche Herausforderungen gibt es für eine zukünftige gute Wasserqualität? Kann ich das Hamburger Trinkwasser bedenkenlos trinken? Diese und andere Fragen beantworten Mitarbeitende von HAMBURG WASSER. Dr. Birgit von Oepen erklärt in einem Vortrag die Kontrolle der Trinkwasserqualität und Arnd Wendland wird anschließend durch das Wasserwerk Billbrook und das Hauptpumpwerk Rothenburgsort führen.

    Wichtige Hinweise

    Bitte denken Sie an trittsicheres Schuhwerk und an einen Personalausweis/Pass.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: kostenlos
    5 - 15 Teilnehmende
    Kursnummer: 5300MMM18
    Mo. 17:00 - 18:30, 2 UStd.
    18.03.19 - 18.03.19, 1 Termin
    Dr. phil. Frauke Priegnitz
    Rotherbaum

    Der Brexit wühlt auf. Angesichts der traditionsreichen Beziehung der Stadt Hamburg zum Vereinigten Königreich fragen wir uns, wie es nach dem Ausstieg Großbritanniens aus der Europäischen Union weitergehen wird. Was bedeutet der Brexit für die hier lebenden Briten, für die Hamburger Bürgerinnen und Bürger und für den kulturellen und wirtschaftlichen Austausch? Der Britische Honorarkonsul, Nicholas Teller, stellt sich Ihnen für einen Austausch zu diesen wichtigen Fragen zur Verfügung.

    Wichtige Hinweise

    Im Honorarkonsulat besteht Ausweispflicht - bitte Personalausweis / Pass mitbringen.

    Warteliste Merken
    • Neu im Programm
    • Voll
  • Preis: 4,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3110MMM06
    Mo. 17:00 - 18:30, 2 UStd.
    18.03.19 - 18.03.19, 1 Termin
    Anette Borkel
    Altstadt

    In der Patriotischen Gesellschaft von 1765 e.V. engagieren sich seit über 250 Jahren Hamburger und Hamburgerinnen überkonfessionell und parteipolitisch unabhängig für das Gemeinwohl. Wie ist diese bürgerliche Initiative im Geist der Aufklärung entstanden und mit welchen Themen hat sie sich über die Zeit beschäftigt? Welche aktuellen Projekte treibt sie voran und wie können sich Interessierte einbringen? Nach einer kurzen Führung durch das ehrwürdige Gebäude wird die Geschäftsführerin, Wibke Kähler-Siemssen, gemeinsam mit dem Vorstand diese und weitere Fragen beantworten.

    Warteliste Merken
    • Neu im Programm
    • Voll
  • Preis: kostenlos
    10 - 25 Teilnehmende
    Kursnummer: 3500ROF02
    Di. 18:00 - 20:00, 3 UStd.
    19.03.19 - 19.03.19, 1 Termin
    Michael Liebert
    Bramfeld

    Große Windkraftanlagen und neue Stromtrassen, davon hören wir immer wieder. Die Energiewende beinhaltet aber auch eine individuelle Ebene: Jede/r von uns hat vielfältige Möglichkeiten, im Alltag die persönliche Energiewende umzusetzen. Wir schauen uns unsere Lebensbereiche wie Wohnen, Unterwegs sein und Einkaufen an. Gemeinsam stöbern wir Ansatzpunkte für ein "erneuerbares Leben" auf und sehen auf Gut Karlshöhe den Einsatz von neuesten Umwelttechnologien wie das Gläserne Energiehaus, den Multifunktionsspeicher, die große Photovoltaikanlage und den Hamburg Water Cycle mit Pflanzenkläranlage.

    Wichtige Hinweise

    In Kooperation mit dem Gut Karlshöhe.
    Seminarraum: Gutshaus

    buchen Merken
    • Plätze frei
  • Preis: 6,-
    10 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 3400GMN01
    Di. 18:00 - 20:00, 3 UStd.
    19.03.19 - 19.03.19, 1 Termin
    Heike Kölln-Prisner
    St. Pauli

    LeetHub St. Pauli vereint Co-Working, Begegnungsstätte und kreative Arbeitsformen. Mit dem Projekt MoveON unterstützt der Verein Menschen mit Fluchthintergrund dabei, ihre Geschäftsidee zu entwickeln und ein eigenes Unternehmen aufzubauen. Die Vision: Zentrale Aspekte der gesellschaftlichen Teilhabe innovativ bearbeiten - und so einen positiven Beitrag zur Hamburger Stadtgesellschaft leisten. Kann das funktionieren? Sprechen Sie mit den Gründer/innen Julia von Weymarn und Sven Mangels.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: 8,-
    10 - 25 Teilnehmende
    Kursnummer: 0897NNN01
    So. 17:30 - 19:00, 2 UStd.
    24.03.19 - 24.03.19, 1 Termin
    Winterhude

    Seit 2007 ist K3 auf Kampnagel die Anlaufstelle für zeitgenössischen Tanz in Hamburg und trägt zur Sichtbarkeit der jungen Kunstform bei. Im Zentrum stehen die Förderung und Qualifizierung von Tanzschaffenden sowie das Bestreben, Tanzinteressierten den Zugang zum Genre zu vermitteln. Was kann der zeitgenössische Tanz und wie wird er produziert? Und was ist die freie Szene? Lernen Sie das Tanzhaus unter dem Dach der Kulturfabrik Kampnagel kennen und lassen sich von der künstlerische Leiterin Dr. Kerstin Evert K 3 bei Wasser und Wein einen exklusiven Einblick in die Tanzszene der Stadt geben.
    Im Anschluss an den Termin kann zum Sonderpreis das Stück der österreichischen Choreographin Naima Mazic besucht werden, die in ihrem achtmonatigen Arbeitsaufenthalt am K3 anhand von Jazz-Musik rhythmisches Wissen für den zeitgenössischen Tanz jenseits vom 4/4-Takt erschlossen hat.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: kostenlos
    10 - 30 Teilnehmende
    Kursnummer: 0010MMM01
    Di. 17:30 - 19:00, 2 UStd.
    26.03.19 - 26.03.19, 1 Termin
    Neustadt

    Das Hamburger Kulturleben ist reichhaltig und vielfältig. Es wird in großen Teilen von der Behörde für Kultur und Medien finanziert. Neben den staatlichen Theatern und Museen werden eine Vielzahl privater Theater, Vereine und Initiativen, die Kreativwirtschaft und die Stadtteilkultur, die Erinnerungskultur und der Denkmalschutz und nicht zuletzt Künstler und deren Projekte finanziell gefördert. Wie ist die Behörde organisiert und strukturiert? Nach welchen Maßgaben und mit welchen Zielen arbeitet sie? Wie viele Menschen kümmern sich steuernd und administrativ um die Hamburger Kultur? Welches sind die Leuchtturmprojekte der kommenden Jahre? Und welche Rolle spielt die kulturelle Bildung?
    Darüber informiert – und diskutiert mit Ihnen - Thomas Delissen, stellvertretender Amtsleiter Kultur der Behörde für Kultur und Medien und Leiter der Abteilung K1 Theater, Museen, Bibliotheken.

    Wichtige Hinweise

    Sitzungsaal, Raum 407 im 4.OG der Behörde für Kultur und Medien, Hohe Bleichen 22 (Brandenburger Haus)

    Warteliste Merken
    • Neu im Programm
    • Voll
  • Preis: kostenlos
    10 - 24 Teilnehmende
    Kursnummer: 3100MMW04
    Mi. 17:30 - 19:30, 3 UStd.
    27.03.19 - 27.03.19, 1 Termin
    Nicole Vrenegor
    Veddel

    Wie kann eine Gesundheitsversorgung aussehen, die sowohl individuell auf die Bedürfnisse von Patient/innen eingeht als auch die gesellschaftlichen Verhältnisse, die gesund oder krank machen, in den Blick nimmt? 2017 hat auf der Veddel eine Poliklinik eröffnet. Neben der primärmedizinischen Versorgung finden in diesem Stadtteilgesundheitszentrum Präventionskurse und soziale und psychologische Beratungen statt. Auch empowernde Aktivitäten im Stadtteil werden durchgeführt und Prozesse der Solidarisierung angestoßen. Das Kollektiv besteht aus 23 Menschen. Dazu gehören u.a. Ärzte und Ärztinnen verschiedener Fachrichtungen, medizinische Fachangestellte, eine Juristin, eine Politikwissenschaftlerin, ein Psychologe, ein Tischler und ein Kommunikationsdesigner. Wir besuchen die Poliklinik und sprechen mit den Kollektivist/innen über die Gesundheitsversorgung von morgen.

    Warteliste Merken
    • Neu im Programm
    • Voll
  • Preis: 4,-
    10 - 25 Teilnehmende
    Kursnummer: 3112MMM12
    Do. 16:00 - 18:00, 2 UStd.
    28.03.19 - 28.03.19, 1 Termin
    Rotherbaum

    Wie funktionieren Klimasimulationen, und was ist der Unterschied zu Wettervorhersagen? Wie könnte sich unser Klima verändern, wenn wir unseren Energiebedarf weiter mit großen Mengen fossiler Brennstoffe decken? Um solche Fragen beantworten zu können, entwickeln Klimaforscher Modelle, die die wichtigsten Prozesse in Atmosphäre, Ozean und an Land simulieren. Diese Berechnungen erfordern modernste Supercomputer und extrem viel Speicherplatz. Sie sehen den Hochleistungsrechner "Mistral", einen der schnellsten Rechner Deutschlands, aus der Nähe an und lernen Simulationsergebnisse zum Hamburger Stadtklima kennen. Ein spannender Besuch, bei dem Sie viele Fragen loswerden können!

    Wichtige Hinweise

    Der Zugang zum Seminarraum 034 im Erdgeschoss liegt gleich im Foyer des Gebäudes (Haupteingang Bundesstraße 45a). Dort können sich Teilnehmende gerne aufhalten, bis es los geht.

  • Preis: 4,-
    10 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 3110WWW12
    Do. 16:30 - 18:30, 2.7 UStd.
    04.04.19 - 04.04.19, 1 Termin
    Hans von Bülow
    Ottensen

    Das Mietshäuser Syndikat ist ein Solidarverbund zum gemeinschaftlichen Erwerb oder Bau von Häusern, die selbstorganisiert geführt werden, um langfristig bezahlbare Mieten zu garantieren. Jedes der rund 120 Hausprojekte und 20 Projektinitiativen verpflichtet sich gegenüber dem Syndikat seine Immobilie selbst zu nutzen, nicht zu veräußern und zu beleihen oder mit ihr anderweitig zu spekulieren. Der "Handwerkerhof-Ottensen" ist eines dieser Projekte. Glaserei, Polsterei, Tischlerei und mehr: Hier werden Haushaltsgeräte repariert, neue Wasserleitungen geschweißt, Harfen und Gitarren gestimmt und gefertigt. Auch Finanzdienstleistungen, Shiatsu und Supervision werden angeboten. Wir besuchen das selbstverwaltete Zentrum, erfahren mehr über die Idee und die Praxis des Mietshäusersyndikats sowie über den Nutzen und die Herausforderungen einer "Solidargemeinschaft".

    Warteliste Merken
    • Neu im Programm
    • Voll
  • Preis: kostenlos
    5 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 2075MMZ10
    Sa. 13:00 - 17:00, 5 UStd.
    06.04.19 - 06.04.19, 1 Termin
    Andreas Hedrich

    In der ComputerSpielSchule Hamburg können sich Eltern und Kinder informieren, gemeinsam die digitalen Spielewelten kennenlernen, Spiele spielen und sich austauschen.

    Warteliste Merken
    • Neu im Programm
    • Voll
  • Preis: 14,-
    10 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 3520MMM05
    So. 14:00 - 17:00, 4 UStd.
    07.04.19 - 07.04.19, 1 Termin
    Stefanie Rückert
    Altona

    Wir erkunden nicht nur vegane Geschäfte und Restaurants, sondern auch nachhaltige Projekte wie Urban Gardening, Tauschkisten, Fair-Teiler und Unverpacktläden. Bei einer Pause in einem veganen Café gibt es die Möglichkeit zum Austausch. Was bedeutet eine vegane Lebensweise jenseits der Ernährung? Und wie kann ich einen nachhaltigen Lebensstil praktisch umsetzen? Die Tour endet beim KulturEnergieBunker KEBAP in der Schomburgstraße.

    Warteliste Merken
    • Neu im Programm
    • Voll
  • Preis: kostenlos
    10 - 30 Teilnehmende
    Kursnummer: 3300MMK21
    Di. 17:30 - 19:00, 2 UStd.
    09.04.19 - 09.04.19, 1 Termin
    Hafen City

    Seit 2017 erinnert der Gedenkort denk.mal Hannoverscher Bahnhof in der HafenCity an 8.000 Juden, Sinti und Roma, die zwischen 1940 und 1945 aus ihrem Leben gerissen und deportiert wurden. Bis 2021 entsteht am Lohsepark ein Dokumentationszentrum mit Dauerausstellung, erarbeitet von der KZ-Gedenkstätte Neuengamme. Die Historikerin Dr. Kristina Vagt erläutert auf einem Rundgang die Hintergründe und gibt Ihnen Einblicke in die weitere Planung des Gedenkorts.

    Warteliste Merken
    • Neu im Programm
    • Voll
  • Preis: kostenlos
    10 - 33 Teilnehmende
    Kursnummer: 0011MMM01
    Mi. 16:00 - 18:00, 2 UStd.
    10.04.19 - 10.04.19, 1 Termin
    Dr. Dirk Luckow
    Hamburg-Altstadt

    Sound, Vision, Film, zerstörtes Klavier: Was passiert, wenn Musiker*innen sich an Ideen und Strategien aus der Kunstwelt orientieren? Und was für Bilder entstehen, wenn Maler*innen sich von Musik beeinflussen lassen? Am Leben der Anderen interessiert zu sein, das Unbekannte zu verfolgen, es zu kopieren, es in die eigene Arbeit zu einzusetzen und zu benutzen, kurz: ein Cross-mapping zwischen den Welten der Musik und der bildenden Kunst zu betreiben, davon handelt die von dem Ex-Spex- und Electronic-Beats-Chefredakteur Max Dax kuratierte Ausstellung HYPER! A JOURNEY INTO ART AND MUSIC. Der Intendant der Deichtorhallen Hamburg, Prof. Dr. Dirk Luckow, und Max Dax erzählen vom Zustandekommen der aktuellen Ausstellung HYPER und erlauben einen Einblick hinter die Kulissen.

    Wichtige Hinweise
    Eine Kooperation mit den Deichtorhallen Hamburg.

    Warteliste Merken
    • Neu im Programm
    • Voll
  • Preis: 14,-
    18 - 40 Teilnehmende
    Kursnummer: 3100MMM21
    Fr. 14:00 - 16:00, 3 UStd.
    12.04.19 - 12.04.19, 1 Termin
    St. Pauli

    In Hamburg entsteht ein Museumsneubau, der dem Thema "Hafen" in seiner aktuellen und historischen Dimension angemessenen Raum geben wird. 120 Mio. Euro Fördermittel des Bundes sollen dazu beitragen, den weltweiten Handel und seine Auswirkungen auf die Lebens- und Arbeitswelt zu erklären. Es wird dabei nicht nur um den Austausch von Waren gehen. Vielmehr sind Menschen, Informationen, Kultur und Politik Teile dieser globalen Verflechtung. Es wird auch um die Kluft zwischen verschiedenen Wirtschaftszonen und der daraus folgenden Ungleichverteilung von Wohlstand sowie die eigene Position im Netzwerk gehen. Als Leitobjekt wird das Segelfrachtschiff PEKING, Baujahr 1911, die Dimension der Globalisierung anschaulich machen können, steht sie doch für die Phase des Salpeterhandels zwischen Hamburg und Chile, der nicht zuletzt in Hamburg mit dem Bau des Chile-Hauses eine dauerhafte Verankerung im Stadtbild erhalten hat.
    Auf der Barkassenfahrt werden die möglichen Standorte für das neue Museum von der Wasserseite her erkundet und die Schnittstellen zum aktuellen Hafengeschehen vorgestellt.

    Wichtige Hinweise

    Ursula Richenberger, Kulturwissenschaftlerin, seit Januar 2018 Projektleiterin für den Aufbau des Deutschen Hafenmuseums.

  • Preis: 6,-
    10 - 16 Teilnehmende
    Kursnummer: 3110MMM01
    Di. 18:00 - 20:15, 3 UStd.
    23.04.19 - 23.04.19, 1 Termin
    Justus Peltzer
    St. Pauli

    Justus Peltzer ist Mitarbeiter im Fanladen St. Pauli, dem sozialpädagogischen Fanprojekt. Er arbeitet im Dreieck Fans, Verein und Polizei und führt Sie durch den Fanladen, die aus der Fanszene finanzierten Fanräume und die Südkurve. Wie politisch ist Fußball? Welches Engagement gibt es rund um das Millerntor? Wie arbeiten Fanbeauftragte und Fanprojekt? Und steigt St. Pauli auf?

  • Preis: kostenlos
    10 - 18 Teilnehmende
    Kursnummer: 3110SBE20
    Mi. 18:00 - 19:30, 2 UStd.
    24.04.19 - 24.04.19, 1 Termin
    Dagmar Hanke
    Bergedorf

    Er trifft viele Entscheidungen vom Straßenbau über die Jugendhilfe bis hin zu Großprojekten wie dem neuen Stadtteil Oberbillwerder: Arne Dornquast (SPD) ist Leiter des Bezirksamts Bergedorf und gibt Einblicke in seine vielfältige Arbeit an der Schnittstelle zwischen Politik, Bürger/innen und rund 600 Verwaltungsmitarbeiter/innen.
    Hamburgs flächenmäßig größter Bezirk vereint Stadt und Land und bietet spannende aktuelle Themen: etwa die Entwicklung entlang der Schleusengrabenachse, das Stuhlrohrquartier und das Kultur- und Begegnungszentrum KörberHaus.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Fast voll
  • Preis: kostenlos
    8 - 70 Teilnehmende
    Kursnummer: 5300SHH01
    Do. 16:00 - 18:45, 3 UStd.
    02.05.19 - 02.05.19, 1 Termin
    Dr. phil. Frauke Priegnitz
    Finkenwerder

    „More than 130 nationalities make up the Airbus workforce and over 20 languages are spoken in our company”: Das Unternehmen ist stolz auf seine multinationale Ausrichtung. Doch wie schafft es Airbus, von der Diversität der Mitarbeitenden zu profitieren und Projekte nicht in Sprachverwirrung enden zu lassen? Hier schauen wir hinter die Kulissen.

    Wichtige Hinweise

    Wir treffen uns für den Transfer zum Veranstaltungsraum vor dem Haupteingang am Osttor. Bei Airbus besteht Ausweispflicht - bitte Personalausweis / Pass mitbringen.

    Mindestalter der Teilnehmer/innen: 14 Jahre.

    Warteliste Merken
    • Neu im Programm
    • Voll
  • Preis: kostenlos
    10 - 25 Teilnehmende
    Kursnummer: 0028NNN01
    So. 11:00 - 13:30, 3 UStd.
    19.05.19 - 19.05.19, 1 Termin
    Alsterdorf

    Seit 35 Jahren arbeitet die Evangelische Stiftung Alsterdorf an der Auflösung von Sonderwelten. Rund um den Alsterdorfer Marktplatz ist dies bereits Realität – und wird weiter verfolgt. Lernen Sie das Sengelmann-Quartier mitten in Alsterdorf kennen und seine Transformation auf dem Weg zum inklusiven Modell-Quartier.

    Vor 40 Jahren war das Gelände noch eine umzäunte Parallelwelt. Auf der einen Seite des Zaunes war Hamburg, auf der anderen Seite haben über 1.000 Menschen mit Behinderung gelebt, oft unter menschenunwürdigen Umständen. Seitdem hat ein Umwälzungsprozess begonnen, der das Leben vieler Menschen grundlegend verändert und das gesamte Gelände zum Stadtteil hin geöffnet hat.

    Heute gibt es den Zaun nicht mehr. Mit der Eröffnung des Alsterdorfer Marktes im Jahr 2003 entstand hier ein neues, attraktives Quartierszentrum, das täglich von mehr als 5.000 Menschen besucht wird. Das Stiftungsgelände entwickelte sich über die Jahre zu einem selbstverständlichen Bestandteil des Stadtteils. Für diesen Prozess wurde die Ev. Stiftung Alsterdorf 2017 vom Hamburger Senat als "Wegbereiter der Inklusion" ausgezeichnet. Ziel der Stiftung ist es, diesen erfolgreichen Transformationsprozess fortzusetzen, hin zu einem inklusiven Modell-Quartier. Dies soll sich auch im Namen spiegeln. Aus dem Gelände wird ein Quartier: das Sengelmann-Quartier.

    Die Tour führt durch die wechselhafte Geschichte des Ortes, zeigt aktuelle Planungen und wirft einen Blick in die (inklusive) Zukunft.

    Mehr Infos: http://www.q-acht.net/projekte/inklusives-quartier-alsterdorf.php

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Fast voll
  • Preis: kostenlos
    6 - 15 Teilnehmende
    Kursnummer: 8440MMM06
    Sa. 11:00 - 13:00, 3 UStd.
    01.06.19 - 01.06.19, 1 Termin
    Marina Schmidt
    Horn

    Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht sind als Instrumente für mehr Autonomie am Lebensende in aller Munde. Doch welche "Rahmenbedingungen" müssen erfüllt sein, damit eine Willenserklärung ihre Gültigkeit hat? Was braucht es an Auseinandersetzung mit Krankheit, der eigenen Zerbrechlichkeit, unserem Sterben aber auch mit unserem Leben, damit wir überhaupt Dinge verfügen können, die uns, unseren Angehörigen und dem jeweiligen Behandlungsteam am Ende unseres Lebens hilfreich sein können? Ehrenamtliche und Hauptamtliche aus dem Hospizdienst geben Ihnen einen Einblick in ihre Arbeit und laden Sie zu einem gemeinsamen Gespräch ein.

    Wichtige Hinweise
    In Kooperation mit dem Ambulanten Hospizdienst im Hamburger Osten: www.bodelschwingh.com

    Warteliste Merken
    • Neu im Programm
    • Voll
  • Preis: 6,-
    10 - 20 Teilnehmende
    Kursnummer: 3110MMM08
    Do. 17:00 - 19:15, 3 UStd.
    06.06.19 - 06.06.19, 1 Termin
    Anette Borkel
    Altstadt

    2016 haben die BI "Hamburg entfesseln!", die Evangelischen Akademie und die Patriotischen Gesellschaft die Initiative "Altstadt für Alle!" gegründet. Gemeinsam wollen sie Mut machen für eine kreative und innovative Stadtentwicklung im Herzen Hamburgs: für mehr Wohnraum, mehr soziale Mischung, mehr Platz für Begegnung, mehr Kultur und mehr Arbeitsplätze. Frank Engelbrecht, Pastor an St. Katharinen, und Wiebke Kähler-Siemssen, Geschäftsführerin der Patriotischen Gesellschaft, geben einen Einblick in die Arbeit der Initiative und führen dann durch die Altstadt, um Ideen für die Belebung des Öffentlichen Raums vorzustellen.

    buchen Merken
    • Neu im Programm
    • Plätze frei
  • Preis: kostenlos
    8 - 50 Teilnehmende
    Kursnummer: 2400ROB51
    Di. 17:30 - 19:00, 2 UStd.
    11.06.19 - 11.06.19, 1 Termin

    Vom kleinen Hamburger Schuh-Händler zur internationalen Unternehmensgruppe: Die Geschichte der Otto Group ist einzigartig und vom Wandel geprägt. Aber die Digitalisierung erfordert es, dass der Konzern erneut alte Muster im Denken und Handeln verändert. Dieser Kulturwandel zieht sich durch alle Bereiche der täglichen Arbeit: vom Arbeitsplatzumfeld, über neue Meetingstrukturen bis hin zur Art der Zusammenarbeit über Unternehmensgrenzen hinweg. Die Akteure berichten von den Chancen und Herausforderungen des ständigen Wandels und führen durch die neuen Räumlichkeiten und Arbeitswelten.

    Warteliste Merken
    • Neu im Programm
    • Voll